B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Selbständige Berufsbetreuer treffen sich erstmals lra Aichach-Friedberg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Aichach-Friedberg

Selbständige Berufsbetreuer treffen sich erstmals lra Aichach-Friedberg

 Nun konnten sich erstmals selbstständige Berufsbetreuer gegenseitig austauschen. Foto:lra aichach-friedberg

Erstmals fand in Landratsamt Aichach/Friedberg ein Treffen für selbstständige Berufsbetreuer aus dem Landkreis statt. Ein Berufsbetreuer wird volljährigen Menschen gestellt, die aufgrund einer Behinderung Angelegenheiten nicht mehr erledigen können. Im Falle eines Betreuungsverfahrens erhält das Landratsamt die Aufgabe einen möglichen Betreuer im nächsten Umfeld der Betroffen Person zu suchen. Findet sich dort kein Geeigneter, muss ein Berufsbetreuer gestellt werden.

Für selbstständige Berufsbetreuer aus dem Landkreis Aichach/Friedberg organisierte die Betreuungsstelle des Landratsamtes nun erstmals ein Treffen. Elf interessierte Betreuer folgen der Einladung zur ersten Veranstaltung von Gertrud Manlik-Thierauf und Sina Abel. Die Besucher nutzten die Gelegenheit zum Kennenlernen und gegenseitigen Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Suche im Kreise der nächsten Angehörigen

Gesetzliche Betreuer werden für volljährigen Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder Behinderung Angelegenheiten nicht mehr selbstständig ausführen können, bestellt. Sofern er diese Situation nicht bereits in gesunden Tagen über eine Vorsorgevollmacht geregelt hat. Im Falle eines so genannten Betreuungsverfahrens erhält die Betreuungsstelle des Landratsamtes vom Betreuungsgericht den Auftrag, einen möglichen Betreuer ausfindig zu machen. Gesucht wird der Betreuer dabei immer an erster Stelle im Kreise der nächsten Angehörigen. Sind jedoch keine Angehörigen zu finden, wohnen sie zu weit weg oder gestalten sich die Familienkonstellationen problematisch, muss ein Berufsbetreuer bestellt werden.

„Schrankenfreies Bewegen“

Im Landkreis Aichach-Friedberg wird in solchen Fällen meist auf einen bei einem Betreuungsverein angestellten Berufsbetreuer zurückgegriffen. Diese werden auch Vereinsbetreuer genannt. Seit einiger Zeit werden in derartigen Verfahren jedoch auch selbständige Berufsbetreuer vorgeschlagen. Josef Stocker, Rechtspfleger am Aichacher Amtsgericht informierte rund um das Thema Vergütung und Abrechnung. Sehr interessiert verfolgten die Berufsbetreuer den Vortrag zum Projekt „Schrankenfrei Bewegen" von Gabriele Bott und Michael Brugger von der Heimaufsicht des Landratsamtes. Am Ende des Treffens waren sich alle Teilnehmer einig, dass das Treffen wiederholt werden sollte, um Erfahrungen auszutauschen und über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten zu werden.