B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bombardier stellt neue Straßenbahn vor
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bombardier

Bombardier stellt neue Straßenbahn vor

 Bombardier testet das PRIMOVE-System in Augsburg, Foto: Bombardier

Der Ein oder Andere hat sie an der Messe vielleicht schon fahren sehen. Eine neue Generation von Straßenbahnen, die völlig ohne Oberleitung auskommen. Heute stellt Bombardier das PRIMOVE-System in Augsburg vor.

Eine Straßenbahn die ohne Oberleitung fährt ist keine Zukunftsmusik sondern Realität. Seit September 2010 testet die Firma Bombardier die drahtlose Straßenbahn beim Messegelände in Augsburg. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen innovative BOMBARDIER PRIMOVE-System wurden nun gemacht und sollen heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Das PRIMOVE-System ist eine bahnbrechende Lösung für die Elektromobilität: Erstmals können alle elektrischen Verkehrsmittel – von Straßenbahnen und Bussen bis hin zu Nutzfahrzeugen und PKWs – kontaktlos mit Strom versorgt werden.

Pilotprojekt in Augsburg

Das Pilotprojekt des PRIMOVE-Systems startete im Augsburger Straßenbahnnetz. Die Straßenbahn bezieht ihre Energie ohne die Nutzung von Oberleitungen berührungslos. Aber nicht nur Straßenbahnen wurden auf dem Messegelände ausgiebig getestet. Bombardier testete das PRIMOVE-System mit der gleichen Technologie an einem Minivan.

Wie funktioniert das PRIMOVE-System

Egal ob während der Fahrt oder im Stand, die Fahrzeuge werden nach dem Prinzip der induktiven Stromübertragung mit Strom versorgt. Es sind also keinerlei Beeinträchtigungen im Hinblick auf Fahrgewohnheit oder Fahrzeiten vorhanden. Da die neuen Fahrzeuge keine Oberleitungen oder Ladestationen mehr benötigen können die Verkehrssysteme nahtlos in die Umgebung eingefügt werden und stören das Stadtbild nicht.