B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK Schwaben begrüßt Basel III
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Schwaben

IHK Schwaben begrüßt Basel III

 Die IHK Schwaben in Augsburg, Foto: B4B SCHWABEN

Die IHK Schwaben begrüßte den Beschluss des Europäischen Parlaments zur Kreditvergabe an KMU – befürchtet jedoch auch die Neu-Belastungen für die Unternehmen.

Den Beschluss des Europäischen Parlaments – entgegen der ursprünglichen Pläne – zur Erleichterung der Kreditvergabe für KMU bis zu einer Höhe von 1,5 Millionen Euro begrüßt auch die IHK Schwaben. Der Beschluss wurde im Regulierungspaket, das auch als Basel III bekannt ist, festgeschrieben. Für Kredite bis zur genannten Höhe müssen Kreditinstitute somit nicht mehr Eigenkapital hinterlegen als bisher. Mit dieser Entscheidung wurden wesentliche Forderungen der IHK-Organisation sowie von Banken und Sparkassen umgesetzt. „Wir hatten uns in zahlreichen Aktionen sowohl auf schwäbischer Ebene als auch bundesweit stets für Erleichterungen zugunsten unserer Familienunternehmen eingesetzt“, berichtet der Präsident der IHK Schwaben Dr. Andreas Kopton. Familienunternehmen aus der Region dürften nicht für Fehlentwicklungen an den internationalen Finanzmärkten zahlen, zeigte sich der schwäbische IHK-Präsident überzeugt.

Unternehmer müssen sich frühzeitig mit ihrer Finanzierung auseinandersetzen

Trotz der durchgesetzten Erleichterungen wird Basel III jedoch Konsequenzen für die Mittelstandsfinanzierung haben. Wie genau diese aussehen ist derzeit allerdings noch nicht sicher. „Es ist anzunehmen, dass Banken und Sparkassen künftig bei der Vergabe von Krediten wohl selektiver vorgehen und die Messlatte bei der Beurteilung ihrer Firmen-kunden höher legen“, fasst Gerhard Remmele, Finanzierungsexperte bei der IHK Schwaben, die Befürchtungen der Unternehmen zusammen. Langfristige Finanzierungen können durch die neuen Vorschriften schwieriger und teurer werden. „Unternehmen sollten sich daher frühzeitig Gedanken über ihre Finanzierungsmöglichkeiten machen und in einem intensiven Dialog mit der Hausbank nach passenden Lösungen suchen“, empfiehlt Remmele Firmenlenkern.

Basel III als Impfstoff gegen Krisen?

Aufgrund der Finanzkrise müssen sich Banken und Sparkassen aktuell auf mehrere Regulierungsmaßnahmen einstellen. Banken-Union mit EZB-Aufsicht, Trennbanken-System und Finanz-Transaktionssteuer wirken sich aber nicht nur auf die Kreditinstitute selbst aus, sondern mittelbar oder unmittelbar auch auf die Unternehmensfinanzierung. Basel III, das nun vom Europäischen Parlament verabschiedete Regulierungspaket, das zum kommenden Jahr in Kraft treten soll, verordnet Banken und Sparkassen höheres Eigenkapital. Auch striktere Vorschriften bezüglich Liquidität müssen von ihnen vorgehalten werden. So sollen die Institute resistenter gegen Krisen werden.

Artikel zum gleichen Thema