B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
LEW setzt als erstes Deutsches Unternehmen auf den Kulturmatcher
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Akquise von Fachkräften

LEW setzt als erstes Deutsches Unternehmen auf den Kulturmatcher

Das Hauptgebäuder der Lechwerke AG in Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das Hauptgebäuder der Lechwerke AG in Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Ob der potenzielle Arbeitgeber zu einem passt, können Bewerber nun bereits im Vorfeld testen. Die Lechwerke bieten Job-Interessierten als deutschlandweit erstes Unternehmen nun den „Kulturmatcher“ an. Der Online-Test vergleicht persönliche Neigungen mit dem herrschenden Arbeits-Umfeld.

„Passt das Unternehmen zu mir?“ ist eine Frage, die sich Arbeitnehmer immer häufiger stellen. Unternehmens-Kultur spielt für viele neben Gehalt, Position und Aufgaben eine immer größer werdende Rolle. Die Lechwerke AG (LEW) setzt daher nun auf ein wissenschaftliches Verfahren, um passende Fachkräfte zu finden. Das Unternehmen stellt dazu den Kulturmatcher der CYQUEST GmbH bereit. LEW begleitet damit die Testentwicklung und Markteinführung. „Diese Pilotphase ist für uns natürlich besonders spannend. Schließlich möchten wir den Kulturmatcher kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren“, so Joachim Diercks, Geschäftsführer von CYQUEST.

LEW will passende Bewerber finden

Beim Kulturmatcher handelt es sich um eine Online-Anwendung. Diese ermöglicht eine statistisch valide Prognose, ob und wie Bewerber und Arbeitgeber in Sachen Unternehmens-Kultur zusammenpassen. „Drei Dinge waren uns bei der Testentwicklung besonders wichtig. Er soll erstens eine Entscheidungs-Hilfe sein, ob man sich bei uns bewerben will. Zweitens soll er nach wissenschaftlichen Maßstäben belastbare Ergebnisse über Unternehmens-Kultur produzieren. Und drittens soll er natürlich auch Spaß machen. Aus den Bewerber-Feedbacks schließen wir, dass das bislang ganz gut funktioniert“, erklärt Stefan Reiser aus dem Personal-Marketing von LEW. Er hat die Einführung des Kulturmatchers bei der Lechwerke AG begleitet.

Arbeitgeber kann Test-Ergebnis nicht einsehen

Über aktuell 80 Fragen werden verschiedene Wünsche und Erwartungen abgeglichen. Der Test dauert rund 15 Minuten, soll jedoch noch einmal deutlich verkürzt werden. Das Verfahren ist spielerisch aufgebaut. So werden einzelne Themen durch jeweils zwei Situationen dargestellt. Durch Verschieben eines Reglers kann der Bewerber sich eher der einen oder der anderen Seite zuordnen. Abgefragt werden beispielsweise, ob im persönlichen Wunsch-Unternehmen eher ein familiäres Arbeitsumfeld oder professionelle Distanz gelten soll. Am Ende wird ein persönliches Werteprofil erstellt. Die Auswertung erklärt, zu wie viel Prozent der Bewerber zu LEW passt. Das Testergebnis ist dabei ausschließlich als Hilfestellung für die Bewerbungs-Entscheidung gedacht. LEW hat keinen Zugriff auf die Daten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema