B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Nach der Bundestagswahl: Das fordert die IHK Schwaben
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bundestagswahl 2021

Nach der Bundestagswahl: Das fordert die IHK Schwaben

 292630_1_org_IMG_6148
Der IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Deutschland hat gemeinsam über den zukünftigen Bundestag abgestimmt. Es steht aber noch aus wer durch die Koalitionsbildung fortan das Land regiert. Die IHK Schwaben hat dabei klare Vorstellungen.

Am 26. September entschied Deutschland über seinen 20. Bundestag. Die Stimmenabgabe an den Wahlurnen ergab einen deutlichen Wählerwunsch. Das Volk sehnt sich nach Veränderung, wodurch CDU und SPD in ihrer Vorherrschaft abstürzten. Die Regierungsbildung liegt dem Vernehmen nach nun in den Händen der FDP und Grünen. Die anstehenden Wochen werden allen Parteien Inhaltsdiskussionen und Kompromisse abverlangen. Erst dann wird es zu einer mehrheitlichen Koalition kommen können. Die IHK Schwaben wünscht sich wie alle Wähler allerdings keine ausdauernden Verhandlungen.

Die Zukunft ist jetzt

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die Sondierungs- und die Koalitionsgespräche erfordern von den politischen Akteuren Sorgfalt und Tempo. Die Unternehmen sind auf politische Erneuerung mit verlässlichen Rahmenbedingungen für die Wirtschaft angewiesen. Es warten immense Aufgaben auf die künftige Bundesregierung“, sagt Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK-Schwaben. Damit wird klar, dass das künftig regierende Parteienbündnis nicht nur für den einzelnen Bürger von Interesse ist. Die Wirtschaft ist ebenso auf eine stabile Regierungsbildung angewiesen.

Wann erfolgt die Einigung?

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die IHK Schwaben macht deutlich, dass eine Koalition schnellstmöglich zustande kommen müsse. Nichtsdestotrotz bergen die ungewohnten Kräfteverhältnisse gewisse Schwierigkeiten in der gemeinsamen Wertefindung. Dennoch solle das Bündnis noch in diesem Jahr hervorgehen, wie Kopton optimistisch fordert. „Bis Weihnachten sollte eine stabile Regierung stehen, die den Innovations- und Reformstau in Deutschland schnell auflöst“, erklärt der IHK-Präsident. 

Darauf soll der Fokus liegen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wichtiger als eine schnell gebildete Koalition, ist weiterhin eine inhaltsreiche. So denkt auch Kopton: „Das künftige Regierungsbündnis muss unter anderem eine digitale Dekade einläuten, Anreize für Innovationen beispielsweise in Mobilität setzen, die Kosten- und Bürokratiebelastung senken, die Energiewende professioneller und die berufliche Bildung attraktiver gestalten.“ Jeder Tag, an dem diese Themen nicht politisch beeinflusst werden, schiebt die Herausforderungen nur weiter auf. „Je schneller es damit losgeht, umso besser auch für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der bayerisch-schwäbischen Unternehmen“, sagt Andreas Kopton abschließend.