B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Augsburg

Augsburg

Auf Augsburg fallen deutlich mehr Mittel aus dem Kulturfonds für Schwaben als im letzten Jahr.

Rund 1,2 Millionen Euro fließen aus dem Kulturfonds Bayern in diesem Jahr nach Schwaben. Das entschied der Haushalts-Ausschuss des Bayerischen Landtags in seiner heutigen Sitzung.

1,1 Millionen Euro für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Der Löwenanteil von 1,1 Millionen Euro betrifft die Bereiche Wissenschaft, Forschung und Kunst und damit besonders Museen, Musikpflege und die Laienmusik. „Ich freue mich, dass im Gegensatz zu 2010, wo Schwaben mit lediglich rund 275.000 Euro nur 5 Prozent Anteil am Gesamtvolumen der Zuwendungen erreichte, in diesem Jahr der prozentuale Anteil bei 15,84 Prozent liegt“, erklärt dazu Landtagsabgeordneter Dr. Paul Wengert (SPD), Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen.

Verteilung der 285.000 Euro

Nach Augsburg fließen 285.000 Euro. Davon entfallen 90.000 Euro auf die Schaffung des Fugger- und Welser-Erlebnismuseums im ehem. Wiesel-Haus, 80.000 Euro auf das Brecht-Festival 2010 – 2012. Mit 30.000 € wird das Musikprojekt zur Frauen-Fußball-WM gefördert, 15.300 Euro fließen für die Ausstellung „Bürgermacht und Bürgerpracht“ im Maximilianmuseum. Anlässlich des 10. Jubiläums des Augsburger Kunstlabors „lab30“ gibt es 15.000 Euro.

Auch Förderung im Bereich Unterricht und Kultus

Im Bereich Unterricht und Kultus ist Schwaben mit 13,3 Prozent – das entspricht 95.200 Euro - der bayernweiten Zuschussmittel vertreten. Für das Musikprojekt „Unsere Show“, bei dem Kinder und Jugendliche ein Jahr lang gemeinsam mit Profis einer Musikschule und Pädagogen ein Instrument kennen lernen sollen und Teil eines schulübergreifenden Ensembles werden, das am Ende des Projekt ein großes Konzert gibt, fließen knapp 38.000 Euro an die Stadt Augsburg.

16.600 Euro gehen an Schulprojekt „Mehr Musik“

Für ihr Schulprojekt „Mehr Musik“ erhält die Stadt Augsburg 16.600 Euro. „Als Präsident des Chorverbands Bayerisch-Schwaben freut es mich besonders, dass zwei von den drei geförderten Projekten die musikalische Bildung betreffen, so MdL Dr. Wengert. Weitere 41.000 Euro erhält das Theater EUKITEA in Diedorf für ein Anti-Mobbing-Theaterprojekt.

www.paul-wengert.info

 

 

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema