Studie

In Augsburg sind die Karrierechancen hoch

Augsburg gehört bundesweit zu den attraktivsten Städten in Bezug auf Karrierechancen. Das ist das Ergebnis einer Studie von ophigo. Die Gründe sind dabei vielseitig.

Die Bürosuche ophigo hat eine neue Studie durchgeführt. Dabei ging es um die 30 bevölkerungsreichsten Städte in Deutschland und deren Potential für eine erfolgreiche Berufskarriere. Damit ist jetzt eine Rangliste entstanden, die zeigen, in welchen Städten die Chance Karriere zu machen potentiell größer ist, als in anderen. Um die Rangliste zu erstellen, wurde jede Stadt auf zehn Kriterien untersucht. Dazu zählen die Wirtschaftsleistung der Stadt, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Einwohner und pro erwerbstätigen Arbeitnehmer. Aber auch die Anzahl der registrierten Unternehmen, das verfügbare Jahreseinkommen, die Bevölkerungsdichte. Dazu kam außerdem noch die durchschnittliche Miete, die Verbreitung von Grünflächen sowie der Preis für ein Mittagsgericht im Business Lunch-Tarif. 

Valerio Sivierio: Selbstständige sind vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt

„Wenn sich der berufliche Erfolg trotz größter Anstrengungen nicht einstellen will, lohnt es sich, Veränderungen in Erwägung zu ziehen”, erlkärte Valerio Siviero, Gründer von ophigo. „Besonders Selbstständige und Freischaffende sind vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt, die das Erreichen ihrer Karriereziele beeinflussen. Mit dem Karriereatlas wollen wir deshalb eine Hilfestellung bieten, damit Menschen besser einschätzen können, in welcher Stadt der nächste Karriereschub warten könnte.”

Augsburg im Detail

Für die Stadt Augsburg ermittelte die Studie 14.863 Unternehmen. Im Schnitt verdient der Augsburger dabei im Jahr rund 24.963 Euro, das sind etwa 2.080 Euro im Monat. Die Miete in einer Ein-Zimmer-Wohnung kostet durchschnittlich 743 Euro. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 4,7 Prozent, ein Business-Lunch kostet etwa 7,73 Euro. Damit ergibt sich ein Gesamtwert von 66,00 Punkten in der Gesamtauswertung. Im Ranking landet die Stadt Augsburg auf Platz 7. Den ersten Platz belegt mit 100 Punkten München, gefolgt von Stuttgart, Hamburg, Karlsruhe, Frankfurt und Mannheim. Auf den Plätzen nach Augsburg landeten Nürnberg, Wiesbaden und Bonn. Die gute Platzierung für Augsburg ergäbe sich laut ophigo dabei vor allem durch die geringe Arbeitslosigkeit, sowie das günstige Verhältnis zwischen Lebenshaltungskosten und Verdienst.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Studie

In Augsburg sind die Karrierechancen hoch

Augsburg gehört bundesweit zu den attraktivsten Städten in Bezug auf Karrierechancen. Das ist das Ergebnis einer Studie von ophigo. Die Gründe sind dabei vielseitig.

Die Bürosuche ophigo hat eine neue Studie durchgeführt. Dabei ging es um die 30 bevölkerungsreichsten Städte in Deutschland und deren Potential für eine erfolgreiche Berufskarriere. Damit ist jetzt eine Rangliste entstanden, die zeigen, in welchen Städten die Chance Karriere zu machen potentiell größer ist, als in anderen. Um die Rangliste zu erstellen, wurde jede Stadt auf zehn Kriterien untersucht. Dazu zählen die Wirtschaftsleistung der Stadt, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Einwohner und pro erwerbstätigen Arbeitnehmer. Aber auch die Anzahl der registrierten Unternehmen, das verfügbare Jahreseinkommen, die Bevölkerungsdichte. Dazu kam außerdem noch die durchschnittliche Miete, die Verbreitung von Grünflächen sowie der Preis für ein Mittagsgericht im Business Lunch-Tarif. 

Valerio Sivierio: Selbstständige sind vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt

„Wenn sich der berufliche Erfolg trotz größter Anstrengungen nicht einstellen will, lohnt es sich, Veränderungen in Erwägung zu ziehen”, erlkärte Valerio Siviero, Gründer von ophigo. „Besonders Selbstständige und Freischaffende sind vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt, die das Erreichen ihrer Karriereziele beeinflussen. Mit dem Karriereatlas wollen wir deshalb eine Hilfestellung bieten, damit Menschen besser einschätzen können, in welcher Stadt der nächste Karriereschub warten könnte.”

Augsburg im Detail

Für die Stadt Augsburg ermittelte die Studie 14.863 Unternehmen. Im Schnitt verdient der Augsburger dabei im Jahr rund 24.963 Euro, das sind etwa 2.080 Euro im Monat. Die Miete in einer Ein-Zimmer-Wohnung kostet durchschnittlich 743 Euro. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 4,7 Prozent, ein Business-Lunch kostet etwa 7,73 Euro. Damit ergibt sich ein Gesamtwert von 66,00 Punkten in der Gesamtauswertung. Im Ranking landet die Stadt Augsburg auf Platz 7. Den ersten Platz belegt mit 100 Punkten München, gefolgt von Stuttgart, Hamburg, Karlsruhe, Frankfurt und Mannheim. Auf den Plätzen nach Augsburg landeten Nürnberg, Wiesbaden und Bonn. Die gute Platzierung für Augsburg ergäbe sich laut ophigo dabei vor allem durch die geringe Arbeitslosigkeit, sowie das günstige Verhältnis zwischen Lebenshaltungskosten und Verdienst.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben