B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Cineplex: Familie Rusch investiert in die Zukunft
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
CINEPLEX, KINO GMBH

Cineplex: Familie Rusch investiert in die Zukunft

Familie Rusch, vlnr.: Alexander, Helga, Werner und Michael Rusch. Foto: FTB Rusch

Mit einer stattlichen Investition realisiert Familie Rusch den Schritt zur Volldigitalisierung für Ihre Cineplex Kino Standorte. Doch nicht nur hier wird technisch aufgerüstet – weitere Modernisierungen sind bereits im vollen Gange.

Mehr als 3,1 Millionen Euro hat die Aichacher Kinofamilie nunmehr in die Volldigitalisierung gesteckt. Alle Cineplex Standorte, unter anderem in unserer Region Bayerisch-Schwaben, nämlich in Aichach, Meitingen und Königsbrunn sowie in Memmingen im Allgäu, wurden über 35 Leinwände digital ausgerüstet. 16 Kinosäle davon wurden zudem auch noch mit 3D Technik ausgestattet.

Die Filme kommen nun von der Festplatte

Die traditionelle Filmrolle hat in den Cineplex Kinos endgültig ausgedient: Die düsseldorfer Firma FILM-TON-TECHNIK Hannsdieter Rüttgers GmbH (FTT) verbaute in den Häusern Digitalprojektoren der neuesten Generation von Christie sowie Doremi Server als Zuspieler. Die Filme selber erreichen die Vorführräume nicht mehr als unhandliche 35mm Kopie, sondern werden als Festplatte oder direkt als Sattelitensignal eingespeist. Wo früher der Film von Vorstellung zu Vorstellung an Qualität verlor, ist heute nun jede Vorstellung eine optische Premiere.

Rechenzentrum verstärkt Betriebssicherheit

Gleichzeitig wurden die Server der kompletten Ticket- und Thekenkassen ,und auch die Bürorechner der Cineplex Standorte, in ein Rechenzentrum nach Frankfurt verlegt. „So arbeiten wir mit größtmöglicher Betriebssicherheit und hoher Redundanz zu wesentlich günstigeren Kosten als bei einer Inhouselösung“ begründet Werner Rusch diesen Schritt. Wartung, Austausch und Datensicherung sind für die Cinplex Kinos nun kalkulierbare Posten, wohingegen ein eigener Server nicht nur deutlich teurer ist, sondern auch jederzeit ausfallen kann, hieß es in der Mitteilung der Cineplex-Betreiber.

Dass nun auch alle Cineplex Kinos untereinander kostenlos via VoIP über das Internet telefonieren, ist schon fast ein selbstverständliches Nebenprodukt.

Über die Cineplex-Gruppe

Die Cineplex-Gruppe ist der Zusammenschluss wirtschaftlich eigenständiger, mittelständischer Kinounternehmen, die sich Mitte der 90er-Jahre entschieden haben, in wichtigen Geschäftsfeldern gemeinsam zu handeln. Die Vorzüge von inhabergeführten Unternehmen an attraktiven Standorten kombinieren werden in der Cineplex-Gruppe effizient mit den Vorteilen einer starken Gemeinschaft kombinert und erzielen gute und nachhaltige Ergebnisse.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform