B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Friedberg leuchtet zum 750. Jubiläum
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Museum im Wittelsbacher Schloss

Friedberg leuchtet zum 750. Jubiläum

© Elisabeth Brockmann, GLÜCK, Entwurf für die Stadt Friedberg, Detail (Kirchturm, ab Sommer 2014)

2014 ist DAS Jahr für die Stadt Friedberg: Das 750. Jubiläum steht vor der Tür. Die Stadt feiert das ganze Jahr über und veranstaltet verschiedene Events rund um das Jubiläum. Den Anfang macht eine einzigartige Lichtinstallation, die das ganze Jahr über zu sehen ist.

In den kunstvollen Lichtinstallationen verbindet die Düsseldorfer Künstlerin Elisabeth Brockmann Kunst und Architektur. Sie greift mit ihren Werken unmittelbar in Gebäudestrukturen ein und inszeniert Ikonen aus Geschichte und Gegenwart in neuem Licht. Es sind immer leuchtende Elemente, mit denen sie Gesichter und Fassaden in Szene setzt - sei es in Museumsfassaden wie bei „KEEP IN VIEW“ (Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen, Dresden, 2002) oder LUX  (Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim, 2007), sei es in Schwimmhallen „MANN IM BAD“ (Olympische Schwimmhalle München, 2003) oder in einem ganzen Stadtbild – wie in ihrem neuen Projekt für Friedberg.

Monatelange Recherche für Kunstinstallation

Für Friedberg hat die ehemalige Richter-Schülerin eine Überraschung mit dem verheißungsvollen Titel „GLÜCK“ entwickelt. Monatelang hat sie Recherchen in der Geschichte der Stadt angestellt, ist durch Museen und Depots gezogen, hat Kirchen besichtigt, mit Friedberger Zeitgenossen gesprochen und die lokale Presse verfolgt. In  „GLÜCK“ tauchen nun historische Ikonen  der Stadt  überlebensgroß an Orten des städtischen Alltags auf und verschmelzen mit profanen und sakralen Bauten.

Lichtinstallation erstrahlt das ganze Jahr über

Wie Erscheinungen leuchten sie Tag und Nacht im Gemäuer von Kirche, Schloss und Rathaus, Bahnhof oder Straßen-Passage und lassen ihre verblüffend lebendigen Blicke auf den Zeitgenossen ruhen. Die Aura historischer Figuren durchleuchtet den Alltag des 21. Jahrhunderts. Großformatige Leuchtkästen werden in die Wände eingelassen und strahlen so aus dem Innern des Gebäudes. Durch die Größe der Formate zwischen 1,5 und 9 qm werden aus den kleinen Originalen menschlicher Antlitze leuchtende Fassaden. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema