B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Nächste Haltestelle: Amazon
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Amazon/ Deutsche Bahn

Nächste Haltestelle: Amazon

Amazon Deutsche Bahn Logistikzentrum Schwaben Bahnhof

Die Amazon-Mitarbeiter können künftig mit dem Zug zur Arbeit in Graben fahren. Nach Informationen der Deutschen Bahn soll es dort bald einen eigenen Bahnhof geben.

Amazon hatte sich Anfang 2011 entschlossen, einen neuen Standort in Graben aufzubauen, der im Herbst letzten Jahres in Betrieb ging. Die gute Bahnanbindung war für seine Mitarbeiter ein wichtiger Standortfaktor, weshalb sich das Unternehmen genauso wie die Gemeinde Graben an den Kosten für den Haltepunkt beteiligt. Die übrigen Kosten tragen der Bund und die Deutsche Bahn AG.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Haltestelle schon früher geplant

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der neue Bahnhaltepunkt Graben (Lechfeld)-Gewerbepark soll am 21. Oktober 2012 in Betrieb genommen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt wird der Gewerbepark, in dem sich auch das Logistikzentrum von Amazon befindet, weiterhin mit Bussen an den Bahnhof Bobingen angeschlossen. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer Arbeitsbesprechung zwischen allen beteiligten Projektpartnern.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ursprünglich war die Inbetriebnahme des Bahn-Haltepunktesbereits für Sommer 2012 geplant. Bei der Planung stellte sich jedoch heraus, dass der neue Haltepunkt auch den zeitintensiven Umbau eines Bahnüberganges in Lagerlechfeld erforderlich macht, um die vorgeschriebenen Schrankenschließzeiten einzuhalten.

„Ich bedauere die Verschiebung des Inbetriebnahmezeitpunktes, schließlich möchten wir den zahlreichen Mitarbeitern der Firma Amazon und weiterer Unternehmen so schnell wie möglich eine direkte Zugverbindung zum Arbeitsplatz anbieten“, so Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil. Gleichzeitig zeigt Zeil Verständnis: „Die Sicherheit geht natürlich vor, da gibt es keinen Ermessensspielraum“, betont der Minister weiter.

Landkreis Augsburg finanziert die Busverbindung nach Graben

„Um den Mitarbeitern der Firma Amazon bis zur Inbetriebnahme des Bahnhalts Graben im Oktober weiterhin eine gute ÖPNV-Anbindung an den Bahnhof Bobingen zu bieten wird der Landkreis Augsburg für die Busverbindung Graben – Bobingen zusätzlich einen fünfstelligen Betrag bereitstellen“, so Landrat Martin Sailer. Der Landkreis finanziert bereits seit September 2011 die ÖPNV-Anbindung nach Bobingen.

„Dass sich der von Anfang an höchst ambitionierte Zeitplan für die Inbetriebnahme des Bahn-Haltepunktes leider nicht halten lässt, bedauere ich ebenfalls außerordentlich. Wir werden alles dafür tun, die Bedienung des Haltepunktes zum nun gesetzten Termin sicherzustellen“, versicherte der Konzernbevollmächtigte für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel.

Neuer Fahrplan berücksichtigt Amazon-Schichtpläne

Mit Inbetriebnahme der Station soll an der Strecke Augsburg – Landsberg ein neuer Fahrplan in Kraft treten, den die Deutsche Bahn AG in enger Abstimmung mit dem Freistaat ausgearbeitet hat. Er berücksichtigt auch die Schichtzeiten der Firma Amazon, um eine optimale An- und Abreise zum Arbeitsplatz zu ermöglichen. Die Bestellung der Züge übernimmt die Bayerische Eisenbahngesellschaft als Bestellorganisation des Freistaates.

Solange der Bahnhalt noch nicht in Betrieb ist, verkehrt auf Bestellung des Landkreises Augsburg weiterhin die AVV-Regionalbuslinie 714 von Graben zum Bahnhof Bobingen und zurück, wo Anschluss zu den Zügen von und nach Augsburg besteht. Für die Übergangszeit wird ab 10. Juni auch zugunsten der Amazon-Mitarbeiter nach der Spätschicht eine durchgehende Zugverbindung bis Augsburg-Oberhausen eingerichtet. Die AVV-Regionalbuslinie ist vollumfänglich in das Tarifangebot der Augsburger Verkehrsverbund GmbH eingebunden.