B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK Schwaben ehrt ehrenamtliche Prüfer
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Schwaben

IHK Schwaben ehrt ehrenamtliche Prüfer

Die IHK freute sich, so viele ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer auszeichnen zu dürfen. Foto: Augsburg-Stadt

Über 1.300 Jahre Prüfertätigkeit ausgezeichnet: Die IHK Schwaben ehrte Ende Februar rund 80 Prüferinnen und Prüfer aus dem Wirtschaftsraum Augsburg. Dabei überreichte die IHK Schwaben Ehrennadeln für 10, 20 und 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Prüfungswesen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Der IHK-Vizepräsident Dieter Weidner zeichnete am 25. Februar 2015 im „Golden Amber“ in Friedberg rund 80 Prüferinnen und Prüfer aus dem Wirtschaftsraum Augsburg für ihre ehrenamtliche IHK-Prüfertätigkeit aus. Weidner überreichte die Ehrennadeln zusammen mit Thomas Schörg, dem IHK-Regionalgeschäftsführer Augsburg, sowie Christian Munz, Leiter des Fachbereiches Ausbildungsprüfungen. Die geladenen Prüferinnen und Prüfern der Aus- und Weiterbildung bekamen die silberne Ehrennadel für jeweils 10 Jahre ehrenamtliches Engagement im Prüfungswesen. Die goldene Ehrennadel gab es für 20 Jahre und die diamantene für über 30 Jahre Ehrenamt. Das stilvolle Ambiente im „Golden Amber“ bot den perfekten Rahmen für die rundum gelungene Veranstaltung.

IHK Schwaben: über 20.000 Prüfungen pro Jahr

IHK-Regionalgeschäftsführer Augsburg Thomas Schörg begrüßte ganz besonders die Gäste und den Gastgeber des Abends: IHK-Vizepräsidenten Dieter Weidner. Schörg war stolz, die Ehrung für insgesamt 1.300 Jahre Prüfertätigkeit mit vornehmen zu dürfen. Aus- und Weiterbildung sind das Kerngeschäft aller Kammern. Auch die IHK Schwaben betreut derzeit über 23.000 Ausbildungsverhältnisse. Schörg verdeutlichte dies anhand einiger Zahlen: „Jedes Jahr nehmen wir gemeinsam mit Ihnen über 17.000 Prüfungen im Bereich der Ausbildung und 5.200 Prüfungen im Bereich der Weiterbildung und Fortbildung ab, und das in 30 verschiedenen Profilen.“

Fachkräftesicherung ohne Engagement der Prüfer nicht möglich

Die Prognos AG hat vor zwei Jahren die wesentlichen Erfolgsfaktoren des Wirtschaftsraums Augsburg ermittelt. Einer von vier zentralen Trends ist die Fachkräftesicherung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. „Und ohne Ihr ehrenamtliches Engagement wäre das nicht möglich. Sie sind der Aus- und Weiterbildungs-TÜV der 128.000 Mitgliedsunternehmen der IHK Schwaben. Sie investieren Zeit, Geld und Arbeit, um ständig up to date zu sein“, betonte der IHK-Regionalgeschäftsführer Augsburg. Fachkräftesicherung ist nur durch lebenslanges Lernen möglich. Dies stand deshalb auch im Fokus der Veranstaltung „Volltreffer Bildung".

Das Ehrenamt ist für den Wirtschaftsraum Augsburg wichtig

Der IHK Vize-Präsident Dieter Weidner wies in seiner Laudatio darauf hin, dass es in Deutschland 23 Millionen Menschen gibt, die im Ehrenamt tätig sind. „Es ist wichtig, dass man Engagement zeigt. Ohne diese Menschen ginge es in unserer Gesellschaft nicht weiter“, so Weidner. Er bedankte sich bei all denen, die sich im Wirtschaftsraum Augsburg für das Wohl der Gesellschaft engagieren. „Prüfen heißt auch lernen. Dieses lebenslange Lernen hält jeden geistig fit und ist ein Teil unserer deutschen Wirtschaft“, so Weidner. Er appellierte an alle Vorgesetzten, Geschäftsführer und Unternehmer, die Prüfer in ihrer Tätigkeit zu unterstützen – beispielsweise, in dem sie eine Freistellung für ihr Ehrenamt möglich machen. Ganz herzlich dankte Weidner allen Prüfern für 10, 20 oder 30 Jahre ehrenamtliche Arbeit.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform