#aufgehtsaugsburg

IHK Schwaben hat neue Initiative für Unternehmen gestartet

Mit der neuen Initiative #aufgehtsaugsburg will die IHK Schwaben Erfolgsmeldungen aus Augsburg eine Plattform bieten und damit ein positives Signal setzen. Wie diese Initiative ablaufen soll.

Mit der Initiative #aufgehtsaugsburg will die IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt in der Corona-Krise ein positives Zeichen setzen. Dutzende Unternehmen seien bereits dabei und berichten auf Social Media von ihrem Engagement, ihren Erfolgen und von besonderen Aktionen. „Wir geben den positiven Beispielen eine gemeinsame Plattform und zeigen, wie stark der Wirtschaftsstandort Augsburg ist“, sagt Dr. Markus Litpher, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt.

Erfolgsgeschichten in den sozialen Netzwerken

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unter dem Hashtag #aufgehtsaugsburg teilen Augsburger Unternehmen in den sozialen Netzwerken LinkedIn und Facebook seit September ihre Erfolgsgeschichten. Zusammengekommen ist bereits jetzt eine bunte Themenmischung, die spannende Einblicke in den Wirtschaftsraum gibt: Während das eine Unternehmen einen Großauftrag vermeldet, feiern die anderen die Prämierung eines Produkts. Zwischen zwei Start-ups gibt es eine Kooperation. Und ein weiterer Betrieb zeigt stolz seine neuen Azubis. „Mit dieser Kampagne zeigen die Augsburger Unternehmer, dass sie zu ihrer Verantwortung in der Region stehen, dass sie in zukunfts- und wettbewerbsfähige Prozesse und Produkte investieren und damit erfolgreich sind”, sagt Andrea Pfundmeier, Vizepräsidentin der IHK Schwaben für die Stadt Augsburg.

Jedes Unternehmen kann an Initiative teilhaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach dem erfolgreichen Start soll die Initiative auch in den kommenden Monaten fortgeführt werden. IHK-Unternehmen aus Augsburg sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Unter dem Hashtag #aufgehtsaugsburg kann jedes Unternehmen auf den eigenen Kanälen selbst Aktionen und Ereignisse posten. Sie können Fotos und Texte auch direkt an das Redaktionsteam senden, das für die Beiträge auf den Kampagnen-Seiten bei Facebook und LinkedIn verantwortlich ist.

Über die IHK Schwaben

Die IHK Schwaben vertritt im Regierungsbezirk Schwaben 140.000 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen. Sie ist seit 1843 das Selbstverwaltungsorgan der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts berät sie Unternehmen, bündelt und vertritt deren Interessen und bildet Menschen in der Region aus und weiter. Sitz der IHK Schwaben ist Augsburg. Darüber hinaus gibt es acht Regionalbüros in Donauwörth, Günzburg, Kaufbeuren, Kempten, Lauingen, Lindau, Memmingen und Neu-Ulm. Ihr gewählter Präsident ist Dr. Andreas Kopton. Als Hauptgeschäftsführer fungiert Dr. Marc Lucassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
#aufgehtsaugsburg

IHK Schwaben hat neue Initiative für Unternehmen gestartet

Mit der neuen Initiative #aufgehtsaugsburg will die IHK Schwaben Erfolgsmeldungen aus Augsburg eine Plattform bieten und damit ein positives Signal setzen. Wie diese Initiative ablaufen soll.

Mit der Initiative #aufgehtsaugsburg will die IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt in der Corona-Krise ein positives Zeichen setzen. Dutzende Unternehmen seien bereits dabei und berichten auf Social Media von ihrem Engagement, ihren Erfolgen und von besonderen Aktionen. „Wir geben den positiven Beispielen eine gemeinsame Plattform und zeigen, wie stark der Wirtschaftsstandort Augsburg ist“, sagt Dr. Markus Litpher, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt.

Erfolgsgeschichten in den sozialen Netzwerken

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unter dem Hashtag #aufgehtsaugsburg teilen Augsburger Unternehmen in den sozialen Netzwerken LinkedIn und Facebook seit September ihre Erfolgsgeschichten. Zusammengekommen ist bereits jetzt eine bunte Themenmischung, die spannende Einblicke in den Wirtschaftsraum gibt: Während das eine Unternehmen einen Großauftrag vermeldet, feiern die anderen die Prämierung eines Produkts. Zwischen zwei Start-ups gibt es eine Kooperation. Und ein weiterer Betrieb zeigt stolz seine neuen Azubis. „Mit dieser Kampagne zeigen die Augsburger Unternehmer, dass sie zu ihrer Verantwortung in der Region stehen, dass sie in zukunfts- und wettbewerbsfähige Prozesse und Produkte investieren und damit erfolgreich sind”, sagt Andrea Pfundmeier, Vizepräsidentin der IHK Schwaben für die Stadt Augsburg.

Jedes Unternehmen kann an Initiative teilhaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach dem erfolgreichen Start soll die Initiative auch in den kommenden Monaten fortgeführt werden. IHK-Unternehmen aus Augsburg sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Unter dem Hashtag #aufgehtsaugsburg kann jedes Unternehmen auf den eigenen Kanälen selbst Aktionen und Ereignisse posten. Sie können Fotos und Texte auch direkt an das Redaktionsteam senden, das für die Beiträge auf den Kampagnen-Seiten bei Facebook und LinkedIn verantwortlich ist.

Über die IHK Schwaben

Die IHK Schwaben vertritt im Regierungsbezirk Schwaben 140.000 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen. Sie ist seit 1843 das Selbstverwaltungsorgan der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts berät sie Unternehmen, bündelt und vertritt deren Interessen und bildet Menschen in der Region aus und weiter. Sitz der IHK Schwaben ist Augsburg. Darüber hinaus gibt es acht Regionalbüros in Donauwörth, Günzburg, Kaufbeuren, Kempten, Lauingen, Lindau, Memmingen und Neu-Ulm. Ihr gewählter Präsident ist Dr. Andreas Kopton. Als Hauptgeschäftsführer fungiert Dr. Marc Lucassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben