B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
BÖWE SYSTEC und HP entwickeln neues EPOD Modul
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
BÖWE SYSTEC GmbH

BÖWE SYSTEC und HP entwickeln neues EPOD Modul

 BÖWE SYSTEC hat gemeinsam mit HP ein revolutionäres EPOD Modul geschaffen. Foto: BÖWE SYSTEC

BÖWE SYSTEC hat gemeinsam mit HP ein revolutionäres Envelope Print On Demand (EPOD) Modul geschaffen. Damit wird die marktführende Technologie auf eine neue Ebene gebracht. Bei der Zusammenarbeit zeigt sich nach eigenen Angaben wie zwei Branchenführer Kraft, Farbe und gezielte Inhalte in das Transaktions- und Direktmailing bringen können.

BÖWE SYSTEC und HP kombinieren ihre marktführenden Technologien in einer neuen Lösung, die Envelope Print On Demand (EPOD) auf eine neue Ebene bringt. Mit dem HP C500 Color Print Modul und der beeindruckend schnellen Dickenausgleichslösung von BÖWE SYSTEC können bereits gefüllte Kuverts mit einem Durchsatz von bis zu 22.000 Kuverts pro Stunde bedruckt werden.

BÖWE SYSTEC fand Marktlücke

Ende letzten Jahres erkannte BÖWE SYSTEC, ein marktführender Hersteller von Kuvertiersystemen für Transaktions- und Promotionsanwendungen, neue Möglichkeiten für die Marktentwicklung. Das Unternehmen hatte beobachtet, dass die meisten seiner Kunden unbedruckte Kuverts für ihre Mailings verwendeten. Hier sah BÖWE SYSTEC eine Chance, mit farbigen Logos, Mitteilungen, Informationen zu Sonderangeboten oder sogar Adressen die Motivation der Empfänger zum Öffnen der Post zu stärken. „Wir waren von der Qualität und dem Durchsatz der C500 Color Print Module von HP beeindruckt“, sagte Bernd Höpner, Executive Director Design & Development der BÖWE SYSTEC GmbH. „Als wir uns für die Lösung entschieden hatten, half uns HP, sie innerhalb von sechs Monaten zur Marktreife zu bringen.“

Gemeinsam auf Erfolgskurs

„Die Kombination der HP C500 Color Print Module mit dem hochdynamischen Dickenausgleich stellt einen wesentlichen Fortschritt für das Direktmarketing dar“, sagte Heiner Kudrus, CEO der BÖWE SYSTEC. „Unsere Partnerschaft mit BÖWE SYSTEC zeigt, wie zwei Branchenführer gemeinsam die Kraft der Farbe und gezielter, variabler Inhalte in das Transaktions- und Direktmailing bringen können”, sagte Kathy Tobin. Tobin ist Vice President und General Manager des Bereichs Speciality Printing Systems von HP. „Immer mehr Unternehmen erkennen, wie digitale Drucklösungen ihnen helfen können, Antwortraten zu verbessern und die Rendite aus ihren Marketinginvestitionen zu maximieren.“