B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Haderthauer will schwäbische Jugend unterstützen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Haderthauer will schwäbische Jugend unterstützen

Arbeitsministerin Haderthauer will die „Jungen Menschen in Schwaben bei ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen“. Aus dem Arbeitsmarktfonds gehen deshalb 170.000 Euro an das Projekt „Bee in Arbeit“, das vom Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH, Standort Augsburg initiiert wurde.

„Es ist mir ein wesentliches Anliegen, dass alle ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen auch eine Chance auf eine Ausbildung bekommen. Insbesondere Jugendliche mit schlechten schulischen Voraussetzungen, Brüchen in der Biografie oder einem problematischen Umfeld haben es dabei besonders schwer. Deshalb unterstütze ich mit rund 170.000 Euro aus dem Arbeitsmarktfonds das Projekt ‚Bee in Arbeit’ des Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH, Standort Augsburg.

Ich kann´s schaffen

In diesem Projekt haben genau diese Jugendlichen die Möglichkeit, Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern wie Hotel und Gastronomie, Pflege und Soziales, Tierpflege, Handel und Verkauf oder Installationstechnik zu sammeln. Dabei werden sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse vermittelt. Abschließend können die Jugendlichen ihre erworbenen Kenntnisse unter Anleitung erfahrener Imker in einem zentralen Imkereiprojekt umsetzen. Dabei erleben die Jugendlichen, wie sie durch eigene Leistung etwas schaffen können. Solche Erfolgserlebnisse sind für das Erlernen von Neuem und für die berufliche Entwicklung äußerst wertvoll! Dieses Erfolgserleben haben die jungen Menschen in ihrem bisherigen Leben oftmals noch nicht kennengelernt“, erklärte Bayerns Arbeitsministerin Christine Haderthauer.

5,5 Millionen Euro für zusätzliche Projekte

Die Bayerische Staatsregierung hat in der aktuellen Auswahlrunde des Arbeitsmarktfonds Mittel in Höhe von knapp 5,5 Millionen Euro für 28 zusätzliche Projekte zur Verfügung gestellt. Die Auswahl der Projekte wurde von der Arbeitsgruppe Arbeitsmarktfonds, die sich aus Vertretern der Staatsregierung, der bayerischen Wirtschaft, der Gewerkschaften und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit zusammensetzt, vorgenommen. Das Fördervolumen seit 1997 in die Arbeitsmarktfondsförderung für insgesamt 446 Projekte beträgt 96,3 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Arbeitsmarktfonds finden Sie unter: www.stmas.bayern.de/arbeit/fonds/index.php

Artikel zum gleichen Thema