B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Landratsamt Aichach
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Aichach

Landratsamt Aichach

Was ist Verkaufen? Und wie sollten Verkaufsprozesse innerhalb des eigenen Unternehmens aufgebaut und optimiert werden? Diese und weitere Fragen des systematischen Verkaufens beantwortete der Unternehmerabend im Landratsamt Aichach.

Rund 30 Unternehmer/Innen aus der Region waren der Einladung des Landkreises Aichach-Friedberg und des aiti-Parks im Rahmen der IT-Offensive Bayerisch-Schwaben gefolgt. Sie informierten über praxisnahe Methoden zur dauerhaften Kundengewinnung.

KMU als Innovationsträger der Region

Landrat Christian Knauer zeigte sich erfreut über das rege Interesse der Anwesenden. In seiner Begrüßung betonte der Landrat die hohe Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen zur Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Region. Landrat Knauer und aiti-Park Geschäftsführer Stefan Schimpfle lobten zudem die gute Zusammenarbeit des Landkreises und des aiti-Parks.

Kampf um Aufträge

„Noch nie hat jemand eine Krise bewältigt, indem er nur die Kosten senkt“  - mit diesem Zitat des Vorstandsvorsitzenden der Audi AG, Rupert Stadler, leitete Referent Peter Brandl zum Fachvortrag über. Er stand unter dem Motto: „Systematisches Verkaufen - mehr Erfolge in kleinen und mittleren Unternehmen“. Denn damit der Umsatz stimmt, ist es heute nicht mehr ausreichend, ein erstklassiges Produkt auf den Markt zu bringen. Durch steigenden Wettbewerb und den damit einhergehenden Kampf um Aufträge wachsen die Anforderungen an den mittelständischen Unternehmer.

„Handwerkszeug“ zum optimalen Verkaufsprozess

Brandl erklärte in seinem Fachvortrag die Entwicklung von Verkaufsstrategien und Verkaufsprozessen. Dabei unterteilte er den Weg zum Gewinn eines Neukunden in fünf Schritte. Ist der potentielle Kunde identifiziert, liege es am Unternehmer oder Vertriebsmitarbeiter, dessen Interesse zu wecken – und seinen Bedarf zu ermitteln. Der nächste Schritt: dem Interessenten kein Produkt oder eine Dienstleistung, sondern eine Lösung für sein Problem anbieten. Daraufhin folgt die Angebotserstellung, das Nachfassen, das Ausräumen von Einwänden und -  im Optimalfall -  der Abschluss.

Emotionen und Vertrauen als Schlüssel zum Erfolg

„Gute Verkaufserfolge sind auch für introvertierte Menschen möglich“, gab Brandl den Teilnehmern zum Abschluss des Vortrags mit auf den Weg. „Die Technik ist ganz einfach. Gute Fragen stellen und danach zuhören. Bauen Sie sich ein Beziehungsnetzwerk von Kontakten innerhalb des Unternehmens, das Sie als Kunden gewinnen möchten, auf. Denn Emotionen und Vertrauen sind der Schlüssel zum Erfolg“, riet der Verkaufsexperte.

Neben der Zusammenarbeit im Rahmen des Unternehmerabends bieten der Landkreis Aichach-Friedberg und der aiti-Park im Rahmen der IT-Offensive Bayerisch-Schwaben auch regelmäßig Gründerberatungen für die IT- und Medienbranche an. Diese finden im Landratsamt in Aichach statt und sind kostenfrei.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema