B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Förderverein Wärmestube unterstützt Zukunftskolleg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Förderverein Wärmestube SKM-Augsburg e.V.

Förderverein Wärmestube unterstützt Zukunftskolleg

 Beim Zuko können Langzeit-Arbeitslose handwerkliche Tätigkeiten erlernen © Walter J. Pilsak, Waldsassen - GNU

Langzeit-Arbeitslose haben es häufig schwer, wieder in ein festes Arbeitsverhältnis zu gelangen. Meist schrecken Arbeitgeber vor einer Einstellung zurück, da die betroffene Personengruppe schon zu lange aus dem Berufsleben draußen ist. Die SKM Augsburg will Langzeit-Arbeitslosen unter die Arme greifen und rief das Projekt Zukunftskolleg (Zuko) ins Leben, um Betroffene auf ihrem Weg zurück in die Erwerbstätigkeit zu begleiten.

Seit vielen Jahren wird die Langzeit - Arbeitslosigkeit als wirtschaftliches sowie psycho-soziales Problem thematisiert. Die negativen Folgen von Arbeitslosigkeit für betroffene Personen nehmen oftmals gravierende Ausmaße in gesellschaftlichen Bereichen an. Den Betroffenen soll jetzt das Projekt Zuko helfen. Hier können Langzeit-Arbeitslose beispielsweise handwerkliche Tätigkeiten erlernen. Einen Teil der dafür dringend benötigten Maschinen erhielt das Projekt Zuko jetzt vom Förderverein Wärmestube SKM – Augsburg. Die Maßnahme ist noch nicht voll belegt und so fehlt es an finanziellen Mitteln. Der Förderverein hat sich gerne dazu bereit erklärt, dem Projekt und damit den Langzeit-Arbeitslosen unter die Arme zu greifen. "Selbstverständlich helfen wir." gibt Eberhard Schaub, Vorstand des Fördervereins, bereitwillig zu verstehen. "Deshalb gründeten wir doch den Förderverein Wärmestube SKM-Augsburg, um der sozialen Einrichtung Wärmestube und deren bedürftigen Menschen auch in dieser Form unter die Arme greifen zu können.“

Handwerksmaschinen konnten angeschafft werden

Ein Teil der Maschinen konnte durch eine sehr persönliche Verbindung zu einem Handwerkermarkt in Augsburg als Spende entgegengenommen werden. Der Rest der Handwerksmaschinen wurde vom Verein zu einem äußerst günstigen Preis erworben. Den Förderverein Wärmestube SKM-Augsburg freut es, dass er mit seinem sozialen Engagement unter anderem auch die Maßnahme zur beruflichen Eingliederung von langzeitarbeitslosen Menschen mit dieser Spende unterstützen kann.

Artikel zum gleichen Thema