Seit 20 Jahren in Augsburg

ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Augsburg feiert doppeltes Jubiläum

Tamara Notz, 300.000ste Teilnehmerin am Sicherheitstraining, mit Betriebsleiter Manfred Feirer. Foto: ADAC
Habib Isler, 100.000ster Teilnehmer, mit Betriebsleiter Manfred Feirer. Foto: ADAC
Seit der Gründung des Augsburger ADAC Fahrsicherheits-Zentrums haben 300.000 Teilnehmer dort ein Training absolviert. Weitere 100.000 legten in Begleitung die ersten Meter hinter dem Steuer eines Autos zurück. Damit gab es in Augsburg kürzlich gleich zwei Gründe zu feiern.

Vor 20 Jahren wurde das ADAC Fahrsicherheits-Zentrum neben der Autobahn München – Stuttgart eröffnet. Auf der Anlage können Trainings mit dem PKW genauso wie mit dem Motorrad oder gar im LKW oder Bus absolviert werden. Anfang Februar begrüßte Betriebsleiter Manfred Feirer mit Tamara Notz die 300.000ste Teilnehmerin an einem Sicherheitstraining. Er überraschte die Puchheimerin mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für ein weiteres Aufbautraining. Die Mitarbeiterin in einem Münchner Verlagshaus hat ihren Führerschein erst mit Mitte 30 gemacht: „Ich habe lange in München gewohnt und kein eigenes Auto gebraucht. Jetzt will ich aber noch weiter lernen, will erfahren, wie ich auch in kritischen Situationen mein Auto sicher beherrsche“, so die glückliche Gewinnerin. 

100.000ster Übungs-Teilnehmer

Nur zwei Wochen zuvor gab es im ADAC Fahrsicherheits-Zentrum einen weiteren Grund zur Freude. So hat Habib Isler an seinem 16. Geburtstag die ersten Fahrversuche auf dem Verkehrsübungsplatz in Augsburg unternehmen. Der Schüler des Augsburger Rudolf-Diesel-Gymnasiums war der 100.000ste Teilnehmer, der in Begleitung seine ersten Meter hinter dem Steuer eines Autos gesessen ist. Auch für ihn gab es einen Blumenstrauß von Manfred Feirer und einen Gutschein für ein „Junge-Fahrer-Training“. „Nachdem meine Geschwister hier schon geübt haben, wollte ich das unbedingt auch machen. Die Blumen bringe ich meiner Mama mit, den Gutschein verwende ich selber, wenn ich meine Fahrprüfungen bestanden habe“, meinte Habib, bevor er mit seinem Vater die ersten Runden hinter dem Lenkrad drehen konnte.

Über das ADAC Fahrsicherheits-Zentrum

Das ADAC Fahrsicherheits-Training ist seit über 30 Jahren Teil der aktiven Verkehrssicherheitsarbeit des Clubs. Mit dem Bau des ADAC Fahrsicherheitszentrums Augsburg im Jahr 1997 – dem ersten seiner Art in Deutschland – leistete der ADAC Südbayern Pionierarbeit. Mittlerweile veranstaltet der Club an 55 Standorten im gesamten Bundesgebiet Fahrtrainings. Der ADAC Südbayern selbst bietet derzeit an 6 Standorten Fahr-Trainings für PKW-, Motorrad- und Nutzfahrzeug-Fahrer an.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben