B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Immobilien: Toulouse, München und Hamburg am attraktivsten
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
PATRIZIA Immobilien AG

Immobilien: Toulouse, München und Hamburg am attraktivsten

Toulouse, München und Hamburg sind die attraktivsten Standorte für Investitionen in Mietwohn-Immobilien. Dies ergab eine Untersuchung des Augsburger Unternehmens PATRIZIA Immobilien. Die Studie soll helfen, Immobilienmärkte europaweit zu vergleichen.

Bei der Untersuchung wurden 82 europäische Städte verglichen. Geprüft wurden sie dabei hinsichtlich ihrer demographischen und wirtschaftlichen Fundamental-Daten, wie Wirtschafts- und Bevölkerungs-Wachstum, Einwohner-Dichte, Arbeitslosen-Quote und Beschäftigungs-Zahlen. Auch der institutionelle Rahmen, d.h. rechtliche Rahmenbedingungen und das Vorhandenseins eines institutionellen Mietwohnungs-Marktes wurden untersucht. „Die besten Risiko-Rendite-Profile finden Investoren in Nordwesteuropa, also Skandinavien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden“, sagt Dr. Markus Cieleback, Leiter Research der PATRIZIA Immobilien AG.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Einteilung der Städte in vier Gruppen – je nach Risiko-Rendite-Profil

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Autoren der Studie unterscheiden vier Städtegruppen hinsichtlich ihres Risiko-Rendite-Profils. Zur ersten Gruppe gehören Städte, in denen sich überdurchschnittliche Erträge bei unterdurchschnittlichem Risiko erzielen lassen. Dazu gehören im Wesentlichen die nordwest-europäischen Hauptstädte und der Großteil der in diesen Ländern liegenden Sekundär-Standorte. Die zweite Gruppe bilden Städte mit sowohl unterdurchschnittlichen Risiko als auch unterdurchschnittlichen Ertrags-Perspektiven. In diese Gruppe fallen die italienischen Städte, einige Städte aus Griechenland und Spanien sowie vereinzelte nordwest-europäische Sekundär-Standorte. Zur dritten Gruppe zählen Städte mit unterdurchschnittlichen Erträgen bei vergleichsweise hohem Risiko. Dazu zählen die Mehrzahl der Städte der iberischen Halbinsel, die englischen Regionalmärkte sowie eine Reihe osteuropäischer Sekundär-Standorte. Die letzte Gruppe bilden schließlich die Städte, die ihr vergleichsweise hohes Risiko durch überdurchschnittliche Erträge kompensieren. Darunter fallen die Städte aus dem Baltikum und Polen sowie die meisten osteuropäischen Hauptstädte.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für eine Investitions-Strategie müssen aber noch andere Faktoren berücksichtigt werden

„Die Ergebnisse unserer Analyse liefern europaweit agierenden Investoren, die sich in Wohn-Immobilien engagieren wollen, einen ersten Einblick in die relative Attraktivität der einzelnen untersuchten Märkte zueinander“, erläutert Cieleback. Für eine konkrete Investitions-Strategie bedarf es nach Ansicht des Experten allerdings noch einer Analyse der lokalen Leerstands- und Angebots-Risiken: „Scheinbar attraktive Märkte können durchaus wieder aus dem Investment-Fokus rücken, während auf den ersten Blick weniger attraktive Märkte infolge attraktiver Angebots-Bedingungen aufgenommen werden“, so Cieleback von der PATRIZIA AG

Über die PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit nahezu 30 Jahren, mit nahezu 500 Mitarbeitern in zehn Ländern, als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Die Geschäftstätigkeit umfasst den Ankauf, die Wertoptimierung und Platzierung von Wohn- und Gewerbe-Immobilien. Als anerkannter Geschäftspartner großer institutioneller Anleger sowie der öffentlichen Hand agiert das Unternehmen national wie international und deckt die gesamte Wertschöpfungs-Kette rund um die Immobilie ab.

Weitere Informationen unter www.patrizia.ag

Artikel zum gleichen Thema