B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Landratsamt Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg

Landratsamt Augsburg

Guter Rat für Unternehmen und Existenzgründer. Die Aktivsenioren Bayern bieten einen Sprechtag im Landkreis Augsburg an.

Eine neue Existenz zu gründen bedarf einiger Vorbereitung. Das Unternehmenskonzept muss geprüft werden. Startmaßnahmen und mögliche Alternativen zur Existenzgründung sollten gut vorbereitet werden. Über 70% der Existenzgründungen scheitern aufgrund der schlechten Vorbereitung. Deshalb bietet die Existenzgründer-Beratung der Aktivsenioren eine optimale Hilfe um erfolgreich ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Der nächste Termin

Am Montag, 16. Mai, halten die „Aktivsenioren Bayern e.V.“ wieder einen Sprechtag im Landkreis Augsburg ab. Kleine und mittelständische Firmen und Existenzgründer haben die Möglichkeit, sich kostenlos in Firmenangelegenheiten beraten zu lassen. Der Sprechtag findet von 14 bis 16 Uhr im Landratsamt Augsburg, Raum W 001, Erdgeschoss, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg, statt.

Beratung mit Erfahrung

Die Aktivsenioren sind eine bayernweite Vereinigung von ehemaligen Führungskräften aus. Die Aktivsenioren stammen aus 70 Bereichen der Wirtschaft. Mehr als 250 Experten im Ruhestand geben ihre Berufs- und Lebenserfahrung an Ratsuchende weiter. Sie bieten praktische Unterstützung in Wirtschaft und Technik: Geschäftskonzept und Analyse, Finanzierung und Marketing, Organisation und Strategie sind dabei unter anderem die Themen.

Umfangreiche Themen

Beraten wird zu Themen wie: Wie erstelle ich einen Businessplan? Ordentliche Finanzierung und Abwicklung von Gründungsformalitäten. In den Blick genommen wird aber auch der gewerbliche Rechtschutz sowie Personalwesen, Organisation und Prozessoptimierung. Zudem können auch Marketing und Qualitätsmanagement thematisiert werden. Probleme bei Fertigung, Einkauf oder im Controlling sollten hier gelöst werden können.

Rat vom Experten

Die Aktivsenioren arbeiten ehrenamtlich und honorarfrei. Der Sprechtag dient der ersten Kontaktaufnahme zwischen dem Ratsuchenden und dem Experten. Eine Anmeldung für den Sprechtag ist nicht erforderlich. Als Ansprechpartner beim Sprechtag im Landratsamt Augsburg steht Kurt Frieters, ehemaliger Betriebsleiter eines Fassadenbauunternehmens, zur Verfügung. Nähere Informationen gibt Kurt Frieters (Tel. 0821/ 60 25 97, Fax 0821/ 60 26 05) oder der Wirtschaftsbeauftragte des Landkreises Augsburg, Ulrich Gerhardt, unter Telefonnummer 0821/ 3102-2303. Weitere Sprechtage sind vorgesehen.

Informationen auf einen Blick

WAS: Unternehmen- und Existenzgründerberatung der Aktivsenioren
WANN: 16. Mai 2011, 14 bis 16 Uhr
WO: Landratsamt Augsburg, Raum W 001, Erdgeschoss, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg

Weitere Informationen finden Sie unter: www.landkreis-augsburg.de.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema