Abgeordnetenbüro Tomaschko

Aichach erhält Förderung für Altstadt-Sanierung

Rund 900.000 Euro wird die Stadt Aichach für die Instandhaltung ihrer Altstadt aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm erhalten. Die Stadt investiert aber auch in die Schaffung neuer Kitaplätze.

Die Stadt Aichach erhält in diesem Jahr eine Förderung in Höhe von 900.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“. Das gaben der Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko und der Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz gemeinsam bekannt. Die Zuschüsse werden für Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in der Aichacher Altstadt zur Verfügung gestellt.

„Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit in den Zentren schaffen“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die Ziele des Programms orientieren sich an der Schaffung von Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit in den Zentren“, erklärte Tomaschko. „Neben einer fundierten Bürgerbeteiligung tragen integrierte städtebauliche Entwicklungskonzepte wesentlich zum Erfolg der nachhaltigen Entwicklung unserer Zentren bei. Gerade in Aichach wird das vorbildlich umgesetzt“, so die beiden Abgeordneten.

Insgesamt 3,9 Millionen Euro Finanzhilfe

Hansjörg Durz verwies auf einen weiteren wichtigen Aspekt des Förderprogramms: „Wir helfen den Kommunen bei der Bewältigung des demografischen, ökonomischen und ökologischen Wandels. Das stärkt gerade auch das soziale Miteinander.“ Bund und Freistaat Bayern unterstützen im Programmjahr 2018 insgesamt 18 schwäbische Kommunen mit rund 3,9 Millionen Euro Finanzhilfen aus dem Förderprogramm.

Über 680.000 Euro für Kinderkrippe in Aichach-Ecknach

Die Stadt erhält für 30 neue Betreuungsplätze in der Kinderkrippe in Aichach-Ecknach eine Förderung in Höhe von 271.000 Euro. Daneben stellt der Freistaat Bayern zusätzliche Mittel für weitere Baumaßnahmen an der Kindertageseinrichtung, voraussichtlich in Höhe von 411.000 Euro zur Verfügung. „Ich freue mich, dass eine weitere Kommune in unserem Landkreis so kräftig beim Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen unterstützt wird. Das zeigt wieder einmal, dass der Freistaat Bayern zu seiner Verantwortung steht“, erklärte Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko, der sich für die Stadt Aichach eingesetzt hatte.

Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aichach profitiert vom vierten Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze. In diesem Programm erhalten die Kommunen aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. „Die steigenden Geburtenzahlen belegen, dass das Programm zur rechten Zeit kommt. Es ist ein weiterer Baustein, um eine maßgeschneiderte Kinderbetreuung in allen Teilen Bayerns zu erreichen“, so Tomaschko abschließend.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Abgeordnetenbüro Tomaschko

Aichach erhält Förderung für Altstadt-Sanierung

Rund 900.000 Euro wird die Stadt Aichach für die Instandhaltung ihrer Altstadt aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm erhalten. Die Stadt investiert aber auch in die Schaffung neuer Kitaplätze.

Die Stadt Aichach erhält in diesem Jahr eine Förderung in Höhe von 900.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“. Das gaben der Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko und der Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz gemeinsam bekannt. Die Zuschüsse werden für Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in der Aichacher Altstadt zur Verfügung gestellt.

„Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit in den Zentren schaffen“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die Ziele des Programms orientieren sich an der Schaffung von Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit in den Zentren“, erklärte Tomaschko. „Neben einer fundierten Bürgerbeteiligung tragen integrierte städtebauliche Entwicklungskonzepte wesentlich zum Erfolg der nachhaltigen Entwicklung unserer Zentren bei. Gerade in Aichach wird das vorbildlich umgesetzt“, so die beiden Abgeordneten.

Insgesamt 3,9 Millionen Euro Finanzhilfe

Hansjörg Durz verwies auf einen weiteren wichtigen Aspekt des Förderprogramms: „Wir helfen den Kommunen bei der Bewältigung des demografischen, ökonomischen und ökologischen Wandels. Das stärkt gerade auch das soziale Miteinander.“ Bund und Freistaat Bayern unterstützen im Programmjahr 2018 insgesamt 18 schwäbische Kommunen mit rund 3,9 Millionen Euro Finanzhilfen aus dem Förderprogramm.

Über 680.000 Euro für Kinderkrippe in Aichach-Ecknach

Die Stadt erhält für 30 neue Betreuungsplätze in der Kinderkrippe in Aichach-Ecknach eine Förderung in Höhe von 271.000 Euro. Daneben stellt der Freistaat Bayern zusätzliche Mittel für weitere Baumaßnahmen an der Kindertageseinrichtung, voraussichtlich in Höhe von 411.000 Euro zur Verfügung. „Ich freue mich, dass eine weitere Kommune in unserem Landkreis so kräftig beim Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen unterstützt wird. Das zeigt wieder einmal, dass der Freistaat Bayern zu seiner Verantwortung steht“, erklärte Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko, der sich für die Stadt Aichach eingesetzt hatte.

Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aichach profitiert vom vierten Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze. In diesem Programm erhalten die Kommunen aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. „Die steigenden Geburtenzahlen belegen, dass das Programm zur rechten Zeit kommt. Es ist ein weiterer Baustein, um eine maßgeschneiderte Kinderbetreuung in allen Teilen Bayerns zu erreichen“, so Tomaschko abschließend.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben