B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Den Pendlern soll geholfen werden Landratsamt Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg

Den Pendlern soll geholfen werden Landratsamt Augsburg

Landrat Martin Sailer lud zum runden Tisch ins Landratsamt bezüglich des Winterfahrplans 2012, Foto: B4B SCHWABEN

An einem Runden Tisch haben sich wie berichtet Landrat Martin Sailer, die Vertreter der Bahn sowie die verantwortlichen Bürgermeister der Region, über den neuen Fahrplanwechsel unterhalten. Nach dessen Einführung sind viele Pendler im südlichen Landkreis nachteilig betroffen. Nun sollen Maßnahmen eingeführt werden um die Situation zu entschärfen.

Mit dem Fahrplanwechsel im Winter verschlechterte sich die Situation für die Pendler aus dem südlichen Landkreis. Um die Situation zu entschärfen hat Landrat Martin Sailer im Januar einen Runden Tisch im Landratsamt einberufen, B4B SCHWABEN berichtete. Mit dabei waren Vertreter der DB Regio, der BEG (Bayerische Eisenbahngesellschaft), des AVV und Pro Bahn. Auch die Bürgermeister aus den betroffenen Gemeinden, Bobingen, Schwabmünchen und Klosterlechfeld nahmen am runden Tisch teil.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mehr Platz in den Zügen

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Folge des Gesprächs wurden entsprechende Maßnahmen umgesetzt oder sind in Planung. Dazu gehört die Zugverbindung um 6.19 Uhr von Schwabmünchen in Richtung Augsburg. Im Januar wurde dieser Zug um 28 Sitzplätze verstärkt. Was den Pendlerverkehr am Nachmittag betrifft, wurde der Zug um 16.31 Uhr von Augsburg in Richtung Schwabmünchen ab dem 20. Februar um 125 Sitzplätze durch einen zusätzlichen Triebwagen aufgestockt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neue Fahrten sind geplant

Um weitere Verstärkungen in anderen bestehenden Zügen zu ermöglichen, werden derzeit Fahrgastzählungen durchgeführt. Falls weitere Engpässe festgestellt werden, könnte bei Bedarf kurzfristig, darauf reagiert werden. Das bedeutet  noch vor dem Fahrplanwechsel im Juni. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) ist für die Erstellung des Fahrplans zuständig. Sie sagte am Runden Tisch zu, die vorhandenen Angebotslücken zu schließen. Deshalb wird derzeit geprüft, ob es zwischen 18.30 und 19.30 Uhr von Augsburg nach Schwabmünchen einen neuen Zug geben könnte. Ebenso wie zwischen 20.30 und 21 Uhr und eventuell auch nach 22 Uhr. Aus organisatorischen Gründen ist allerdings die Einführung weiterer Züge im laufenden Fahrplan nicht mehr möglich. Die DB Regio und die BEG gehen davon aus, dass zusätzliche Züge mit Einführung des Sommerfahrplans eingesetzt werden.

Weniger Ärger bei den Pendler

Ganz klar ist für Landrat Martin Sailer, dass sich auf dieser Strecke etwas ändern muss. „Ich bedaure es sehr, dass weitere Züge erst mit dem Fahrplanwechsel im Sommer eingesetzt werden können. Auf jeden Fall möchte ich vermeiden, dass es im Sommer wieder so viel Unmut und Ärger bei den Pendlern gibt. Deshalb werden wir uns in den nächsten Wochen bei einem zweiten Runden Tisch über Fahrplanänderungen informieren lassen und zwar in einem Stadium, in dem man noch etwas ändern kann. Dazu werden die DB Regio, die BEG, der Fahrgastverband Pro Bahn, Kreisräte und Bürgermeister der betroffenen Gemeinden aber auch Pendler als direkt Betroffene eingeladen. Ein Thema soll dann auch sein, ob Züge mit der Neigetechnik nicht doch an Bahnhöfen zwischen Augsburg und Buchloe zusätzlich halten können.“               n

Artikel zum gleichen Thema