Räumchen wechsel dich

Augsburger Startup LEBELEI bezieht Pop-Up-Store in der Innenstadt

LEBELEI-Gründerin Isabel König. Foto: Barbara Hibler
Das Startup-Store-Konzept der Stadt Augsburg wird nach wie vor gut angenommen. Während bis zum 29. April das Alpine Lifestyle Mode Label VON G’WILD seine Waren angeboten hat, übernimmt nun das Augsburger Design-Label LEBELEI den Pop-Up-Store.

Vom 6. Mai bis zum 24. Juni 2017 verkauft Designerin Isabel König in der Barfüßerstraße 10 ihre Andenken und Accessoires aus Augsburg. Auch beim Marktsonntag am 7. Mai ist das Startup vertreten. König setzt mit ihrem Label LEBELEI vor allem auf hochwertige, modern gestaltete, regional und ökologisch hergestellte Souvenirs. So sollen neben Touristen auch Augsburger und sogar Unternehmen angesprochen werden.

Der Anfang des Design-Labels

Insgesamt sieben Wochen lang ist Designerin Isabel König mit ihrem Label in dem rund 55 Quadratmeter großen Pop-Up-Store vertreten. Auf die Idee für ihr Label kam König, als sie augsburgtypische Geschenke suchte, aber nicht fündig wurde. So erstellte sie selbst Entwürfe mit Augsburg-Bezug. „Als ich sah, wie begeistert meine Kunden die von mir entworfenen Augsburg-Weihnachtskarten kauften, begann ich mir Gedanken zu machen, was wohl noch gut ankommt“, erzählt Designerin König. Mehr dazu hat König im Interview mit unserer Redaktion berichtet.

Unternehmen lassen sich individuelle Designs gestalten

„Mittlerweile umfasst mein Sortiment mehr als zehn Produkte“, so König. Neben Augsburg hat die gebürtige Kaufbeurerin Isabel König inzwischen auch das Allgäu in im LEBELEI-Design verewigt. München, Ulm und Füssen sind ebenfalls gezeichnet. Und auch Unternehmen vor Ort lassen sich ein individuelles Design im LEBELEI-Stil gestalten.

Initiative der Stadt Augsburg fördert Gründer

Der eigene LEBELEI-Pop-Up-Store wurde durch eine Initiative der Stadt Augsburg möglich. Unter dem Motto „Räumchen-Wechsel-Dich“ haben Augsburger Startups die Chance, ihre Geschäftsideen für begrenzte Zeit der Öffentlichkeit vorzustellen. Erdacht und umgesetzt wurde das Pop-Up-Store-Konzept von der Wirtschaftsförderung Augsburg, um Innovation und neue Geschäftsmodelle zu fördern.

Die bisherigen Mieter der Barfüßerstraße 10

Den Anfang machten mnze (sprich „Minze“) zusammen mit Degree Clothing und der Puzzles Living GmbH. Sie zogen im Dezember in den Store ein. Bis zum 7. Januar vertrieben mnze und Degree hier ihre Kollektionen. Die Puzzles Living GmbH stellte die Möbel zur Verfügung. Anschließend zog Thorsten Franzisis mit seinem Startup „auXsports“ ein. Dieser wurde vom 27. Februar bis 25. März von Margit Viola und Gabriele Bauer abgelöst. Die handgefertigten Produkte beider Augsburgerinnen waren bis dato nur auf Märkten oder über ihre Online-Shops zu erhalten. Zuletzt hat schließlich das Alpine Lifestyle Mode Label VON G’WILD hier seine Waren angeboten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben