B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hochwasserschutz in Dinkelscherben
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
LRA Augsburg

Hochwasserschutz in Dinkelscherben

Das Landratsamt Augsburg ist als Genehmigungsbehörde für viele Baumaßnahmen zuständig. Egal ob Windkraftanlagen, Gebäude oder Schutzvorrichtungen gegen Hochwasser. Es sind Maßnahmen, die die Bürgerinnen und Bürger vor Ort direkt betreffen und deshalb stark beschäftigen.

So ist es z.B. auch im aktuellen Fall für das geplante Hochwasser-Rückhaltebecken an der Siefenwanger Straße in Dinkelscherben. Ein komplexes und umfangreiches Verfahren, das einen besonderen Prüfungsaufwand mit sich bringt. Daher kann es sich auch über einen langen Zeitraum hinziehen. Von etwa 130 Einwendern, die rund 150 Flurstücke vertreten, liegen dem Landratsamt Augsburg die Einwendungen vor. Sie müssen im Zuge des Planfeststellungs-Verfahrens rechtlich geprüft und bewertet werden. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bürger in Dinkelscherben informieren sich über Staudamm

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Deswegen hat sich die Bürgergruppe Hochwasserschutz in Dinkelscherben beim Landratsamt informiert. Denn die Bürger sollen über den aktuellen Sachstand in Sachen Staudamm auf dem Laufenden gehalten werden. So hatte auch Umwelt-Abteilungsleiter Stefan Eiblmaier vor Weihnachten 2011 den derzeitigen Verfahrensstand erläutert. Er führte damals mit dem Sprecher der Bürgergruppe, Wolfgang Mayer, ein Telefonat.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Landrat Martin Sailer hat immer ein offenes Ohr für die Bürger


„Ich kann verstehen, dass diese langwierigen Verfahren bei den Bürgerinnen und Bürgern auf Unmut stoßen“, sagt Landrat Martin Sailer. „Um mehr Transparenz zu schaffen, biete ich jedem an, der ein Anliegen hat, mit mir persönlich Gespräche zu führen. Gesprächstermine können jederzeit vereinbart werden.“ Nicht umsonst gebe es auch regelmäßig Bürgersprechstunden. So haben die Bürgerinnen und Bürgern, die Gelegenheit ihre Anliegen persönlich vorzubringen. „Ich möchte für jeden ein offenes Ohr haben.“ Ich nehme alle Anfragen ernst, auch wenn nicht immer alles gleich (und wie gewünscht) umgesetzt werden kann.“

Grund für die Verzögerungen in Sachen Staudamm in Dinkelscherben

Doch wieso wird das Verfahren für das geplante Hochwasser-Rückhaltebecken in Dinkelscherben noch mehrere Monate in Anspruch nehmen? Dafür gibt es mehrere Gründe. Für das Hochwasser-Rückhaltebecken Siefenwang ist ein Grunderwerbsplan zu erstellen und zum anhängigen Verfahren nachzureichen. Dies ist das Ergebnis eines Verwaltungsstreit-Verfahrens für ein Hochwasserschutzprojekt im Landkreis Landsberg am Lech. Das zuständige Wasserwirtschaftsamt kann den Grunderwerbsplan für das Verfahren im Landratsamt Augsburg aber nicht sofort erstellen. Es ist erst möglich, wenn die Ergänzung für das Verfahren beim Landratsamt Landsberg am Lech vorgenommen ist. Sobald diese Ergänzung vorliegt, werden, aus Rechtsgründen, die davon Betroffenen angehört.

Verfahren wird um etwa sechs Monate verzögert

Allein für die Nachschiebung dieser Verfahrensschritte rechnet das Landratsamt mit einer Verzögerung des Verfahrens um mindestens sechs Monate.  Parallel laufen aber die schon begonnenen Verfahrensschritte weiter. Insbesondere die Würdigung der zahlreichen, im Verfahren vorgetragenen Einwendungen.  „Es ist wichtig, dass wir hier sehr gründlich arbeiten, was entsprechend Zeit in Anspruch nimmt“, so Stefan Eiblmaier. Insofern könne auch keine Rede davon sein, dass das Thema bewusst auf die lange Bank geschoben werde. Denn hier gehe Gründlichkeit vor Schnelligkeit.

Mehr unter www.landkreis-augsburg.de

Artikel zum gleichen Thema