SPONSORED POST Glasfaser für Industriedenkmal

M-net: Alte Gebäude aufleben lassen

Das Gaswerk-Areal in Augsburg. Foto: Thomas Hosemann/swa | M-net
Die Stadtwerke Augsburg und M-net hauchen dem Augsburger Gaswerk gemeinsam mit dem Netzwerkprofi SysTec neues digitales Leben ein.

Das Gaswerk Augsburg ist ein bedeutendes Industriedenkmal von europäischem Rang. Mit seiner über 100 Jahre alten Architektur versprühen die Gebäude ein einzigartiges Flair. Nachdem das Areal 2001 stillgelegt wurde, will der Eigentümer, die Stadtwerke Augsburg (swa), zusammen mit der Stadt Augsburg das Potenzial jetzt nutzen. Das Gelände wird im Laufe der nächsten Jahre zu einem einzigartigen Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Für die Realisierung dieser Vision arbeiten die swa mit ihrem Partner M-net und dem Netzwerkprofi Sys-Tec Hand in Hand.

Ein Industriedenkmal wird zukunftsfähig

Heute sind auf dem Areal bereits das Staatstheater, Gastronomie und zahlreiche Künstler ansässig. Zukünftig sollen ein Business-Park mit Räumlichkeiten für weitere Gastronomiebetriebe, Start-ups und insgesamt fünf Bürogebäude für über 100 Unternehmen entstehen. Um das Vorzeigeprojekt auf lange Zeit attraktiv zu gestalten, ist eine zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur essenziell. Grundlage hierfür bildet die von den Stadtwerken Augsburg installierte Glasfaser-Anbindung. Der Vorteil: Jeder Kunde bekommt die Bandbreite, die er bestellt. Als Vorreiter für Glasfaser-Internet ist M-net in Augsburg der ideale Partner für die Technik, die auf die Glasfaser geschaltet wird. Denn mit den Anschlüssen „Direct Access“, „Premium IP“ oder „Glasfaser SDSL“ steht jedem Mieter – vom kleinen Büro bis zum Großunternehmen – das passende Produkt zur Verfügung. Bandbreitenanforderungen von 50 Mbit/s bis zu 10 Gbit/s sind darüber ebenso abgedeckt wie die Kombination aus Telefon und Internet.

WLAN für mehrere tausend Nutzer

Doch damit nicht genug: Auf dem Areal mit einer Grundfläche von rund 70.000 Quadratmetern fand 2019 erstmals das mit 30.000 Besuchern hoch frequentierte Modular Musikfestival statt. Ziel war es, für das Gaswerkgelände sowie für tausende Besucher des Festivals eine fortschrittliche und einheitliche WLAN-Infrastruktur zu schaffen. Kein leichtes Unterfangen, denn wo eine große Anzahl an Nutzern gleichzeitig online ist, droht schnell eine Überlastung für das Netz. Auch musste sichergestellt werden, dass das Funkspektrum reibungslos funktioniert. Hier kam M-net mit seinem Partner, dem Netzwerkprofi SysTec Computer GmbH, ins Spiel. M-net stellte die Telekommunikationshardware und schaltete einen Direct Access Anschluss mit 250 Mbit/s. Darauf aufbauend stattete SysTec das Gelände flächendeckend mit hochleistungsfähigen WLAN-Access-Points aus. Das Resultat: Tausende Nutzer surften ohne Datenstau im Internet.

„Glasfaser ist die Zukunft – und ein Vorzeigeprojekt wie die Entwicklung des Gaswerks Augsburg beweist eindrucksvoll, warum das so ist. Gemeinsam mit unseren Partnern ist uns die perfekte Verschmelzung von Glasfaser und WLAN gelungen – also von festem und mobilem Datenzugang“, so Christian Smetana, Vertriebsleiter Regional Sales bei M-net.

M-net Telekommunikations GmbH
Niederlassung Augsburg
Curt-Frenzel-Straße 4
86167 Augsburg
Tel.: 0800 7767887
augsburg(at)m-net.de
www.m-net.de/geschaeftskunden

Artikel teilen
SPONSORED POST Glasfaser für Industriedenkmal

M-net: Alte Gebäude aufleben lassen

Das Gaswerk-Areal in Augsburg. Foto: Thomas Hosemann/swa | M-net
Die Stadtwerke Augsburg und M-net hauchen dem Augsburger Gaswerk gemeinsam mit dem Netzwerkprofi SysTec neues digitales Leben ein.

Das Gaswerk Augsburg ist ein bedeutendes Industriedenkmal von europäischem Rang. Mit seiner über 100 Jahre alten Architektur versprühen die Gebäude ein einzigartiges Flair. Nachdem das Areal 2001 stillgelegt wurde, will der Eigentümer, die Stadtwerke Augsburg (swa), zusammen mit der Stadt Augsburg das Potenzial jetzt nutzen. Das Gelände wird im Laufe der nächsten Jahre zu einem einzigartigen Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Für die Realisierung dieser Vision arbeiten die swa mit ihrem Partner M-net und dem Netzwerkprofi Sys-Tec Hand in Hand.

Ein Industriedenkmal wird zukunftsfähig

Heute sind auf dem Areal bereits das Staatstheater, Gastronomie und zahlreiche Künstler ansässig. Zukünftig sollen ein Business-Park mit Räumlichkeiten für weitere Gastronomiebetriebe, Start-ups und insgesamt fünf Bürogebäude für über 100 Unternehmen entstehen. Um das Vorzeigeprojekt auf lange Zeit attraktiv zu gestalten, ist eine zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur essenziell. Grundlage hierfür bildet die von den Stadtwerken Augsburg installierte Glasfaser-Anbindung. Der Vorteil: Jeder Kunde bekommt die Bandbreite, die er bestellt. Als Vorreiter für Glasfaser-Internet ist M-net in Augsburg der ideale Partner für die Technik, die auf die Glasfaser geschaltet wird. Denn mit den Anschlüssen „Direct Access“, „Premium IP“ oder „Glasfaser SDSL“ steht jedem Mieter – vom kleinen Büro bis zum Großunternehmen – das passende Produkt zur Verfügung. Bandbreitenanforderungen von 50 Mbit/s bis zu 10 Gbit/s sind darüber ebenso abgedeckt wie die Kombination aus Telefon und Internet.

WLAN für mehrere tausend Nutzer

Doch damit nicht genug: Auf dem Areal mit einer Grundfläche von rund 70.000 Quadratmetern fand 2019 erstmals das mit 30.000 Besuchern hoch frequentierte Modular Musikfestival statt. Ziel war es, für das Gaswerkgelände sowie für tausende Besucher des Festivals eine fortschrittliche und einheitliche WLAN-Infrastruktur zu schaffen. Kein leichtes Unterfangen, denn wo eine große Anzahl an Nutzern gleichzeitig online ist, droht schnell eine Überlastung für das Netz. Auch musste sichergestellt werden, dass das Funkspektrum reibungslos funktioniert. Hier kam M-net mit seinem Partner, dem Netzwerkprofi SysTec Computer GmbH, ins Spiel. M-net stellte die Telekommunikationshardware und schaltete einen Direct Access Anschluss mit 250 Mbit/s. Darauf aufbauend stattete SysTec das Gelände flächendeckend mit hochleistungsfähigen WLAN-Access-Points aus. Das Resultat: Tausende Nutzer surften ohne Datenstau im Internet.

„Glasfaser ist die Zukunft – und ein Vorzeigeprojekt wie die Entwicklung des Gaswerks Augsburg beweist eindrucksvoll, warum das so ist. Gemeinsam mit unseren Partnern ist uns die perfekte Verschmelzung von Glasfaser und WLAN gelungen – also von festem und mobilem Datenzugang“, so Christian Smetana, Vertriebsleiter Regional Sales bei M-net.

M-net Telekommunikations GmbH
Niederlassung Augsburg
Curt-Frenzel-Straße 4
86167 Augsburg
Tel.: 0800 7767887
augsburg(at)m-net.de
www.m-net.de/geschaeftskunden

nach oben