Im Nischengeschäft erfolgreich

Im Nischengeschäft erfolgreich

Flughafen Augsburg bietet als Business-Airport Air Omega UK viele Chancen - Ab 2. Juni fliegt die Airline auch nach Hamburg.

Vor fünf Wochen gab es den ersten Kontakt, fünf Tage später erfolgte das erste Gespräch mit den Reiseveranstaltern Domberger-Reisen und Reiseservice Zlataric, drei Wochen später flog Air Omega UK bereits den ersten Charterflug nach Neapel. "Wenn ich etwas zusage, wird es auch eingehalten. Darauf können Sie sich verlassen", betonte Arnim Peuker, Geschäftsführer der Air Omega UK, seit den ersten Verhandlungen mit dem Flughafen Augsburg.

"Dass Air Omega UK bereits die ersten Charterflüge durchführt, schafft Vertrauen bei den Kunden", begrüßt Flughafen-Chef Eberhard Müller die klare Vorgehensweise der Airline. "Der Flughafen Augsburg mit seinem Einzugsgebiet hat optimale Voraussetzungen für einen Erfolg der Airline. Mit Air Omega UK bieten wir nicht nur kurze unkomplizierte schnelle Wege, einen Check-In bis zu 15 Minuten vor Abflug, sondern auch kurze Flugzeiten mit Jets", so Müller. Bessere Voraussetzungen für den Geschäftsreisenden könne es nicht geben.

Am Mittwoch gaben der Flughafen gemeinsam mit der Airline bekannt, dass Air Omega UK ab Sonntag, 1. Juni 2003, nach Düsseldorf und Berlin fliegen werde. Am Donnerstag erklärte Peuker seine Bereitschaft, ab 2. Juni den Linienflugbetrieb auch nach Hamburg aufzunehmen. "Dank unseres Jets können wir das möglich machen und zwar schon bevor wir unsere dritte Embraer 135 bekommen werden". Die Auslieferung dieser Maschine wird für den August erwartet. So wird Air Omega UK von Montag bis Freitag mindestens zweimal täglich morgens und abends nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg und an den Sonntagen zu allen drei Destinationen einmal täglich fliegen. Wie bereits bekannt gegeben setzt Air Omega UK Jets vom Typ Embraer 135 ein. "Mit diesen top-neuen Flugzeugen mit 37 Ledersitzen werden wir einen Top-Service gemeinsam mit der Augsburg Air Caterer GmbH anbieten", verspricht der Airline-Chef.

Damit die Kunden die Flüge schnell buchen können, sind bereits die ersten Schritte mit dem Airline-Competence-Center Aerosystem am Flughafen Augsburg erfolgt. Dessen Geschäftsführer, Uwe Rzehak, ein gebürtiger Augsburger übrigens, verspricht: "Ab Mai sind alle Flüge in allen verfügbaren Buchungssystemen der Reisebüros buchbar". Ab Osterdienstag können die Kunden unter der Airline-Hotline 0800 - AIR OMEGA bzw. 0800 - 24 76 63 42 sowie im Internet unter www.air-omega.com buchen.

In den kommenden Wochen wird ein ganzes Bündel von Marketing- und Werbemaßnahmen folgen, um Air Omega UK und ihr Angebot bekannt zu machen. Bislang hat "Air Omega" hat überwiegend Frachtflüge durchgeführt. Dabei handelt es sich um "Air Omega Deutschland". Air Omega UK ist deren Schwestergesellschaft. Air Omega Deutschland hat ihren Sitz in Altenburg-Nobitz bei Leipzig. Air Omega UK’s Gesellschaftssitz ist in Schottland (Grafschaft Aberdeen) zu finden. Das Frachtflugunternehmen transportiert bereits seit Oktober 2002 erfolgreich Air-Cargo in ganz Europa. "Das Frachtfluggeschäft ist für uns ein wichtiges Standbein", sagt Peuker. Air Omega Deutschland ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das "Embraer EMB-120 ER Full Cargo" mit einer Nutzlast von 3,5 Tonnen einsetzt. Seit dem Start hat das Frachtflugunternehmen mehrere Tausend Tonnen zu jedem gewünschten Ziel in Europa geflogen.
Artikel teilen
nach oben