B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Der Herbstplärrer öffnet heute seine Tore
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Augsburger Herbstplärrer

Der Herbstplärrer öffnet heute seine Tore

 Ein traditioneller und vor allem sicherer Herbstplärrer erwartet heute seine ersten Gäste, Foto: B4BSCHWABEN

Bürger, es ist endlich wieder Plärrerzeit. Ab heute regieren Dirndl und Lederhosen die Straßen Augsburgs. Vier Festzelte, eine Menge Attraktionen und gutes Wetter garantieren einen erfolgreichen Herbstplärrer. Der große Plärrerumzug wird Leben in Augsburgs Innenstadt bringen, auf die eine oder andere Weise.

Festzelte und Bier, Schausteller und Wirte, Tradition und Neues – Mit diesen Schlagwörtern lässt sich der diesjährige Herbstplärrer treffend beschreiben. Ab heute lädt Schwabens größtes Volksfest seine Besucher wieder zum Feiern ein. Dieses Jahr kehrt der Plärrer zu traditionelleren Werten zurück. Das Riesenrad ist an seiner gewohnten Stelle und alteingesessene Attraktionen feiern ein Comeback. Der Herbstplärrer ist aber vor allem auch ein Familienfest. Deshalb stehen Sicherheit und Familienfreundlichkeit an erster Stelle.

Der Höhepunkt wird ohne Behinderung stattfinden

Die Schlechtwetterphase, die den Osterplärrer heimgesucht hat, ist schon längst vergessen. Das Wetter verspricht Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Damit fällt auch der Höhepunkt des Herbstplärrers, der große Festumzug, nicht ins Wasser. Rund 2.500 Menschen und 100 Gruppen werden am 24.August durch die Augsburger Innenstadt ziehen. Aber Vorsicht: Die Route hat sich wegen der Baustellensituation geändert. Den genauen Weg es Umzugs können Sie in der Bilderansicht sehen. Der Umzug wird von der Gögginger Straße über die Langenmantelstraße verlaufen. Das Ziel ist natürlich der Plärrer.

Während des Umzugs wird sich bei Bus und Straßenbahn einiges ändern

Durch den Umzug werden einige öffentliche Verkehrsmittel in der Augsburger Innenstadt umgeleitet. Die Linie 64 fährt zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr ab der Wertachbrücke den Streckenast der Linie 2. Die Buslinie B1 wird ab der Fohsinnstraße über die Gögginger Brücke und Imhofstraße umgeleitet. Ersatzhaltestellten am Kongress am Park und Polizeipräsidium wurden eingerichtet. Die Buslinie B3 wird die Haltestellen Prinzregentenstraße, Königsplatz, Theodor-Heuss-Platz und Rotes Tor nicht bedienen. Die Straßenbahn 22 verläuft über Schmiedberg, Karolinenstraße, Rathausplatz, Moritzplatz, Bgm.-Fischer-Straße, Königsplatz und Fuggerstraße zur Haltestelle Theater. Die Straßenbahn 23 wird ebenfalls über Schmiedberg bis zur Haltestelle Theater umgeleitet. Die Straßenbahn 32 wird die Haltestellen nur noch zwischen Klinikum/BKH und Hauptbahnhof bzw. zwischen Zoo/Bot. Garten und Rotes Tor bedienen. Zu guter Letzt verkehrt die Buslinie 43 nur noch zwischen Königsplatz und Anna Hintermayr-Stift. Die Haltestellen Prinz-Karl-Viertel, Haunstetter Straße, Rotes Tor, Margaret, Ulrichsplatz, Moritzplatz, Königsplatz, Karlstraße, Pilgerhaus, Barfüßerbrücke und City-Galerie werden in dieser Zeit bedient. Theodor-Heuss-Platz, Hauptbahnhof und Diakonissenhaus entfallen während dieser Zeit komplett.

Jetzt wird wieder o'zapft

Die Sicherheit der Plärrergäste steht für die Stadt an oberster Stelle. Der Augsburger Plärrer sei ein Volksfest für die ganze Familie, so Ordnungsreferent Dr. Volker Ulrich. „Die Stadt Augsburg wird es daher nicht dulden, dass diese Veranstaltung für Machtdemonstrationen oder Revierkämpfe von Rockergruppen missbraucht wird.“ Aus diesem Grund werden gängige Bandenmerkmale wie Rockerkutten, Embleme oder Fahnen auf dem Festgelände nicht erlaubt sein. Na dann bleibt zu hoffen, dass sich jeder an die Spielregeln hält. Dann können sich alle wieder auf ein lustiges, traditionelles, familienfreundliches und vor allem feuchtfröhliches Volksfest freuen. Auf in die Festzelte!

Artikel zum gleichen Thema