B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
WEKA MEDIA spendet für Kartei der Not
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
WEKA MEDIA

WEKA MEDIA spendet für Kartei der Not

 Werner Pehland von WEKA übergibt den Scheck an Susanne Donn von Kartei der Not, Foto: WEKA MEDIA

Die Spende von WEKA MEDIA an das regionale Hilfswerk „Kartei der Not“ ist auch dieses Mal wieder mit einer originellen Idee verbunden. Beim Mitarbeiter-Brainstorming zum Thema „Fachmedienmarkt 2017“ wurde jeder Einfall belohnt. Am Ende kamen insgesamt 1500 Euro zusammen.

Was sind die bestimmenden Trends im Fachmedienmarkt 2017? Zu diesem Thema hatte die Geschäftsführung von WEKA MEDIA zu einem Online-Brainstorming aufgerufen. Dabei sollten die Mitarbeiter Statements zu folgenden fünf Themenbereichen abgeben: Kundenbedürfnisse, Erfolgsfaktoren, Marketing & Vertrieb, Technik und Business-Modelle 2017. Anschließend wurde darüber abgestimmt, welches Statement den größten Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens im Jahr 2017 haben könnte. Insgesamt sind dabei 214 Statements zusammen gekommen. Jedes Statement wurde von WEKA-MEDIA  mit 5 Euro belohnt. Einige Statements fand die Geschäftsleitung übrigens so gut, dass sie sie auf Tassen verewigen hat lassen. Den durch das Engagement entstandenen Gesamtbetrag in Höhe von 1.070 Euro hat die Geschäftsführung aufgerundet und so konnte Werner Pehland, Geschäftsführer von WEKA MEDIA einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro an Kartei der Not-Geschäftsführerin Susanne Donn übergeben.

„Unsere Verantwortung endet nicht an den Unternehmens-Grenzen“

„Um unseren unternehmerischen Erfolg zu gewährleisten, beschäftigen wir uns bereits heute, gemeinsam mit unseren Mitarbeitern, mit den Trends von morgen. Mit unserer Strategie ‚WEKA 2017 – Wachstum durch Innovation‘ wollen wir bestmöglich auf Veränderungen im Medienmarkt reagieren und uns den wandelnden Märkten anpassen“, sagt Werner Pehland. „Aber unsere Verantwortung endet nicht an den Unternehmens-Grenzen. Wir verstehen uns auch als Partner der Region, daher leben wir eine nachhaltige Zusammenarbeit mit der Kartei der Not“. Bereits in der Vergangenheit hatte der Fachverlag verschiedene originelle Aktionen initiiert, deren Erlöse an Kartei der Not gingen. So wurden im vergangenen Jahr zum Beispiel alte Büromöbel des Verlags an die Mitarbeiter verschenkt – mit einem Aufruf zur Spende zugunsten der Kartei der Not.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.weka.de

Artikel zum gleichen Thema