B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
LEW & Dehner: Spatenstich für neue Energie- und Wärmeversorgung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Lechwerke AG

LEW & Dehner: Spatenstich für neue Energie- und Wärmeversorgung

 Dehner und BEW/LEW starten ein neues Projekt zur Energie- und Wärmeversorgung in Rain am Lech. Foto: LEW/Bleier

Die Errichtung erneuerbarer Energie-Quellen ist aktueller denn je. Auch BEW und Dehner starten ein Projekt für eine neue Energie- und Wärmeversorgung. So wird eine Heiz-Zentrale in Betrieb genommen, mit  der Dehner nicht nur sich versorgen kann. Denn auch Teile der regionalen Bevölkerung werden damit versorgt.

Die Bayerische Elektrizitätswerte GmbH (BEW) und die Garten-Center-Kette Dehner GmbH & Co. KG starten das Projekt für neue Energie- und Wärmeversorgung. Die Idee wird am Dehner Stammsitz in Rain am Leche umgesetzt. Geplant ist die Errichtung einer neuen Heiz-Zentrale mit Fernwärmenetz. Gemeinsam mit dem Ersten Bürgermeister Gerhard Martin wurde das Konzept vorgestellt. Künftig soll mit einer Kraft-Wärme-Kopplung Energie erzeugt werden. Nach der Fertigstellung wird die Anlage sowohl die Strom- als auch die Wärmeversorgung des Dehner Dienstleistungszentrums übernehmen.

LEW und Dehner machen wichtigen Schritt für zukunftsfähige Energie-Versorgung

„Unsere Energiezukunft ist hier – in der Region. Daher entwickelt unser Tochter-Unternehmen BEW für Kommunen, öffentliche Auftraggeber und Unternehmen Lösungen zur dezentralen Energie-Erzeugung vor Ort“, sagt LEW- Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. „Gemeinsam mit Dehner setzen wir einen weiteren wichtigen Baustein für eine zukunftsfähige Energie-Versorgung um. Darauf bin ich stolz.“ In der neuen Heiz-Zentrale werden zwei BHKW (Blockheizkraftwerke) und Erdgaskessel installiert. Insgesamt liefert die Anlage eine Heizleistung von elf Megawatt. Zusätzlich erzeugt die Heizzentrale Strom mit einer elektrischen Leistung von 1,25 Megawatt.

BEW am Projekt für Dehner-Heiz-Zentrale Rain beteiligt

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch ein Tochterunternehmen der BEW, die Schwaben GmbH (WVS), ist an dem Projekt beteiligt. Die WVS betreibt bereits mehrere Wärme-Netze in Königsbrunn, Günzburg und Grundremmingen. Nun übernimmt sie für Dehner Planung, Bau und Errichtung. Darüber hinaus kümmert es sich auch um den Betrieb der neuen Energie- und Wärme-Versorgungsanlagen. „BEW hat für Dehner ein maßgeschneidertes Konzept entwickelt: Es deckt den Energiebedarf des Unternehmens optimal ab. Und es erzeugt Wärme und Strom besonders wirtschaftlich und umweltfreundlich“, erklärt Peter Strobel, Geschäftsführer der BEW. „Wir freuen uns, dass wir dieses Vorzeigeprojekt für die Region nun in die Tat umsetzen.

Neue Heiz-Zentrale versorgt Dehner und Bevölkerungsteile in Rain

„Leben mit der Natur – das ist seit über 65 Jahren unser Leitgedanke. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind für uns daher auch bei der Energie-Versorgung wichtig!, betont Dehner Geschäftsführer Dr. Hansjörg Flassak. „Die neue Heiz-Zentrale mit Kraft-Wärme-Kopplung senkt nicht nur unsere Energiekosten für Heizung und Strom. Ihre energieeffiziente Technik schont auch die Umwelt.“ Die Heiz-Zentrale versorgt eine Fläche von 165.000 m² mit Wärme-Energie. Für die Wärme-Verteilung errichtet BEW ein Fernwärme-Netz mit einer Gesamtlänge von 3.500 Metern. Über das Fernwärme-Netz können zukünftig auch weitere Verbraucher in Teilen der Stadt Rain mit Heiz-Energie beliefert werden.

BEW errichtet Mittelspannungs-Netz auf Dehner-Areal

Zusätzlich ertüchtigt BEW das Mittelspannungs-Netz auf dem Dehner Areal. Das 20-kV-Netz wird so umgebaut und ergänzt, dass der Strom aus den BHKW direkt vor Ort verwendet werden kann. Strom, der nicht am Dehner Standort verbraucht wird, wird ins öffentliche Netz eingespeist. Der Betrieb erfolgt durch die LEW Verteilnetz GmbH. Die BEW ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Augsburger Lechwerke AG. Zu den Geschäftsfelder der BEW zählen die Wasserkraft, Energie-Dienstleistungen sowie diverse Netz-Dienstleistungen. Die BEW bietet ein breites Angebot an individuellen Energie-Dienstleistungen und –Konzepten. Beispielsweise Fernwärme-Netze, Wärme- und Kälteerzeugung aus BHKW- oder Biomasseanlagen und auch Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wie Photovoltaik und Wind. Mit dem Projekt setzen Dehner und BEW einen wichtigen Meilenstein für zukunftsweisende Energie- und Wärme-Erzeugung.