B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ab 01. Januar: Die „gelbe Krankmeldung“ wird abgeschafft
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regeländerung

Ab 01. Januar: Die „gelbe Krankmeldung“ wird abgeschafft

Symbolbild. Die gelbe Krankmeldung verschwindet ab dem 01. Januar für gesetzlich Versicherte.
Symbolbild. Die gelbe Krankmeldung verschwindet ab dem 01. Januar für gesetzlich Versicherte. Foto: Timo Klostermeier / pixelio.de

Grund ist ein neuer Modus bei der Krankmeldung von Arbeitnehmern. Was sich dadurch auch für die Arbeitgeberseite im neuen Jahr ändert.

Unsere Welt wird immer digitaler. Diese Entwicklung macht auch vor Arztpraxen und Krankenkassen nicht Stopp. Deshalb ist die „gelbe Krankmeldung“ schon in wenigen Wochen Geschichte. Denn ab Januar wird in Deutschland flächendeckend die eAu – also die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen – eingesetzt. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das ändert sich durch die neue eAu 

Bislang ist das digitale Meldesystem für Arztpraxen noch optional. Ab Ende 2022 wird es jedoch verpflichtend. Damit entfallen auch endgültig die „gelben Scheine“. Für Arbeitgeber bedeutet das: Die Daten zur Arbeitsunfähigkeit ihrer Mitarbeitenden können ab Januar 2023 nur noch auf dem digitalen Weg bei der jeweiligen Krankenkassen angefragt werden. Diese Regel gilt jedoch derzeit nur für gesetzlich Versicherte. Eine eAU bei Privatpatienten ist nach aktuellem Stand noch nicht vorgesehen. Auch für Krankmeldungen aus dem Ausland gilt weiterhin die Papierform. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Müssen sich Arbeitnehmer auch mit der eAU krankmelden? 

Obwohl das Vorlegen des „gelben Scheines“ ab Januar entfällt, befreit die Neuregelung Arbeitnehmer allerdings nicht davor, sich selbst krankzumelden. Dies ist weiterhin – wie gewohnt – Pflicht. Allerdings ist es möglich, sich telefonisch, via Mail oder Whatsapp krankzumelden erläutert der Stern auf Berufung einer Auskunft von Fachanwältin Regine Windirsch. Jedoch gelte zu beachten, dass Arbeitnehmer für eine gegebenenfalls fehlerhafte Datenübermittlung selbst haften.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform