B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Der Amtsschimmel galoppiert über den Augsburger Stadtmarkt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kommentar zum Streit um den Holzanbau des Cafés Kaufmann

Der Amtsschimmel galoppiert über den Augsburger Stadtmarkt

Fotomontage. Foto: iStock / Virgonira / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Zwischen Behördengängen, persönlichen Differenzen und Stimmungsmache: Der Holzanbau des Cafés Kaufmann auf dem Augsburger Stadtmarkt sorgt derzeit für reichlich Diskussions-Stoff. Dabei ist es vor allem dieses Übermaß an Bürokratie, das einfach nur nervt.

Für Rahmi Corapci, Inhaber des Cafés Kaufmann, muss die aktuelle Lage sehr prekär sein. Sie könnte sein Winter-Geschäft gefährden und zwei seiner Angestellten ihren Job kosten. Doch wie viel Schuld trifft den Inhaber des Cafés Kaufmann an seiner Situation? Und ist es überhaupt diese Frage, um die es im Kern geht?

Seit Montag haben die Behörden Rahmi Corapci die Nutzung des Holzanbaus aufgrund einer fehlenden Baugenehmigung untersagt. Grundsätzlich gilt: Wenn eine solche Genehmigung benötigt wird, muss sie eingeholt werden – idealerweise, bevor ein bauliches Konstrukt errichtet wird. Punkt.

Wie so oft liegt der Hund jedoch im Detail begraben. Denn was in Deutschland eigentlich klar geregelt ist, scheint auf dem Augsburger Stadtmarkt eher Anstoß für Diskussionen zu sein. Dies gilt nicht nur für bauliche Veränderungen. Sogar Ort und Stelle, wo die Orangen liegen dürfen, wird hier nicht dem Zufall überlassen. So stand im Fall des Holzanbaus von Rahmi Corapci wohl auch vordringlich die Frage im Raum, ob denn der Kitzbühel-Charme, den dieser versprühe, zur Fuggerstadt passe. Klar, dass dann für die wirklich wichtigen Dinge eben weniger Zeit bleibt. Für amtsübergreifende Kommunikation zum Beispiel.

Offen bleiben zunächst einmal viele Fragen. Wird für sogenannte fliegende Bauten, die nur vorübergehend errichtet werden, tatsächlich eine Baugenehmigung benötigt? Wie kann es sein, dass laut Aussage des Stand-Betreibers dasselbe Amt Geld für die Berechnung einer Statik verlangt und dann nachträglich die Nutzung des Anbaus untersagt? Warum wettert ausgerechnet Corapcis Rivale Leo Dietz im Stadtrat gegen den Anbau? Welche Rolle spielt der Einfluss der Obsthändler auf dem Stadtmarkt? Und warum sträubt sich das politische Augsburg an so vielen Ecken und Enden gegen den Wandel, den der Handel und die Gastronomie nun einmal mit sich bringen?

Wer in diesem Streit letztendlich recht behalten wird, ist fast Nebensache. Denn ein Eindruck wird sicherlich bleiben: Wenn in diesem Fall etwas stinkt, dann ist es keine verdorbene Ware. Und wenn der Wurm wo drin ist, dann nicht in einem der rotbackigen Stadtmarkt-Äpfel.

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform