B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Lions Club sponsert neues Fahrzeug für Sozialstation in Friedberg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg und Umgebung Ökumensiche Ambulante Pflege gemeinnützige GmbH

Lions Club sponsert neues Fahrzeug für Sozialstation in Friedberg

 Die Sozialstation freut sich über die Spende des Lions Club Friedberg. Foto: Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg

Die Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg und Umgebung bekam vom Lions Club Friedberg eine Spende in Höhe von 4.000 Euro. Damit konnte die Sozialstation ein neues Fahrzeug für den Service Essen auf Rädern finanzieren. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Der Verkauf von Adventskalendern brachte dem Lions Club Friedberg ungeahnte Erlöse. So können sie damit noch immer soziale Einrichtungen und Projekte unterstützen. Auch die Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg und Umgebung konnte sich über 4.000 Euro freuen. Von dem Geld wurde ein neues Fahrzeug angeschafft.

Die Spende kam genau zum richtigen Zeitpunkt

Der Lions Club Friedberg kann noch immer vom Erlös des Adventskalenderverkaufs spenden. Dieses Mal wurde die Sozialstation Augsburg Hochzoll Friedberg und Umgebung unterstützt. 4.000 Euro gingen an die Sozialstation, die auch sofort eine Verwendung für die Spende wusste. Von dem Geld wurde direkt ein neues Fahrzeug bezahlt, mit dem Essen auf Rädern geliefert wird. „Sie kam genau zu einem Zeitpunkt, als unser bisheriges Fahrzeug durch einen Unfall beschädigt wurde. Mit der Spende fiel uns die Anschaffung eines Neuwagens viel leichter“, freute ich Gudrun Jansen, Geschäftsführerin der Sozialstation, über die Unterstützung. Das die Spende einen so guten Zweck erfüllt, stimmt auch Willi Weißgerber, Präsident vom Lions Club Friedberg, positiv. Er wünscht den beiden Frauen die das Essen für die Sozialstation ausliefern „allzeit gute und unfallfreie Fahrt“.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Lions Club Augsburg-Elias Holl wählte kürzlich eine neue Präsidentin

Auch vom Lions Club Augsburg-Elias Holl gibt es Neuigkeiten. Der Verein hat seit kurzem eine neue Präsidentin. Renate Baumiller-Guggenberger ist seit 2009 im Lions Club Augsburg aktiv und arbeitet als Kulturmanagerin und freie Journalistin. Außerdem überreichte auch der Augsburger Lions Club kürzlich Spenden für soziale Zwecke. So konnten sich das St. Vinzenz-Hospiz Augsburg und das Projekt Eser21 über großzügige Unterstützungen freuen.

Gesundheits- und Sozialberufe bieten interessante Perspektiven

Weiterhin besteht in den Bereichen Gesundheit und Soziales Fachkräftemangel. Deshalb fand Anfang dieses Jahres die Messe GEZIAL statt. Diese machte auf die attraktiven Perspektiven in GEsundheits- und SoZIALberufen aufmerksam. Rund 40 Aussteller präsentierten dazu Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft.