B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Andrea verursachte Verspätungen und Zugausfälle bei der BRB
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bayerische Regional Bahn BRB

Andrea verursachte Verspätungen und Zugausfälle bei der BRB

 Bayerische Regiobahn, Foto: BRB

Der Sturm Andrea stellt das Leben in Augsburg auf den Kopf. Auch die Bayerische Regionalbahn GmbH (BRB) kämpfte am Donnerstag mit dem Sturm. Es kann zu einigen Zugausfällen und Verspätungen.

Aufgrund des starken Sturms am Donnerstagvormittag kam es bei der Bayerischen Regiobahn GmbH (BRB) zu Verspätungen und Schienenersatzverkehr im Bereich Augsburg – Geltendorf – Weilheim – Schongau. Herabgefallene Äste im Gleisbereich machen es immer notwendig, einzelne Streckenabschnitte zeitweise zu sperren. Vor allem die Region zwischen Geltendorf und Weilheim ist stark betroffen. Seit dem frühen Morgen waten die Notfallmanager von BRB und DB Netz im Einsatz.

Zug wegen umgestürzten Baum beschädigt

Zudem beschädigte ein umgestürzter Baum einen Zug der BRB. Der Unfall ereignete sich zwischen Geltendorf und Walleshausen. Betroffen war der Zug planmäßig um 7:30 Uhr ab Geltendorf Richtung Augsburg. Nach einer Kurve hatte der Baum einen Oberleitungsmast beschädigt und ragte in den Gleisbereich, so dass es wegen der unübersichtlichen Strecke zu einem Zusammenstoß kam. Personen wurden nicht verletzt. Nach der Kollision konnte der Zug selbstständig zurück in den Bahnhof Geltendorf fahren und wurde zur Reparatur in das BRB-Bahnbetriebswerk Augsburg überführt. Die Höhe des Sachschadens konnte zum damaligen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Fahrgäste mussten mit erheblichen Verspätungen rechnen

Insgesamt kam es auf der Strecke Augsburg – Schongau zu Verspätungen von bis zu 45 Minuten. Solange der Sturm anhielt, mussten Fahrgäste jederzeit mit weiteren Einschränkungen rechnen.

Artikel zum gleichen Thema