B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
„Fachsymposium Industrieboden“ gibt Antworten industrieBAU URETEK
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
industrieBAU

„Fachsymposium Industrieboden“ gibt Antworten industrieBAU URETEK

 Auf dem Fachsymposium Industrieboden erhalten Teilnehmer Infos rund um das Thema Boden, Foto: Fotolia

Bei der Planung von Industrieböden gibt es einiges zu beachten. Schließlich sollen die Böden lange halten und besonders strapazierfähig sein. Auf einem Fachsymposium von „industrieBAU“ und URETEK erhalten Bauherren, Architekten und Besitzer Spezialwissen rund um das Thema Industrie-Boden.

Das Thema Boden ist gerade im Einsatzbereich des Industriebaus von besonderer Bedeutung: Industrieböden müssen nicht nur in statischer Hinsicht spezielle Anforderungen erfüllen. Auch die Art der Boden-Beschichtung spielt eine entscheidende Rolle, da die Böden meist stark beansprucht werden. Dabei sind die möglichen Schadensbilder vielfältig. Was müssen Bauherren, Architekten oder Betreiber von Industriegebäuden also heute beachten, wenn sie Industrieböden beständig planen, bauen und instandhalten möchten?

Fachsymposium für den gelungenen Industrieboden

Das „Fachsymposium Industrieboden“ gibt auf diese Fragen die Antworten und viele weitere wichtige Informationen zu den aktuellen Themen rund um Industrieböden. Am 13. März im Parkhotel Stuttgart, Messe-Airport, findet die Veranstaltung statt. In drei topaktuellen Vorträgen mit hohem Praxisbezug erfahren die Teilnehmer des „Fachsymposiums Industrieboden“ alles, was sie für den Industriebau wissen müssen.

Kompetente Experten referieren auf dem „Fachsymposium Industrieboden“

Dipl.-Ing. Karsten Ebeling, ISVP Lohmeyer+Ebeling, öbuv. SV der IngKN, Burgdorf, referiert auf dem „Fachsymposium Industrieboden“ über die Planung von Betonböden zur Vermeidung von Beanstandungen. Harald Bernhard, URETEK Deutschland GmbH, Geschäftsführer Niederlassung Süd-West, Eppingen, erläutert in einem weiteren Vortrag auf dem „Fachsymposium Industrieboden“ die Tragfähigkeitserhöhung und Anhebung von Betonböden mittels expandierender Kunstharze. Prof. Dr. Klaus Littmann, Institutsleitung Werkstoffchemie und Beschichtungstechnik bei der Leibniz Universität Hannover beleuchtet zu der Gelegenheit das Thema Beschichtungen von Industrieböden – Anforderungen und Herausforderungen. Dipl.-Ing. (Arch.) Melanie Meinig, Chefredakteurin der Fachzeitschrift „industrieBAU“, wird das „Fachsymposium Industrieboden“ moderieren.

Fachsymposium bietet Wissen und schafft Raum für Fragen

Durch den kommunikativen Charakter des „Fachsymposiums Industrieboden“ profitieren die Teilnehmer in mehrfacher Hinsicht: vom Experten-Wissen der Referenten, von Best-Practice-Beispielen und der Möglichkeit, vor Ort Fragen an die Spezialisten zu stellen.

Anmeldung und weitere Informationen gibt es beim Leserservice der Fachzeitschrift „industrieBAU“ unter Telefon 08233/381-361 oder via E-Mail an andrea.siegmann(at)forum-zeitschriften.de sowie im Internet auf der Seite www.industriebau-online.de/industrieboden.