Schnelles internet

M-net erweitert Glasfasernetz in Friedberg

Das Internet soll auf dem Land genauso schnell sein wie in der Stadt. Das ist das Ziel von Friedberg. Deswegen startete jetzt der Ausbau des Glasfasernetzes. Diese Ortsteile werden jetzt an das schnelle Internet angeschlossen.

Bis Ende 2020 wird die Firma miecom neue Glasfaserkabel verlegen. Damit sollen 25 private Haushalte und Gewerbetreibende vor allem in den Friedberger Ortsteilen Gagers, Bestihof, Griesbachmühle, Rederzhausen, Bachern und Derching zu erschlossen werden. Dabei werden die Kabel bis in die einzelnen Gebäude verlegt. Das regionale Unternehmen M-net übernimmt anschließend den Aufbau der aktiven Netz-Technik und den Betrieb des Netzes mit Internet-, Telefon und TV-Diensten.

Bewohner von Stadt und Land sollen gleichermaßen profitieren

Das neue Glasfasernetz ermöglicht Internetanschlüsse mit sehr hohen Bandbreiten und sei damit ein wichtiger Schritt für die Zukunftssicherung der Region, erklärt M-net in einer Mitteilung. Die Streckenlänge der neu verlegten Glasfaserkabel beläuft sich auf insgesamt über zwölf Kilometer. Nach Abschluss der Arbeiten stehen den Bewohnern und Unternehmen Telefon- und Internetanschlüsse von M-net mit Bandbreiten von derzeit bis zu 300 Mbit pro Sekunde zur Verfügung. Der Zweite Bürgermeister Richard Scharold erklärte: „Gleiche Lebensbedingungen für Stadt und Land zu schaffen schließt heute vor allem die Breitbandversorgung mit ein. Wir freuen uns, dass wir weiteren Mitbürgern den Anschluss ans Glasfasernetz ermöglichen können. Damit profitieren die Bewohner und Unternehmen künftig von den Möglichkeiten, die die digitale Welt heute zu bieten hat.“

M-net setzt bewusst auf Glasfaser Technologie

In den vergangenen Jahren haben M-net und miecom bereits über 2.000 Haushalte in Friedberg mit glasfaserbasierten Highspeed-Internetanschlüssen ausgestattet. Den Fokus auf die Glasfaser-Technologie erklärt M-net dabei so: Rasante Up- und Downloads, Surfen ohne Wartezeiten beim Seitenaufbau oder unterbrechungsfreies Videostreaming seien nur einige der vielen Vorteile, die ein leistungsfähiger Internetanschluss mit sich brächte. „Glasfaseranschlüsse bieten hohe und stabile Bandbreiten und sind besonders für die Nutzung von datenintensiven Anwendungen geeignet. Dazu zählen auch Online-Gaming, das Speichern und Abrufen von Daten in einer Cloud oder die Einrichtung eines professionellen Heimarbeitsplatzes“, erklärt M-net Regionalmanagerin Melanie Hundt und ergänzt: „Außerdem können Kunden ihren Glasfaseranschluss auch als vollwertigen TV-Anschluss mit über 100 Sendern und vielen Extra-Funktionen nutzen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Schnelles internet

M-net erweitert Glasfasernetz in Friedberg

Das Internet soll auf dem Land genauso schnell sein wie in der Stadt. Das ist das Ziel von Friedberg. Deswegen startete jetzt der Ausbau des Glasfasernetzes. Diese Ortsteile werden jetzt an das schnelle Internet angeschlossen.

Bis Ende 2020 wird die Firma miecom neue Glasfaserkabel verlegen. Damit sollen 25 private Haushalte und Gewerbetreibende vor allem in den Friedberger Ortsteilen Gagers, Bestihof, Griesbachmühle, Rederzhausen, Bachern und Derching zu erschlossen werden. Dabei werden die Kabel bis in die einzelnen Gebäude verlegt. Das regionale Unternehmen M-net übernimmt anschließend den Aufbau der aktiven Netz-Technik und den Betrieb des Netzes mit Internet-, Telefon und TV-Diensten.

Bewohner von Stadt und Land sollen gleichermaßen profitieren

Das neue Glasfasernetz ermöglicht Internetanschlüsse mit sehr hohen Bandbreiten und sei damit ein wichtiger Schritt für die Zukunftssicherung der Region, erklärt M-net in einer Mitteilung. Die Streckenlänge der neu verlegten Glasfaserkabel beläuft sich auf insgesamt über zwölf Kilometer. Nach Abschluss der Arbeiten stehen den Bewohnern und Unternehmen Telefon- und Internetanschlüsse von M-net mit Bandbreiten von derzeit bis zu 300 Mbit pro Sekunde zur Verfügung. Der Zweite Bürgermeister Richard Scharold erklärte: „Gleiche Lebensbedingungen für Stadt und Land zu schaffen schließt heute vor allem die Breitbandversorgung mit ein. Wir freuen uns, dass wir weiteren Mitbürgern den Anschluss ans Glasfasernetz ermöglichen können. Damit profitieren die Bewohner und Unternehmen künftig von den Möglichkeiten, die die digitale Welt heute zu bieten hat.“

M-net setzt bewusst auf Glasfaser Technologie

In den vergangenen Jahren haben M-net und miecom bereits über 2.000 Haushalte in Friedberg mit glasfaserbasierten Highspeed-Internetanschlüssen ausgestattet. Den Fokus auf die Glasfaser-Technologie erklärt M-net dabei so: Rasante Up- und Downloads, Surfen ohne Wartezeiten beim Seitenaufbau oder unterbrechungsfreies Videostreaming seien nur einige der vielen Vorteile, die ein leistungsfähiger Internetanschluss mit sich brächte. „Glasfaseranschlüsse bieten hohe und stabile Bandbreiten und sind besonders für die Nutzung von datenintensiven Anwendungen geeignet. Dazu zählen auch Online-Gaming, das Speichern und Abrufen von Daten in einer Cloud oder die Einrichtung eines professionellen Heimarbeitsplatzes“, erklärt M-net Regionalmanagerin Melanie Hundt und ergänzt: „Außerdem können Kunden ihren Glasfaseranschluss auch als vollwertigen TV-Anschluss mit über 100 Sendern und vielen Extra-Funktionen nutzen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben