B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Fuggerei wird weltberühmt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Augsburger Fuggerei wird weltberühmt

Die Fuggerei im japanischen Lifestylemagazin Satotoko. Foto: Satokoto

Jetzt haben wir es schriftlich! Augsburg und vor allem seine Fuggerei sind weltberühmt. Die älteste Sozialsiedlung der Welt hat es jetzt in ein japanisches Lifestylemagazin geschafft. 

Im Sommer hat der japanische Journalist Yukihiro Masuda für einen Artikel mit dem Titel „Die Fuggerei – eine 500 Jahre alte Sozialsiedlung“ ein umfangreiches Interview mit Martin Kluger und Sabine darius geführt. Kluger ist Autor mehrerer Bücher über die uralte Fuggerei, Sabine Darius Mitarbeiterin der Fuggerschen Stiftungen. Auch die Augsburger Stadtführerin Regina Thieme wurde ausführlich ausgefragt.






 

Japaner fürchten sich vor Altersarmut

In der Oktoberausgabe des japanischen Lifestylemagazins „Sotokoto“ erschien jetzt der sechsseitige Artikel über die Augsburger Sehenswürdigkeit. Der Artikel war in einer Ausgabe für 30- bis 40-Jährige mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren erschienen. Diese Altersgruppe in Japan sorge sich besonders um ihre finanzielle Zukunft, erklärte Journalist Yukihiro Masuda. Der Augsburger Tourismusdirektor Götz Beck freut sich über die kostenlose Werbung. Denn als Vorsitzender der „Historic Highlights of Germany“ bemüht er sich schon lange um japanische Gäste für die Fuggerstadt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema