B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Fast 3000 Ersteinschreibungen an der Uni, Universität Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Universität Augsburg

Fast 3000 Ersteinschreibungen an der Uni, Universität Augsburg

Für das Wintersemester 2012/13 haben sich erneut annähernd 3.000 Studierende für das erste Semester eingeschrieben. Auch viele „Nachzügler“ des doppelten Abiturjahrgangs sind unter ihnen.

Das vorangegangene Studienjahr 2011/12 war das absolute Ausnahme-Jahr an der Universität Augsburg. Aufgrund des doppelten Abiturjahrgangs in Bayern haben sich damals 3.238 junge Menschen für ein Erstsemester eingeschrieben. Aber auch zum diesjährigen Studienbeginn erwartet die Universität Augsburg annähernd hohe Anfänger- und Studierendenzahlen.

Die Uni Augsburg freut sich über ihre Neuzugänge

„Aufgrund der guten Erfahrungen und der weitgehend problemlosen Bewältigung des Ansturms an der Uni im letzten Jahr, können wir auch dieses Jahr wieder beste Studienbedingungen garantieren“, freut sich der Vizepräsident der Universität Augsburg, Prof. Dr. Werner Schneider. Nach vorläufigen Ergebnissen scheint sich die Zahl der Studienanfängerinnen und –anfänger an der Universität Augsburg auf dem hohen Niveau der Wintersemester 2009/10 und 2010/11 einzupendeln. Die Gesamtzahl der Studierenden wird nach aktuellen Schätzungen der Universität Augsburg im Jahrgang 2012/13 wieder neue Rekordhöhe erreichen.

Die Zahlen können noch schwanken

Endgültig können die Studierenden-Zahlen allerdings noch nicht festgestellt werden. Eine Einschreibung für zulassungsfreie Studiengänge sei noch bis November möglich. Außerdem hätten sich noch nicht alle Studenten des letzten Semesters zurückgemeldet. Auch bei ausländischen Studenten sei die Immatrikulation teilweise noch nicht erfolgt, da diese zum Teil noch auf die Ergebnisse relevanter Sprach-Tests warten, erläutert Schneider.

Der doppelte Abiturjahrgang wirkt sich immer noch aus

„Der im Vergleich zum Vorjahr mit seinen beiden Abiturjahrgängen nur relativ geringe Rückgang der Studienanfängerinnen und -anfänger an der Universität Augsburg überrascht nicht wirklich“, sagt Schneider. Viele Abiturientinnen und Abiturienten des doppelten Jahrgangs hätten ihren Studienbeginn bewusst ein Jahr verschoben. „Aus Angst vor überfüllten Hörsälen und schlechteren Studienbedingungen“, sagt Schneider. Tatsächlich seien rund 25 Prozent der diesjährigen Erstsemester Abiturienten des doppelten Jahrgangs.

Unterschiedliche Entwicklung an den einzelnen Fakultäten

Die Studentenzahlen der verschiedenen Fakultäten der Uni Augsburg entwickeln sich sehr unterschiedlich. Während die Juristische Fakultät einen Zuwachs verzeichnen kann und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät konstant bleibt, werden die Zahlen an der Philologisch-Historischen Fakultät und an der Fakultät für Angewandte Informatik sowie an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen und an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät voraussichtlich zurückgehen.

Artikel zum gleichen Thema