B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hans-Peter Rauch ist neuer Präsident der HWK Schwaben
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Handwerkskammer für Schwaben

Hans-Peter Rauch ist neuer Präsident der HWK Schwaben

Hans-Peter Rauch wurde einstimmig zum neuen Präsident der HWK-Schwaben gewählt. Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Mit über 400 Gästen wurde am 3. Juli im Kurhaus Göggingen das Amt des schwäbischen Handwerkskammer-Präsidenten feierlich übergeben. Als Nachfolger von Jürgen Schmid wurde einstimmig der Metzgermeister Hans-Peter Rauch aus Waltenhofen-Hegge bei Kempten gewählt. Damit steht zum ersten Mal ein Nicht-Augsburger an der Spitze der schwäbischen Handwerkskammer.

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Fotos von der Amtsübergabe im Kurhaus Göggingen finden Sie hier

Jürgen Schmid übergab gestern sein Amt als HWK-Präsident vor 400 geladenen Gästen an seinen neu gewählten Nachfolger Hans-Peter Rauch. Auch der langjährige HWK-Vize-Präsident Franz Kugler legte sein Amt nieder. Kugler stellte sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl. Ihn beerben Paul Brugger als Vizepräsident für die Arbeitnehmerseite und Konrad Rebholz als Vizepräsident für die Arbeitgeberseite.

Festredner aus Politik und Wirtschaft

Zahlreiche Laudatoren ehrten die ausscheidenden Präsidenten. Als erstes sprach HWK-Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner. Er bedankte sich bei Jürgen Schmid und Franz Kugler für die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit. Außerdem stellte er das Künstlerpaar vor, die die Festreden musikalisch begleiteten. Die Sänger Janet und Marc unterhielten das Publikum als Kaiserin Sissi von Österreich und König Ludwig II. Sie gaben Gesangsstücke aus dem Musical „Ludwig“ zum Besten. Danach sprach Staatssekretär Franz Pschierer aus dem Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Er unterstrich zunächst das gute Image der bayerischen Handwerkskammern und bekräftigte: „Wir sind Handwerkerland, Augsburg ist Handwerkerstadt!“  Pschierer wünschte Franz Kugler, dem „Urgestein der schwäbischen Handwerkskammer“ wie er ihn nannte, alles Gute für die Zukunft. Der Staatssekretär lobte Jürgen Schmid für seinen engagierten Einsatz für die Interessen des Handwerks. Schmid, „ein Handwerker durch und durch mit Ecken und Kanten“, habe dabei auch nicht davor zurückgeschreckt, sich mit der bayerischen Staatsregierung anzulegen.

Jürgen Schmid wechselt in den Augsburger Stadtrat

Der dritte Redner war Heinrich Traublinger, Präsident des Bayerischen Handwerkstages. Er betonte den Stellenwert des Handwerks, getreu dem Motto „Das Handwerk, die Wirtschaftsmacht von nebenan“. Traublinger bezeichnete das Ausscheiden von Schmid und Kugler als „Zäsur“, die die HWK Schwaben verkraften müsse. Aber mit einem Wahlergebnis von 100 Prozent habe die HWK Hans-Peter Rauch ihr vollstes Vertrauen ausgesprochen und sei damit für die Zukunft gut aufgestellt. Frisch aus den USA kam der nächste Redner, der Augsburger OB Kurt Gribl. Er gab den Zuhörern einen Einblick in die beeindruckende Vita von Jürgen Schmid. Schmid wechselt nach jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit in der HWK in den Augsburger Stadtrat. „Das ist ein Glücksfall für Augsburg und Schwaben“, so Gribl.

Schmid erhielt höchste Ehrung

Der letzte Laudator war der Generalsekretär des Zentralverbandes des deutschen Handwerks, Holger Schwannecke. Er bezeichnete Kugler als „Außenminister“ der Schwäbischen Handwerkskammer. Kugler engagierte sich für die deutsch-französische Freundschaft und rief einen Lehrlingsaustausch ins Leben. Danach verlieh Schwannecke das Handwerkszeichen in Gold an Jürgen Schmid. Damit wurde der ehemalige Präsident mit der höchsten Auszeichnung geehrt, die das deutsche Handwerk zu vergeben hat.

Goldene Amtskette an Hans-Peter Rauch verliehen

Jürgen Schmid und Frank Kugler bedankten sich herzlich für die wertschätzenden Worte und Ehrungen. Dabei konnte sich Kugler die eine oder andere Träne nicht vergreifen. Für seine emotionale Dankesrede wurde er vom Publikum mit stehenden Ovationen geehrt. Kugler erhielt für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit die Goldene Ehrennadel des Schwäbischen Handwerks. Nach den Dankesreden wurde dem neugewählten Präsidenten Hans-Peter Rauch feierlich die goldene Amtskette verliehen. Rauchs Antrittsrede war kurz und prägnant. Er machte den anwesenden Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft deutlich: „Die Agenda für die nächsten Jahre steht!“ Nach den Festreden folgte der gemütliche Teil der Veranstaltung. Für die über 400 Gäste gab es ein großes Buffet mit vielen leckeren Gerichten. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit über 400 Gästen wurde am 3. Juli im Kurhaus Göggingen das Amt des schwäbischen Handwerkskammer-Präsidenten feierlich übergeben. Als Nachfolger von Jürgen Schmid wurde einstimmig der Metzgermeister Hans-Peter Rauch aus Waltenhofen-Hegge bei Kempten gewählt. Damit steht zum ersten Mal ein Nicht-Augsburger an der Spitze der schwäbischen Handwerkskammer.

Hier können Sie alle Informationen zu den Neuwahlen der HWK nachlesen.