Neuer Termin

Augsburger Firmenlauf 2019 wird verschoben

Tausende Läufer nehmen jedes Jahr am M-net Firmenlauf in Augsburg teil. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der M-net Firmenlauf sollte eigentlich am 23. Mai stattfinden. Doch dieser Termin stand auf der Kippe, da er mit einem FCA-Spiel kollidieren könnte. Nun gibt es einen Ausweichtermin.

Um das wohl größte Sportevent der Region gab es in letzter Zeit viel Wirbel. Jetzt steht aber fest: Der Firmenlauf findet definitiv statt und zwar am Dienstag, den 21. Mai.

Lauf kollidiert eventuell mit FCA-Spiel

Der eigentliche Termin, 23. Mai, kollidiert nämlich mit dem Relegationsheimspiel der Ersten Bundesliga. Befindet sich der FC Augsburg am Saisonende auf Platz 16, überschneiden sich das Fußballspiel und der Firmenlauf. Aus organisatorischen Gründen können nicht beide Events gleichzeitig stattfinden.

„Wir nutzen die gleichen Strecken und die gleiche Infrastruktur (ÖPNV, Parkplätze,…). Des Weiteren sind wir auf die Unterstützung der Polizei angewiesen, die aber keine zwei Großveranstaltungen gleichzeitig abwickeln kann. Hinzu kommt, dass es sicherlich auch Überschneidungen hinsichtlich Firmenlaufteilnehmern und FCA Fans gibt“, so Mayer weiter.

Absagen war keine Option

Eine andere Örtlichkeit kam laut Mayer auch nicht in Betracht. Ausfallen lassen, war von Anfang an keine Option. Nur unter zwei Bedingungen wird der Lauf abgesagt: Bei „höherer Gewalt wie beispielsweise ein Sturm“ oder bei „einer von der Polizei identifizierten Gefahrenlage“. Daher hat sie sich jetzt mit dem FC Augsburg auf einen Ausweichtermin geeinigt.

Neuer Termin bringt immensen Aufwand mit sich

Doch ein Event wie den Firmenlauf zu verschieben, ist nicht leicht. Der Lauf war nach nur 29 Stunden ausgebucht, insgesamt 12.000 Läufer starten. 

„Uns liegen 12.000 Anmeldungen, Sponsorenverträge, Lieferantenaufträge, das Engagement der Band, des Moderator, des DJs und so weiter vor. Alle Genannten müssten am Ausweichtermin auch Zeit haben und alle Verträge müssten korrigiert werden. Ein immenser Verwaltungsaufwand. Hinzu kommen die vielen, bereits produzierten Medien wie beispielsweise TV Spots, Radio Spots, Anzeigen. Auch diese müssten neu produziert werden. Ein ungeahntes Kostenthema kommt hier auf uns zu.“

Dagegen versichern kann man sich als Veranstalter übrigens nicht. „Dieses Risiko nimmt keine Versicherung auf sich.“ Die Veranstalter konzentrieren sich nun ganz auf die Vorbereitung der Verlegung.

7. M-net Firmenlauf: Die Läufer auf der Strecke
Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neuer Termin

Augsburger Firmenlauf 2019 wird verschoben

Tausende Läufer nehmen jedes Jahr am M-net Firmenlauf in Augsburg teil. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der M-net Firmenlauf sollte eigentlich am 23. Mai stattfinden. Doch dieser Termin stand auf der Kippe, da er mit einem FCA-Spiel kollidieren könnte. Nun gibt es einen Ausweichtermin.

Um das wohl größte Sportevent der Region gab es in letzter Zeit viel Wirbel. Jetzt steht aber fest: Der Firmenlauf findet definitiv statt und zwar am Dienstag, den 21. Mai.

Lauf kollidiert eventuell mit FCA-Spiel

Der eigentliche Termin, 23. Mai, kollidiert nämlich mit dem Relegationsheimspiel der Ersten Bundesliga. Befindet sich der FC Augsburg am Saisonende auf Platz 16, überschneiden sich das Fußballspiel und der Firmenlauf. Aus organisatorischen Gründen können nicht beide Events gleichzeitig stattfinden.

„Wir nutzen die gleichen Strecken und die gleiche Infrastruktur (ÖPNV, Parkplätze,…). Des Weiteren sind wir auf die Unterstützung der Polizei angewiesen, die aber keine zwei Großveranstaltungen gleichzeitig abwickeln kann. Hinzu kommt, dass es sicherlich auch Überschneidungen hinsichtlich Firmenlaufteilnehmern und FCA Fans gibt“, so Mayer weiter.

Absagen war keine Option

Eine andere Örtlichkeit kam laut Mayer auch nicht in Betracht. Ausfallen lassen, war von Anfang an keine Option. Nur unter zwei Bedingungen wird der Lauf abgesagt: Bei „höherer Gewalt wie beispielsweise ein Sturm“ oder bei „einer von der Polizei identifizierten Gefahrenlage“. Daher hat sie sich jetzt mit dem FC Augsburg auf einen Ausweichtermin geeinigt.

Neuer Termin bringt immensen Aufwand mit sich

Doch ein Event wie den Firmenlauf zu verschieben, ist nicht leicht. Der Lauf war nach nur 29 Stunden ausgebucht, insgesamt 12.000 Läufer starten. 

„Uns liegen 12.000 Anmeldungen, Sponsorenverträge, Lieferantenaufträge, das Engagement der Band, des Moderator, des DJs und so weiter vor. Alle Genannten müssten am Ausweichtermin auch Zeit haben und alle Verträge müssten korrigiert werden. Ein immenser Verwaltungsaufwand. Hinzu kommen die vielen, bereits produzierten Medien wie beispielsweise TV Spots, Radio Spots, Anzeigen. Auch diese müssten neu produziert werden. Ein ungeahntes Kostenthema kommt hier auf uns zu.“

Dagegen versichern kann man sich als Veranstalter übrigens nicht. „Dieses Risiko nimmt keine Versicherung auf sich.“ Die Veranstalter konzentrieren sich nun ganz auf die Vorbereitung der Verlegung.

7. M-net Firmenlauf: Die Läufer auf der Strecke
Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben