Neujahrsempfang

FC Augsburg: „Wir haben die Qualität für Europa“

Interview mit Stefan Reuter auf dem FCA Neujahrsempfang. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der FC Augsburg nahm den Jahres-Wechsel als Chance war, sich bei seinen Sponsoren zu bedanken. In der Alm im Augsburger Martini Park warf der Verein ein Blick auf 2016 und erklärte, welche Ziele sich Präsident, Cheftrainer und Spieler gesteckt haben.

„Mir ist es nach wie vor eine Ehre, wenn ich mit Ihnen als Sponsoren und interessanten Menschen an einem Abend wie diesem zusammensitzen darf“, begrüßte FC Augsburg-Präsident Klaus Hofmann die rund 120 geladenen Gäste am 23. Januar 2017. Er dankte ihnen auf dem Neujahrsempfang für ihr Engagement und hieß sie herzlich auf der Feierlichkeit willkommen.

Klaus Hofmann zur Trainer-Wahl

Die Veranstaltung bot den geeigneten Rahmen für einen Rückblick auf das abgeschlossene Jahr 2016 und die erste Hälfte der laufenden Saison. Als Wort des Jahres deklarierte Klaus Hoffmann in diesem Sinne den Begriff „mysteriös“. So sei die personelle Entscheidung rund um die Cheftrainer-Position von Medien und Öffentlichkeit aufgenommen worden. Die Entscheidung sei dabei alles andere als verwunderlich gewesen.

FCA-Highlight 2016: Liverpool

Obwohl dieses Thema einen wichtigen Einschnitt bedeutete, konnte der Wechsel von Dirk Schuster zu Manuel Baum es nicht ganz mit einem wichtigen Highlight aufnehmen: Der Europa League. Auch wenn für den FCA die Reise durch Europa in Liverpool endete, stellte dies einen neuen Meilenstein in der Vereins-Geschichte dar. Der FCA hatte es nicht nur in die Europa League geschafft, sondern die Gruppen-Phase überstanden und war nur knapp in England gescheitert.

Der FC Augsburg Neujahrsempfang 2017

Klassenerhalt weiterhin wichtigstes Ziel

Die Ziele für die laufende Saison klagen aus dem Mund von Sport-Manager Stefan Reuter deutlich zurückhaltender: „Wir werden uns von den Abstiegsrängen fern halten“, prognostizierte er. Manuel Baum wünscht sich den Klassenerhalt. Paul Verhaegh zeigte sich mutiger. Auf die Frage, warum der FC Augsburg in der Europa League mitspielen sollte, entgegnete er: „Weil wir die Qualität dafür haben.“ Jan-Ingwer Callsen-Bracker arbeitet derweil tatkräftig daran, nach seiner Verletzung wieder fit für den Platz zu werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neujahrsempfang

FC Augsburg: „Wir haben die Qualität für Europa“

Interview mit Stefan Reuter auf dem FCA Neujahrsempfang. Foto: Iris Zeilnhofer/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der FC Augsburg nahm den Jahres-Wechsel als Chance war, sich bei seinen Sponsoren zu bedanken. In der Alm im Augsburger Martini Park warf der Verein ein Blick auf 2016 und erklärte, welche Ziele sich Präsident, Cheftrainer und Spieler gesteckt haben.

„Mir ist es nach wie vor eine Ehre, wenn ich mit Ihnen als Sponsoren und interessanten Menschen an einem Abend wie diesem zusammensitzen darf“, begrüßte FC Augsburg-Präsident Klaus Hofmann die rund 120 geladenen Gäste am 23. Januar 2017. Er dankte ihnen auf dem Neujahrsempfang für ihr Engagement und hieß sie herzlich auf der Feierlichkeit willkommen.

Klaus Hofmann zur Trainer-Wahl

Die Veranstaltung bot den geeigneten Rahmen für einen Rückblick auf das abgeschlossene Jahr 2016 und die erste Hälfte der laufenden Saison. Als Wort des Jahres deklarierte Klaus Hoffmann in diesem Sinne den Begriff „mysteriös“. So sei die personelle Entscheidung rund um die Cheftrainer-Position von Medien und Öffentlichkeit aufgenommen worden. Die Entscheidung sei dabei alles andere als verwunderlich gewesen.

FCA-Highlight 2016: Liverpool

Obwohl dieses Thema einen wichtigen Einschnitt bedeutete, konnte der Wechsel von Dirk Schuster zu Manuel Baum es nicht ganz mit einem wichtigen Highlight aufnehmen: Der Europa League. Auch wenn für den FCA die Reise durch Europa in Liverpool endete, stellte dies einen neuen Meilenstein in der Vereins-Geschichte dar. Der FCA hatte es nicht nur in die Europa League geschafft, sondern die Gruppen-Phase überstanden und war nur knapp in England gescheitert.

Der FC Augsburg Neujahrsempfang 2017

Klassenerhalt weiterhin wichtigstes Ziel

Die Ziele für die laufende Saison klagen aus dem Mund von Sport-Manager Stefan Reuter deutlich zurückhaltender: „Wir werden uns von den Abstiegsrängen fern halten“, prognostizierte er. Manuel Baum wünscht sich den Klassenerhalt. Paul Verhaegh zeigte sich mutiger. Auf die Frage, warum der FC Augsburg in der Europa League mitspielen sollte, entgegnete er: „Weil wir die Qualität dafür haben.“ Jan-Ingwer Callsen-Bracker arbeitet derweil tatkräftig daran, nach seiner Verletzung wieder fit für den Platz zu werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben