Personalien

Das ist der neue Aufsichtsrat von Patrizia

Patrizia Hauptversammlung 2021: Aktionäre stimmen für einen erfahrenen, internationalen und technologieaffinen Aufsichtsrat. Ein näherer Blick in die Personalien der neuen Mitglieder.

Das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia hat ihre virtuelle Hauptversammlung abgehalten. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten zu, darunter die Erneuerung der genehmigten Kapitalien, die Vergütungssysteme von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Erweiterung des Aufsichtsrats auf fünf Mitglieder und die Bestellung neuer Mitglieder.

Neue Mitglieder sind am Puls der Zeit

Patrizia konnte international erfahrene Aufsichtsratskandidaten mit unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen und einem breiten Kompetenzspektrum gewinnen, meldet das Unternehmen. Die Kandidaten böten eine Fülle an Wissen und Erfahrung als internationale Führungskräfte in den Bereichen Kundenorientierung, Investitionen und Finanzen, Operational Excellence, Private Equity und Technologie & Innovation. Wolfgang Egger, Gründer und CEO der Patrizia AG: „Die Real Asset Branche verändert sich rasant und die Veränderungen werden durch Technologie und Innovation beschleunigt. Wir wollen am Puls der Zeit bleiben. Aus diesem Grund hat unser Aufsichtsrat neue und international erfahrene Mitglieder ausgewählt, die technologieaffin sind, die die digitale Transformation in ihren Branchen erfolgreich gemanagt haben und eine ausgeprägte unternehmerische Denkweise mitbringen. Sie alle haben positiven Einfluss in ihren jeweiligen Branchen und Communities ausgeübt – ganz im Sinne von Patrizias Geschäftszweck: Building Communities & Sustainable Futures."

CEO von Trivago

Axel Hefer ist CEO und Mitglied des Vorstands von Trivago. Trivago ist eine führende Suchmaschine und Plattform im Tourismussektor. Bevor er CEO wurde, war er CFO bei Trivago. Als CFO und COO von home24, einem der größten deutschen Online-Möbelhäuser, war er für die Bereiche Finanzen, Logistik und Kundenservice verantwortlich. Zuvor war er bei McKinsey, Permira und One Equity Partners als Investmentmanager und Managing Director tätig.

Internationale Kompetenz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Marie Lalleman war bis Januar 2021 Executive Vice President und Global Strategic Partner für Frankreich und die USA bei Nielsen Company, einem weltweit führenden Marktforschungsunternehmen und Technologiepartner für Medienmessung und -planung. Marie Lalleman hatte in den vergangenen 29 Jahren verschiedene Führungspositionen bei Nielsen inne, u.a. leitete sie die Betreuung internationaler Großkunden. Sie bereichert den Aufsichtsrat von Patrizia mit ihrer internationalen Erfahrung und ihrem Wissen in den Bereichen Forschung, Technologie, Kundenbindung und Datenanalyse.

Umfassende Investmenterfahrung  

Jonathan Feuer ist Vorsitzender und Mitgründer von Eigen Technologies. Das FinTech-Unternehmen wurde 2014 gegründet und beschäftigt heute ein Team von mehr als 200 Wissenschaftlern, Ingenieuren, Strategen und Branchenexperten mit Sitz in London und New York. Feuer verfügt über Investmenterfahrung und hat erfolgreich ein Fintech-Unternehmen gegründet. Darüber hinaus bringt er Expertise in Softwarelösungen für Finanzdienstleistungsunternehmen auf Basis von künstlicher Intelligenz mit und wird damit die Kompetenzen im Aufsichtsrat von Patrizia erweitern.

Ehemaliger Chief Technology Officer bei Klarna

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Philippe Vimard ist Chief Operating Officer, Chief Technology Officer und Member of the Board of Directors von Doctolib SAS. Doctolib ist ein E-Health-Unternehmen und eine Online- Buchungsplattform für Termine und Videokonsultationen mit Ärzten und medizinischem Fachpersonal. Doctolib wurde im Jahr 2013 gegründet. Vor Doctolib war Philippe Vimard Chief Technology Officer bei Klarna, einem schwedischen Fintech-Start-up. Vimard ist eine weltweit erfahrene Führungspersönlichkeit im Technologiebereich mit operativen Fähigkeiten und Fachwissen in verschiedenen Branchen.

Uwe Reuter leistete wichtigen Beitrag zur Professionalisierung

Uwe H. Reuter ist der erste stellvertretende Vorsitzende des Patrizia Aufsichtsrats und wurde 2017 in diese Position berufen. Er hat in den vergangenen drei Jahren zur weiteren Professionalisierung des Patrizia Aufsichtsrats beigetragen. Uwe H. Reuter bringt Erfahrung in der Finanzbranche mit zu Patrizia. Er war in verschiedenen Führungspositionen bei der Citibank, SwissRe / Allianz Group tätig. Reuter ist eine erfahrene Führungskraft und hat in verschiedenen Mandaten umfangreiche Aufsichtsratserfahrung gesammelt. Wie bereits erwähnt, ist Uwe H. Reuter bereit, Patrizia als nächster Aufsichtsratsvorsitzender in dieser wichtigen Übergangsphase zur SE (Societas Europaea) zu unterstützen. Er wird damit die Kontinuität in der Arbeit und Führungsverantwortung des nächsten Aufsichtsrates sicherstellen.

Patrizia auf Wachstumskurs

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Sowohl CEO Wolfgang Egger als auch CFO Karim Bohn bestätigten in ihren Reden vor den Aktionären den strukturellen Wachstumskurs von Patrizia. Die jüngste Akquisition des unabhängigen, global agierenden Infrastruktur-Investmentmanagers Whitehelm Capital wurde als ein Beispiel dafür genannt, wie Patrizia ihr Produktangebot für ihre internationalen Kunden erweitert und gleichzeitig die wiederkehrenden Verwaltungsgebühren für die Aktionäre erhöht. Die Aktionäre stimmten mit großer Mehrheit der Zahlung einer Bardividende von 0,30 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 zu.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalien

Das ist der neue Aufsichtsrat von Patrizia

Patrizia Hauptversammlung 2021: Aktionäre stimmen für einen erfahrenen, internationalen und technologieaffinen Aufsichtsrat. Ein näherer Blick in die Personalien der neuen Mitglieder.

Das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia hat ihre virtuelle Hauptversammlung abgehalten. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten zu, darunter die Erneuerung der genehmigten Kapitalien, die Vergütungssysteme von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Erweiterung des Aufsichtsrats auf fünf Mitglieder und die Bestellung neuer Mitglieder.

Neue Mitglieder sind am Puls der Zeit

Patrizia konnte international erfahrene Aufsichtsratskandidaten mit unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen und einem breiten Kompetenzspektrum gewinnen, meldet das Unternehmen. Die Kandidaten böten eine Fülle an Wissen und Erfahrung als internationale Führungskräfte in den Bereichen Kundenorientierung, Investitionen und Finanzen, Operational Excellence, Private Equity und Technologie & Innovation. Wolfgang Egger, Gründer und CEO der Patrizia AG: „Die Real Asset Branche verändert sich rasant und die Veränderungen werden durch Technologie und Innovation beschleunigt. Wir wollen am Puls der Zeit bleiben. Aus diesem Grund hat unser Aufsichtsrat neue und international erfahrene Mitglieder ausgewählt, die technologieaffin sind, die die digitale Transformation in ihren Branchen erfolgreich gemanagt haben und eine ausgeprägte unternehmerische Denkweise mitbringen. Sie alle haben positiven Einfluss in ihren jeweiligen Branchen und Communities ausgeübt – ganz im Sinne von Patrizias Geschäftszweck: Building Communities & Sustainable Futures."

CEO von Trivago

Axel Hefer ist CEO und Mitglied des Vorstands von Trivago. Trivago ist eine führende Suchmaschine und Plattform im Tourismussektor. Bevor er CEO wurde, war er CFO bei Trivago. Als CFO und COO von home24, einem der größten deutschen Online-Möbelhäuser, war er für die Bereiche Finanzen, Logistik und Kundenservice verantwortlich. Zuvor war er bei McKinsey, Permira und One Equity Partners als Investmentmanager und Managing Director tätig.

Internationale Kompetenz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Marie Lalleman war bis Januar 2021 Executive Vice President und Global Strategic Partner für Frankreich und die USA bei Nielsen Company, einem weltweit führenden Marktforschungsunternehmen und Technologiepartner für Medienmessung und -planung. Marie Lalleman hatte in den vergangenen 29 Jahren verschiedene Führungspositionen bei Nielsen inne, u.a. leitete sie die Betreuung internationaler Großkunden. Sie bereichert den Aufsichtsrat von Patrizia mit ihrer internationalen Erfahrung und ihrem Wissen in den Bereichen Forschung, Technologie, Kundenbindung und Datenanalyse.

Umfassende Investmenterfahrung  

Jonathan Feuer ist Vorsitzender und Mitgründer von Eigen Technologies. Das FinTech-Unternehmen wurde 2014 gegründet und beschäftigt heute ein Team von mehr als 200 Wissenschaftlern, Ingenieuren, Strategen und Branchenexperten mit Sitz in London und New York. Feuer verfügt über Investmenterfahrung und hat erfolgreich ein Fintech-Unternehmen gegründet. Darüber hinaus bringt er Expertise in Softwarelösungen für Finanzdienstleistungsunternehmen auf Basis von künstlicher Intelligenz mit und wird damit die Kompetenzen im Aufsichtsrat von Patrizia erweitern.

Ehemaliger Chief Technology Officer bei Klarna

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Philippe Vimard ist Chief Operating Officer, Chief Technology Officer und Member of the Board of Directors von Doctolib SAS. Doctolib ist ein E-Health-Unternehmen und eine Online- Buchungsplattform für Termine und Videokonsultationen mit Ärzten und medizinischem Fachpersonal. Doctolib wurde im Jahr 2013 gegründet. Vor Doctolib war Philippe Vimard Chief Technology Officer bei Klarna, einem schwedischen Fintech-Start-up. Vimard ist eine weltweit erfahrene Führungspersönlichkeit im Technologiebereich mit operativen Fähigkeiten und Fachwissen in verschiedenen Branchen.

Uwe Reuter leistete wichtigen Beitrag zur Professionalisierung

Uwe H. Reuter ist der erste stellvertretende Vorsitzende des Patrizia Aufsichtsrats und wurde 2017 in diese Position berufen. Er hat in den vergangenen drei Jahren zur weiteren Professionalisierung des Patrizia Aufsichtsrats beigetragen. Uwe H. Reuter bringt Erfahrung in der Finanzbranche mit zu Patrizia. Er war in verschiedenen Führungspositionen bei der Citibank, SwissRe / Allianz Group tätig. Reuter ist eine erfahrene Führungskraft und hat in verschiedenen Mandaten umfangreiche Aufsichtsratserfahrung gesammelt. Wie bereits erwähnt, ist Uwe H. Reuter bereit, Patrizia als nächster Aufsichtsratsvorsitzender in dieser wichtigen Übergangsphase zur SE (Societas Europaea) zu unterstützen. Er wird damit die Kontinuität in der Arbeit und Führungsverantwortung des nächsten Aufsichtsrates sicherstellen.

Patrizia auf Wachstumskurs

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Sowohl CEO Wolfgang Egger als auch CFO Karim Bohn bestätigten in ihren Reden vor den Aktionären den strukturellen Wachstumskurs von Patrizia. Die jüngste Akquisition des unabhängigen, global agierenden Infrastruktur-Investmentmanagers Whitehelm Capital wurde als ein Beispiel dafür genannt, wie Patrizia ihr Produktangebot für ihre internationalen Kunden erweitert und gleichzeitig die wiederkehrenden Verwaltungsgebühren für die Aktionäre erhöht. Die Aktionäre stimmten mit großer Mehrheit der Zahlung einer Bardividende von 0,30 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 zu.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben