B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Eine sichere Zukunft für Jugendliche
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Agentur für Arbeit Augsburg

Eine sichere Zukunft für Jugendliche

 Arbeitgeber müssen auch schwächeren eine Chance auf dem Arbeitsmarkt geben. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Bereits in wenigen Tagen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Doch immer noch suchen über 700 Jugendliche eine Ausbildungsstelle. Bei 600 freien Ausbildungsstellen eine Zahl, die anfänglich nicht nachvollziehbar ist. 

Vor allem in der Automobilbranche, im medizinischen Bereich und im Bauhaupt- und Nebengewerbe sind noch viele Lehrstellen unbesetzt. „Zum einen versuchen die Jugendlichen, doch noch in ihrem Wunschberuf eine Lehrstelle zu finden, zum anderen hoffen aber auch Firmen, einen noch besser geeigneten Bewerber zu bekommen und zögern das Einstellungsverfahren in die Länge. Ich appelliere daher an die Unternehmen: Geben Sie auch den schwächeren jungen Menschen eine Chance. Sie haben es verdient“, sagt Reinhold Demel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg.

Unterstützung für Arbeitgeber

Denn auf der Suche sind Jugendliche aller Schularten mit verschiedenen Qualifikationen und Fähigkeiten. Darunter gibt es natürlich auch leistungsschwächere Jugendliche, doch auch die können enorme Fähigkeiten im Beruf entwickeln. Zusätzlich gibt es Unterstützung für Arbeitgeber. „Wir können Firmen z.B. mit den ausbildungsbegleitenden Hilfen oder dem Programm Fit for Work des bayerischen Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen unterstützen. Bei diesem Programm können Unternehmen bis zu 5.000 Euro erhalten.“

Auch Schwachen eine Chance geben

Arbeitgeber, die Interesse an der Einstellung eines Jugendlichen haben, setzen sich bitte mit dem Arbeitgeber-Service (E-Mail: Augsburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de, Telefon: 0800 4 5555 20) in Verbindung. Reinhold Demel ruft die Arbeitgeber auf, „an die Zukunft zu denken und den Fachkräftebedarf von morgen schon heute zu sichern. Denn gerade aufgrund des demographischen Wandels nimmt die Zahl der Schulabgänger weiter ab und es ist aus meiner Sicht daher weitsichtig, auch leistungsschwächeren Schülern eine Chance auf eine Ausbildung zu geben.“

Artikel zum gleichen Thema