B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Klinikum Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Klinikum Augsburg

Klinikum Augsburg

Die Herzchirurgie des Klinikum Augsburg hat einen Kooperationsvertrag mit dem Klinikum Kaufbeuren unterzeichnet.

Am 6. Juli wurde zwischen der Herzchirurgie am Klinikum Augsburg und der Kardiologie am Klinikum Kaufbeuren ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Damit der letzte Meilenstein gesetzt auf dem Weg zur Gründung des Herzzentrums Ostallgäu-Kaufbeuren. Damit kann Herzpatienten im Ostallgäu noch mehr Sicherheit gewährleistet werden.

Expertenteam ist sofort zur Stelle

"Bei komplizierten interventionellen Eingriffen mit erhöhtem Risiko sind wir mit einem Herzchirurgenteam aus Augsburg vor Ort im Herzzentrum Ostallgäu-Kaufbeuren als Back-up, um im Falle einer Komplikation unmittelbar in Form einer Not-Operation reagieren zu können", erklärt Prof. Dr. med. Dr. h.c. Michael Beyer, Chefarzt der Herzchirurgie am Klinikum Augsburg. "Dieses Herzzentrum ist ein Projekt mit Modell-Charakter, um das uns viele beneiden werden. Im Vordergrund steht immer ein optimales Konzept für Patienten - egal ob in der Stadt oder auf dem Land."

Mehr Sicherheit für die Patienten

Der Verwaltungsrats-Vorsitzende der Kliniken Ostallgäu, Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse betonte, "dass es Ziel sein muss, dass unsere Patienten, wenn sie dringende Hilfe benötigen, auf der Autobahn A 96 links nach Augsburg abbiegen." Er freut sich für die Patienten in der Region, dass das Herzzentrum Ostallgäu-Kaufbeuren gegründet wurde, um den Patienten mehr Sicherheit und Versorgungsqualität auch vor Ort zu bieten. "Für uns ist die Kooperation auch eine Qualitätsbestätigung", so der stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende, Landrat Johann Fleschhut: "Sie ist ein Beispiel für die Zukunftsbewegung, und wir können ein guter Partner für Augsburg sein."

Team aus Augsburg kann eingeflogen werden

Bei Eingriffen, bei denen es wider Erwarten zu Komplikationen kommt, kann durch die neue Kooperation zudem auch innerhalb kürzester Zeit ein Herzchirurgenteam aus Augsburg eingeflogen werden. Darüber hinaus ist es schon seit einiger Zeit möglich, kleinere geplante Eingriffe am offenen Herzen direkt im Klinikum Kaufbeuren durchzuführen wie z.B. spezielle Schrittmacher-Implantationen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit des Herzens.

Zusammenarbeit ist bewährt

Der Leiter der Elektrophysiologie am Klinikum Kaufbeuren, Priv.-Doz. Dr. Marcus Koller, betont, dass bereits in der Vergangenheit in vielfacher Weise mit dem Klinikum Augsburg zusammengearbeitet wurde: "Die direkte Anbindung per Internet in die Herzchirurgie in Augsburg" helfe den Patienten vor Ort im Allgäu. Mit dieser Kooperationsvereinbarung geht der Startschuss für die Gründung des Herzzentrums Ostallgäu-Kaufbeuren einher, das Patienten mit Herzinfarkt oder anderen Herzerkrankungen ein umfassendes Konzept zur optimalen Behandlung bietet.

Medizin für  2 Millionen Bürger

Wie wichtig eine enge Vernetzung der Gesundheits-Einrichtungen in ganz Schwaben ist, wird gerade am Beispiel von Herzerkrankungen deutlich: "Am Klinikum Augsburg investiert der Freistaat 300 Millionen Euro in die Generalsanierung und weitere 50 Millionen Euro in top-moderne Medizintechnik", erklärt Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. "Unser Auftrag als einziges Haus der Maximalversorgung Schwabens mit Spitzenmedizin auf universitärem Niveau ist es, allen rund zwei Millionen Bürgern im ganzen Regierungsbezirk beste Medizin wohnortnah zu bieten.

Freude über die Partnerschaft

" Daher hat das Klinikum als größtes Krankenhaus in Schwaben mit zahlreichen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen Kooperationen vereinbart und "wir freuen uns sehr, dass wir jetzt auch die Kliniken Ostallgäu als Partner gewinnen konnten", so Schmidtke und Professor Beyer.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform