Kooperation mit der Hochschule

Digitales Testlabor: Team23 startet neues Projekt in Augsburg

Der Kickoff für die neue Kooperation fand am 31. Janaur 2018 statt. Foto: Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEBEN SCHWABEN
Der Kickoff für die neue Kooperation fand am 31. Janaur 2018 statt. Foto: Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEBEN SCHWABEN
2017 hat Team23 die neuen Räumlichkeiten im Augsburger Glaspalast bezogen. Foto: Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Im Open Device Lab von Team23 können Webanwendungen und Apps auf unterschiedlichen Geräten getestet werden – ein wichtiger und komplexer Baustein bei deren Entwicklung. Auch Studierende der Hochschule Augsburg können das hochmoderne Testlabor von Team23 bald regelmäßig nutzen.

Die Kickoff-Veranstaltung für die vertiefte Kooperation fand am 31. Januar 2018 statt. Fabian Ziegler und David Danier, die Geschäftsführer von TEAM23, stellten das Open Device Lab vor. Auch Prof. Daniel Rothaug, Dekan der Gestaltungsfakultät, und Prof. Dr. Wolfgang Kowarschick vom Fachbereich Informatik, waren vor Ort. Mit dabei war ebenfalls eine Gruppe Masterstudenten, für die das Open Device Lab im kommenden Semester besonders relevant sein wird.

Endkunden deutlich anspruchsvoller als früher

Anders als noch vor ein paar Jahren erwarten Endkunden heute, dass sie Dienste wie selbstverständlich auch mobil nutzen können. Dies zu bewerkstelligen, ist sowohl in der Konzeption als auch im Design und der Entwicklung aufwendig. Digital-Projekte erfordern deutlich umfangreichere Tests als früher. Dies ist auch mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden, der gerade für Startups und Studierende häufig nicht zu stemmen ist. Das Open Device Lab von Team23 ist hingegen für jeden frei zugänglich. Die Digital-Agentur will so die Kreativszene in Augsburg stärken.

Das Open Device Lab ist vor allem für die Qualitätssicherung sehr nützlich. Foto: Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN Das Open Device Lab ist vor allem für die Qualitätssicherung sehr nützlich. Foto: Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Wichtiger Baustein bei der Entwicklung von Webanwendungen

Das Open Device Lab ist insbesondere für die Qualitätssicherung und die Nutzer-Optimierung interessant. Auf rund 60 verschiedenen Geräten können Produkte getestet werden. Auch für Kunden von Team23 wie die Sparkasse, Dehner, KUKA, die Stadtwerke sowie die Stadt Augsburg und erdgas schwaben ist dies spannend, denn: Die Produkte wie Webanwendungen oder Apps müssen auf sehr vielen unterschiedlichen Geräten nutzbar sein.

Team23: künftig noch engere Verbindung zur Hochschule Augsburg

Team23 wurde 1999 auf 23 Quadratmetern gegründet. 2017 fand der Umzug in die neuen Räumlichkeiten im Augsburger Glaspalast statt. Auf 800 Quadratmetern arbeiten 38 Designer, Entwickler und Projektmanager. Rund 75 Prozent der Mitarbeiter von Team23 sind ehemalige Studenten der Hochschule Augsburg. Doch mit der Hochschule Augsburg verbindet Team23 noch mehr. Viele Praktikanten und Werkstudenten des Unternehmens kommen von der Hochschule. Die Geschäftsführer von Team23 betreuen zudem Abschlussarbeiten und geben Lehrveranstaltungen an der Hochschule Augsburg. Die nun gestartet Kooperation vertieft die bereits enge Partnerschaft weiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben