FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA

FC Augsburg: DFL verlängert Lizenz für Spielzeit 2016/17

Symbolbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Noch läuft die Saison, doch der FC Augsburg feierte bereits ein erstes Ziel. In den 31. Spieltag startete der FCA letzten Samstag beim Vfl Wolfsburg mit der Gewissheit, auch 2016/17 in der 1. Bundesliga spielen zu dürfen, denn: Der FCA erhielt die Lizenz für die kommende Spielzeit ohne Bedingungen. Jetzt muss der Verein es nur noch mit den Punkten fest machen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der FC Augsburg hat die Lizenz für die kommende Spielzeit 2016/17 in der Bundesliga ohne Bedingungen bekommen. Diesen Bescheid übermittelte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) dem FCA vergangene Woche.

FCA will auch in Zukunft weiter wirtschaftliche Vernunft walten lassen

„Es freut uns, dass wir durch den Bescheid der DFL die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geschaffen haben, um auch in der kommenden Saison in der Bundesliga zu spielen. Unser Credo der wirtschaftlichen Vernunft zahlt sich aus und daher werden wir auch zukünftig entsprechend handeln“, betont FCA Geschäftsführer Peter Bircks.

Millionen Investition: Zukunft schaffen mit neuem NLZ

Diesen Zukunftsgedanken demonstriert der Verein beispielsweise beim neuen Nachwuchsleistungszentrum (NLZ). Hier fördert der FC Augsburg junge Talente und bildet sie zu Profifußballern aus. Um die Traingbedingungen und damit die Ausbildung weiter zu verbessern, investiert der Club weitere 2,6 Millionen Euro in das NLZ. Von diesem Geld werden nun die Rasenflächen modernisiert. Bis zum Sommer sollen in der Donauwörth Straße mindestens drei neue Felder entstehen sowie eine hochmoderne Flutlichtanlage. Der Spatenstich dazu erfolgte ebenfalls vergangene Woche.

FCA und LEW bleiben Partner

Weiter verkündete der Verein, seine Verträge mit dem Sponsor LEW bis zum Jahr 2024 verlängert zu haben. „Die Lechwerke sind hier im neuen Stadion seit dem Stadionbau an unserer Seite. Wir freuen uns sehr, auch in den nächsten Jahren auf das Engagement und die Kompetenz von LEW bauen zu können“, betont FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter in diesem Zuge. Die Lechwerke waren außerdem an der Entwicklung und Umsetzung des Energiekonzepts im Stadion beteiligt. Damit wurde die Spielstätte des FC Augsburg zum weltweit ersten CO2-neutralen Stadion.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA

FC Augsburg: DFL verlängert Lizenz für Spielzeit 2016/17

Symbolbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Noch läuft die Saison, doch der FC Augsburg feierte bereits ein erstes Ziel. In den 31. Spieltag startete der FCA letzten Samstag beim Vfl Wolfsburg mit der Gewissheit, auch 2016/17 in der 1. Bundesliga spielen zu dürfen, denn: Der FCA erhielt die Lizenz für die kommende Spielzeit ohne Bedingungen. Jetzt muss der Verein es nur noch mit den Punkten fest machen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der FC Augsburg hat die Lizenz für die kommende Spielzeit 2016/17 in der Bundesliga ohne Bedingungen bekommen. Diesen Bescheid übermittelte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) dem FCA vergangene Woche.

FCA will auch in Zukunft weiter wirtschaftliche Vernunft walten lassen

„Es freut uns, dass wir durch den Bescheid der DFL die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geschaffen haben, um auch in der kommenden Saison in der Bundesliga zu spielen. Unser Credo der wirtschaftlichen Vernunft zahlt sich aus und daher werden wir auch zukünftig entsprechend handeln“, betont FCA Geschäftsführer Peter Bircks.

Millionen Investition: Zukunft schaffen mit neuem NLZ

Diesen Zukunftsgedanken demonstriert der Verein beispielsweise beim neuen Nachwuchsleistungszentrum (NLZ). Hier fördert der FC Augsburg junge Talente und bildet sie zu Profifußballern aus. Um die Traingbedingungen und damit die Ausbildung weiter zu verbessern, investiert der Club weitere 2,6 Millionen Euro in das NLZ. Von diesem Geld werden nun die Rasenflächen modernisiert. Bis zum Sommer sollen in der Donauwörth Straße mindestens drei neue Felder entstehen sowie eine hochmoderne Flutlichtanlage. Der Spatenstich dazu erfolgte ebenfalls vergangene Woche.

FCA und LEW bleiben Partner

Weiter verkündete der Verein, seine Verträge mit dem Sponsor LEW bis zum Jahr 2024 verlängert zu haben. „Die Lechwerke sind hier im neuen Stadion seit dem Stadionbau an unserer Seite. Wir freuen uns sehr, auch in den nächsten Jahren auf das Engagement und die Kompetenz von LEW bauen zu können“, betont FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter in diesem Zuge. Die Lechwerke waren außerdem an der Entwicklung und Umsetzung des Energiekonzepts im Stadion beteiligt. Damit wurde die Spielstätte des FC Augsburg zum weltweit ersten CO2-neutralen Stadion.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben