B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Im Mettlochgässchen wird wieder gebaut projekt augsburg city Stadtwerke Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtwerke Augsburg/projekt augsburg city

Im Mettlochgässchen wird wieder gebaut projekt augsburg city Stadtwerke Augsburg

 Ab dem 04. Februar wird im Mettlochgässchen wieder gebaubt,  Foto: B4B SCHWABEN

Es geht weiter in Sachen Innenstadtumbau. Am heutigen Montag starten die Bauarbeiten im Mettlochgässchen. Bereits im vergangenen Jahr wurden die Fernwärmeleitungen erneuert, jetzt ist die Stromleitung an der Reihe. Im Zuge der Bauarbeiten wird das Mettlochgässchen gesperrt.

Ab Montag 04. Februar werden im Zuge von projekt augsburg city die Stromleitungen im Mettlochgässchen erneuert. Sofern die Witterung hält, werden die Bauarbeiten innerhalb drei Wochen abgeschlossen sein. Das Mettlochgässchen verbindet die Philippine-Welser-Straße mit der Annastraße. Es handelt sich hierbei um einen engen Durchgang. Aus diesem Grund wird das Mettlochgässchen für die Bauarbeiten gesperrt werden. Der Zugang zu Geschäft und Cafe in der Mitte des Mettlochgässchens wird immer von einer Seite aus gewährleistet bleiben.

Strom und Fernwärme nicht in einer Baumaßnahme

Wenn Ende vergangenen Jahres bereits die Fernwärmeleitungen erneuert wurden, dann stellt sich berechtigterweise die Frage, warum der Strom nicht gleich mit gemacht wurde. Dies war nicht möglich, da sonst das Mettlochgässchen hätte komplett gesperrt werden müssen, da die Leitungen unterschiedlich verlegt sind.