B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Lechbäck, Kunden besichtigen Backstube
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Lechbäck

Lechbäck, Kunden besichtigen Backstube

Blick in die Backstube bei Lechbäck, Foto: Lechbäck

Am 28. März 2012 lud Lechbäck einige seiner Kunden zu einer exklusiven Betriebs-Besichtigung ein. Die Besichtigung fand unter dem Motto „Blick in die Backstube“ in der Produktionsstätte in der Siemensstraße in Gersthofen statt.

Lechbäck, war es sehr wichtig, die Türen zur Backstube für seine Kunden zu öffnen: „Sagen können wir viel, wir möchten es aber zeigen. Mit dem Ziel, dass die Kunden sehen, was wir wie tun!“. Beim Blick in die Backstube erhielten die Teilnehmer deshalb einen Einblick in den Produktionsablauf. Auch in die Maßnahmen zur Erreichung der hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei Lechbäck erhielten die Kunden exklusive Einblicke.

Rundgang ermöglicht umfassende Einblicke in alle Bereiche

Um 5:00 Uhr in der Früh wurden die Besucher von Herrn Dr. Brandstetter (Mitinhaber von Lechbäck), Herrn Veit (Qualitätsbeauftragter) und Herrn Boehlke (Bäckermeister und Betriebsleiter) begrüßt. Dann startete der Rundgang, bei dem die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in alle Bereiche erhielten. Zunächst erhielten sie Einblicke in die Konditorei. Auch der Reinigungsbereich, das Rohstofflager und die Backstube konnten besichtigt werden. Bei dem Rundgang gab es sogar Einblicke in den Sandwich-Bereich bis hin zur Kisten-Waschanlage und dem Auslieferungs-Bereich. Die „Lechbäcker“ erklärten hierbei die Produktions- und Reinigungs-Abläufe. Bei der Brezen-Herstellung durften die Teilnehmer sogar selbst aktiv werden und Brezen formen.

Brezen sorgten für große Aufmerksamkeit

Bei der Brezen-Herstellung war das Interesse der Besucher so groß. Daher wurde den Besuchern der gesamte Produktions-Ablauf gezeigt. Nach dem Abwiegen der Zutaten übernimmt eine Riesen-Knetmaschine die Teigherstellung. Eine Portionier- und Vorbereitungsanlage formt die Teigstränge. Diese werden von vier bis fünf Mitarbeiterinnen per Hand in der Luft zu Brezen geformt. Nachdem die Brezen in einem warmen und feuchten Gärraum aufgegangen sind, werden sie noch kurz im Kühlraum abgestellt. Damit können sie – so sagt der Fachmann – auch gut gelaugt werden. Mit Lauge und Salz versehen, verharren die Brezen dann 15 Minuten in dem 6-etagigen Thermoöl-Ofen. Danach kommen sie direkt in die Transportkisten, bereit für die Auslieferung in die 26 Lechbäck-Filialen. „Sehr interessant! Meine tägliche Breze werde ich jetzt bewusster genießen.“, so ein Teilnehmer.

„Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt!“

Bei einem abschließenden Frühstück wurde noch so manch interessante Frage beantwortet. Das Lechbäck-Team erfuhr die positive Rückmeldung seitens der Teilnehmer: „Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt!“ In allen Filialen liegt ab Ende April eine Sonderausgabe einer Kundenzeitschrift. In dieser sind weitere Inhalte und Informationen über die Besichtigung in der Backstube und Lechbäck allgemein zu erfahren.

Weitere Informationen im Internet unter www.lechbaeck.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema