Gründerszene

Diese Start-ups haben sich für den Accelerator des DZ.S qualifiziert

Drei Augsburger Start-ups haben die Jury von Nowtonext überzeugt. Damit haben sie sich für ein spezielles Gründerprogramm qualifiziert. Mit diesen Ideen wollen die jungen Unternehmer aus Bayerisch-Schwaben durchstarten.

Die Augsburger Startups Popup Living, Meteo Intelligence und Mivao konnten die siebenköpfige Nowtonext-Expertenjury in einem zweistufigen Bewerbungsprozess von ihrem Geschäftsmodell überzeugen. Damit qualifizierten sich für das sechsmonatige Accelerator Programm aus dem Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S). Margarita Fürmann, Mitgründerin von Mivao sagte zum Auswahlprozess: „Die Bewerbung und das Jurygespräch haben wir als angenehm, unkompliziert und sehr transparent wahrgenommen.“

Gründungscoach Tobias Seemiller lobt teilnehmende Start-ups

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die ausgewählten Startups blicken nun auf die kommenden sechs Monate: „Wir freuen uns auf erfahrene Gründer als Sparringspartner, das regelmäßige auf den Zahn fühlen und den Austausch bei einem Kaffee oder Bier mit zwei weiteren spannenden Augsburger Startups“, erklärt Philipp Linsmeier, Co-Founder von Popup Living. Daniel Lassahn, Mitgründer von Meteo Intelligence ergänzt: „Wir sind gespannt auf das Programm. Es bietet uns die Möglichkeit, unseren Markteinstieg zu beschleunigen und unseren Fokus weiter zu schärfen.“ „Die Bandbreite und die Qualität der eingegangenen Geschäftsideen, vom Social Startup über KI in Verbindung mit Meteorologie bis hin zum Thema Microliving hat uns beeindruckt. Die Teams in der finalen Runde des Auswahlprozesses haben sich alle bei ihren Präsentationen richtig ins Zeug gelegt und sehr hochwertige Geschäftsmodelle präsentiert.“, lobt Tobias Seemiller, Gründungscoach und Accelerator Manager aus dem Digitalen Zentrum Schwaben

So funktioniert Nowtonext

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nowtonext ist ein sechsmonatiges, kostenfreies Intensivprogramm für Gründungsteams mit digitalem Geschäftsmodell. Ziel des Programmes ist es, optimale Rahmenbedingungen für den Startup Prozess zu schaffen. Nowtonext möchte die Gründungsteams bei der Verbesserung des Geschäftsmodelles und bei der Weiterentwicklung der jeweiligen digitalen Lösungen mit Coaching und erfahrenen Mentoren unterschützen. Zudem bekommen die Teams für sechs Monate kostenfrei Räume im Digitalen Zentrum Schwaben zur Verfügung gestellt. Startups sollen so auf Wachstumskurs gebracht werden, um weitere Kunden und Partner zu gewinnen. Diese Teams sind jetzt dabei:

Mivao

Viele Autisten, Menschen mit AD(H)S oder Intelligenzminderung brauchen eine starke Strukturierung, um im Alltag zurechtzukommen. Als Unterstützung erstellen Angehörige und Betreuer häufig individuelle analoge Tagespläne oder Anleitungen. Als digitale Lösung zur Alltagsstrukturierung möchte Mivao die analogen und aufwendigen Hilfsmittel ersetzen. Damit soll Zeit sowie Arbeit gespart und seinen Nutzern mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit gebracht werden. Zum Team von Mivao gehören: Margarita Fürmann, Lisa Abeltshauser und Michael Fürmann. 

Meteo Intelligence

Meteo Intelligence verwendet Wetterprognosen und meteorologische Daten, um mit Hilfe von maschinellen Lernverfahren branchen- und betriebsspezifische Prozessgrößen vorherzusagen. Die Umsetzung dieses KI-basierten Geschäftsmodells soll mit einem generalisierten Vorhersagemodell gelingen, das die Welt der Meteorologie mit Data Science verknüpft. Zum Team von Meteo Intelligence gehören: Daniel Lassahn, Tristan Semsch und Manuel Rauch. 

Popup Living

Popup Living möchte eine Lösung für den Platzmangel in Städten umsetzen. Das Team stattet mit Hilfe eines digitalen Planungsassistenten Mikroapartments mit smarten Möbeln aus. Diese sollen sich perfekt einpassen und wenig Fläche maximal nutzbar machen. Popup Living möchte so eine innovative und serielle Ausstattungslösung schaffen, die sich in die verschiedensten Grundrisse von Neubauten und Bestandsgebäuden automatisiert einpassen lässt.  Zum Team von Popup Living gehören: Philipp Linsmeier und Stefan Kapfer. 

Netzwerk in der Region

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Abschluss des ersten Durchgangs im Nowtonext Accelerator Programm wird am 13. Juli virtuell bei der Nowtonext Demo gefeiert. Im Mittelpunkt stehen die Pitches der drei Teams aus dem ersten Batch: Credium, Farm Act und Qbilon. Zum Rahmenprogramm der Nowtonext Demo zählt auch eine Paneldiskussion und die Verleihung des Publikumspreises.  

Macher und Partner Nowtonext ist ein Startup-Programm des DZ.S mit zwei Durchgängen pro Jahr. Netzwerkpartner sind die Hochschule Augsburg, die Universität Augsburg, der Aiti Raum e.V., die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Zudem wird das Programm von der IHK Schwaben und weiteren Partnern aus der privaten Wirtschaft unterstützt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Gründerszene

Diese Start-ups haben sich für den Accelerator des DZ.S qualifiziert

Drei Augsburger Start-ups haben die Jury von Nowtonext überzeugt. Damit haben sie sich für ein spezielles Gründerprogramm qualifiziert. Mit diesen Ideen wollen die jungen Unternehmer aus Bayerisch-Schwaben durchstarten.

Die Augsburger Startups Popup Living, Meteo Intelligence und Mivao konnten die siebenköpfige Nowtonext-Expertenjury in einem zweistufigen Bewerbungsprozess von ihrem Geschäftsmodell überzeugen. Damit qualifizierten sich für das sechsmonatige Accelerator Programm aus dem Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S). Margarita Fürmann, Mitgründerin von Mivao sagte zum Auswahlprozess: „Die Bewerbung und das Jurygespräch haben wir als angenehm, unkompliziert und sehr transparent wahrgenommen.“

Gründungscoach Tobias Seemiller lobt teilnehmende Start-ups

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die ausgewählten Startups blicken nun auf die kommenden sechs Monate: „Wir freuen uns auf erfahrene Gründer als Sparringspartner, das regelmäßige auf den Zahn fühlen und den Austausch bei einem Kaffee oder Bier mit zwei weiteren spannenden Augsburger Startups“, erklärt Philipp Linsmeier, Co-Founder von Popup Living. Daniel Lassahn, Mitgründer von Meteo Intelligence ergänzt: „Wir sind gespannt auf das Programm. Es bietet uns die Möglichkeit, unseren Markteinstieg zu beschleunigen und unseren Fokus weiter zu schärfen.“ „Die Bandbreite und die Qualität der eingegangenen Geschäftsideen, vom Social Startup über KI in Verbindung mit Meteorologie bis hin zum Thema Microliving hat uns beeindruckt. Die Teams in der finalen Runde des Auswahlprozesses haben sich alle bei ihren Präsentationen richtig ins Zeug gelegt und sehr hochwertige Geschäftsmodelle präsentiert.“, lobt Tobias Seemiller, Gründungscoach und Accelerator Manager aus dem Digitalen Zentrum Schwaben

So funktioniert Nowtonext

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nowtonext ist ein sechsmonatiges, kostenfreies Intensivprogramm für Gründungsteams mit digitalem Geschäftsmodell. Ziel des Programmes ist es, optimale Rahmenbedingungen für den Startup Prozess zu schaffen. Nowtonext möchte die Gründungsteams bei der Verbesserung des Geschäftsmodelles und bei der Weiterentwicklung der jeweiligen digitalen Lösungen mit Coaching und erfahrenen Mentoren unterschützen. Zudem bekommen die Teams für sechs Monate kostenfrei Räume im Digitalen Zentrum Schwaben zur Verfügung gestellt. Startups sollen so auf Wachstumskurs gebracht werden, um weitere Kunden und Partner zu gewinnen. Diese Teams sind jetzt dabei:

Mivao

Viele Autisten, Menschen mit AD(H)S oder Intelligenzminderung brauchen eine starke Strukturierung, um im Alltag zurechtzukommen. Als Unterstützung erstellen Angehörige und Betreuer häufig individuelle analoge Tagespläne oder Anleitungen. Als digitale Lösung zur Alltagsstrukturierung möchte Mivao die analogen und aufwendigen Hilfsmittel ersetzen. Damit soll Zeit sowie Arbeit gespart und seinen Nutzern mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit gebracht werden. Zum Team von Mivao gehören: Margarita Fürmann, Lisa Abeltshauser und Michael Fürmann. 

Meteo Intelligence

Meteo Intelligence verwendet Wetterprognosen und meteorologische Daten, um mit Hilfe von maschinellen Lernverfahren branchen- und betriebsspezifische Prozessgrößen vorherzusagen. Die Umsetzung dieses KI-basierten Geschäftsmodells soll mit einem generalisierten Vorhersagemodell gelingen, das die Welt der Meteorologie mit Data Science verknüpft. Zum Team von Meteo Intelligence gehören: Daniel Lassahn, Tristan Semsch und Manuel Rauch. 

Popup Living

Popup Living möchte eine Lösung für den Platzmangel in Städten umsetzen. Das Team stattet mit Hilfe eines digitalen Planungsassistenten Mikroapartments mit smarten Möbeln aus. Diese sollen sich perfekt einpassen und wenig Fläche maximal nutzbar machen. Popup Living möchte so eine innovative und serielle Ausstattungslösung schaffen, die sich in die verschiedensten Grundrisse von Neubauten und Bestandsgebäuden automatisiert einpassen lässt.  Zum Team von Popup Living gehören: Philipp Linsmeier und Stefan Kapfer. 

Netzwerk in der Region

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Abschluss des ersten Durchgangs im Nowtonext Accelerator Programm wird am 13. Juli virtuell bei der Nowtonext Demo gefeiert. Im Mittelpunkt stehen die Pitches der drei Teams aus dem ersten Batch: Credium, Farm Act und Qbilon. Zum Rahmenprogramm der Nowtonext Demo zählt auch eine Paneldiskussion und die Verleihung des Publikumspreises.  

Macher und Partner Nowtonext ist ein Startup-Programm des DZ.S mit zwei Durchgängen pro Jahr. Netzwerkpartner sind die Hochschule Augsburg, die Universität Augsburg, der Aiti Raum e.V., die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Zudem wird das Programm von der IHK Schwaben und weiteren Partnern aus der privaten Wirtschaft unterstützt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben