B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hochablass wird für Fußgänger gesperrt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtwerke Augsburg

Hochablass wird für Fußgänger gesperrt

 Am Hochablass wird bereits kräftig für das neue Wasserkraftwerk gebaut, Foto: B4B SCHWABEN

Der Bau des Wasserkraftwerks am Hochablass ist in vollem Gange. Um den Bau weiter voranzubringen müssen die Stadtwerke den Steg am Hochablass für einige Tage sperren.

Mit Bildergalerie

Die Arbeiten für das neue Wasserkraftwerk der Stadtwerke Augsburg im Hochablasswehr gehen in die nächste Phase. Der Damm für die Umleitung des Fußgängerstegs auf der Hochzoller Seite im Bereich des Kuhsees ist bereits aufgeschüttet. Die Betonelemente über den zwei Wehrfeldern, in die bis Herbst 2013 das Wasserkraftwerk eingebaut werden soll, können nun abgebrochen werden. Dazu ist es allerdings notwendig, den Hochablass-Steg für wenige Tage für die Fußgänger komplett zu sperren. Ab Montag, den 16. Juli gibt es also kein Durchkommen mehr am Hochablass. In den darauffolgenden zwei bis viert Tagen sollen dann die Abbrucharbeiten stattfinden. Die Stadtwerke Augsburg haben daher vorsorglich eine Sperrung bis Donnerstag, 19. Juli beantragt. Sollten die Abbrucharbeiten vorher bereits abgeschlossen werden und die Umleitung über den Damm hergestellt ist, so wird der Übergang schnellstmöglich wieder freigegeben.

Beschilderung soll helfen

Damit möglichst wenig Chaos, aufgrund des geschlossenen Hochablass-Stegs, entsteht, weisen Schilder auf die bevorstehende Sperrung hin. So soll vermieden werden, dass Fahrrad-Pendler und Fußgänger vor dem abgesperrten Steg stehen. Die Umleitung erfolgt über die Friedbergerstraße und Hochzoller Lechbrücke.

Planänderung beim Kraftwerksbau

Ursprünglich war geplant, die Teile des Betonstegs über den Wehrfeldern mit einem Kran abzuheben und nach Fertigstellung des Kraftwerks wieder einzusetzen. Dieses Vorgehen bringt gegenüber einem Abbruch jedoch weder zeitliche noch finanzielle Vorteile. Deshalb wurde in Absprache mit dem Tiefbauamt der Stadt Augsburg entschieden, im Zuge der Baumaßnahme die alten Stegelemente abzubrechen und nach Einbau des Wasserkraftwerks durch neue zu ersetzen.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Am Hochablass wird derzeit kräftig gebaut. Bis Herbst 2013 soll hier ein neues Wasserkraftwerk der Stadtwerke Augsburg entstehen. Wir haben aktuelle Bilder von der Baustelle rund um den Hochablass gemacht.

Artikel: Der Hochablass-Steg wird gesperrt