REA

Die Sonne macht’s: Wohnen im Plusenergiehaus

Neu-Ulm/Ulm | 01.08.2011

Eröffnung des home+ in Ulm
weitere Bilder
Eröffnung des home+ in Ulm

Das Wettbewerbshaus home+ der Solar-Weltmeisterschaft 2010 ist jetzt in Ulm aufgebaut. Interessierte können das Plusenergiehaus besichtigen und sogar mieten.

Jüngst beschlossen die Gesellschafter der Regionalen Energieagentur Ulm, ein Plusenergiehaus für einige Zeit in Ulm aufzubauen. Ulm ist der Ort, der maßgeblich mit am Erfolg des Projekts beteiligt war. Denn: Gefertigt wurde das Plusenergiehaus beim Handwerks-Unternehmen Müllerblaustein in Blaustein.

ANZEIGE
Das Plusenergiehaus home+

home+ lautet der Name des vielversprechenden Projekts. Mit home+ sind Stuttgarter Professoren und Studierende im Juni 2010 in Spanien beim internationalen „Solar Decathlon-Wettbewerb“ angetreten. Bei dieser Hochschulweltmeisterschaft des solaren Bauens holten sie den dritten Platz. Das Besondere an diesem ausgezeichneten Projekt: Es ist ein Plusenergiehaus. Es ist ein Wohnhaus, das ausschließlich mit solarer Energie betrieben wird. Das Energieplushaus produziert darüber hinaus deutlich mehr Energie als es selbst verbraucht.

Feierliche Einweihung des home+

Das Wettbewerbshaus home+ wurde von Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner unlängst eingeweiht: „Dieses Haus passt prächtig nach Ulm, denn wir sind Tabellenführer der Solarbundesliga.“ Gönner ist auch Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Regionalen Energieagentur Ulm.

Tolle Zusammenarbeit beim home+

Das Plusenergiehaus verbindet moderne Architektur mit energieeffizientem Bauen und attraktivem Wohnkomfort. Das home+ ist vor der Handwerkskammer Ulm in der Olgastraße aufgebaut. Anton Gindele, Präsident der Handwerkskammer Ulm, sieht für home+ in Ulm ein innovatives Umfeld: „Sein Standort vor der Handwerkskammer verdeutlicht auch die Bedeutung des Handwerks für die Weiterentwicklung des Lebens und Wohnens. Ohne Zimmerleute, Glaser, Elektriker oder Solarteure können Projekte wie home+ nicht entwickelt und realisiert werden“.

Zusammenspiel von Forschung und Handwerk

Diese sorgen durch ihre Holzbauarbeiten, die Gestaltung der lichtdurchfluteten Räume und den Bau des Klimaturms, der seine Ursprünge in der arabischen Welt hat und für ein angenehmes Klima im Plusenergiehaus sorgt, für die technologischen Eigenheiten, den markanten Stil und die angenehme Wohnatmosphäre. Prof. Dr.-Ing. Jan Cremers von der Hochschule in Stuttgart, betonte, home+ stehe für gelungene Zusammenarbeit: „Nur durch das Zusammenspiel von wissenschaftlicher Forschung und Handwerk konnte das Projekt home+ gelingen“.

Regionale Energieagentur Ulm

Träger ist die Regionale Energieagentur Ulm (REA). Mit den Gesellschaftern der REA konnte die Finanzierung gewährleistet werden. Gemeinsam mit ihren Partnern, der Hochschule für Technik, dem Handwerksunternehmen Müllerblaustein und der Handwerkskammer Ulm, sorgt die REA für die erfolgreiche Umsetzung.

Das Plusenergiehaus

Bis zum 23. Oktober steht das Plusenergiehaus interessierten Besuchern offen. Es gibt Antworten auf die Frage, wie man Wohnqualität mit Energieproduktion verbinden kann. Wer mehr über das „Leben im Energiekraftwerk“ wissen möchte, kann sich bei einer Führung durch home+ informieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Räumlichkeiten für eigene Veranstaltungen zu mieten. So kann beispielsweise die Terrasse für Firmenevents oder Empfänge genutzt werden. Öffnungszeiten: Montag-Freitag von 10.00-16.00 Uhr.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Neuer Investor sichert Wachstumskurs der Sonnenbatterie GmbH Die Sonnenbatterie GmbH mit Sitz in Wildpoldsried. Foto: Sonnenbatterie GmbH

Die Sonnenbatterie GmbH aus Wildpoldsried konnte weiteres Kapital für ihren Wachstumskurs in Europa und den USA generieren. Der neue Investor INVEN Capital stellt dem ... [ zum Artikel » ]

Ulm: Wohnen im Energie-Kraftwerk Die REA bringt das Projekthaus home+ vor die Handwerkskammer Ulm, Fotomontage HS Stuttgart

Das Projekt-Haus „home+“ kommt für einige Monate nach Ulm. Die Besonderheit: Durch Solar-Kollektoren produziert das Haus wesentlich mehr Energie, als es ... [ zum Artikel » ]

Energiebauern: Vorreiterrolle in Sachen Photovoltaik Vorreiter in Sachen Umwelt

Die Energiebauern können auf über 18 Jahre Erfahrung zurückblicken. Bereits seit 1978 beschäftigt sich Geschäftsführer Bichler intensiv mit der Nutzung solarer Strahlungs-Energie. [ zum Artikel » ]

Großauftrag aus den USA für Grenzebach Solar, Solar überall - Grenzebach wird die Produktionseinheiten für ein solches CSP Kraftwerk liefern, Foto: Grenzebach

Von Vertragsmangel kann bei Grenzebach keine Rede sein. Das Maschinenbauunternehmen liefert die Produktionseinheiten für ein riesiges amerikanisches Solarkraftwerk. [ zum Artikel » ]

Augsburg: Idealer Standort für Solarenergie Solarenergie auf Häuserdächern erzeugen; Bild: Fotolia

Augsburg gehört zu den Regionen, die für Photovoltaik am geeignetsten sind. Trotz der steigenden Anzahl an Photovoltaik-Anlagen wird die meiste Solarenergie jedoch nicht ... [ zum Artikel » ]

Zünfitges „Oktoberfest“ war Jubiläumsfeier Dietmar und Michael Voigtsberger

Steca feiert mit seinen Geschäftspartnern Jubiläum. Zwei Tage lang unterhielt Steca seine Partner mit einem Angebot an Workshops und vielen anderen Attraktionen. [ zum Artikel » ]

Anzeige

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 
Anzeige

Partner in der Region

Neu-Ulm/Ulm

Wirtschaftskalender

Thema der Woche

Bild: Logistic-Mail-Factory GmbH

Fulfillmentlösungen von LMF: Warehousing, Kommissionierung&Konfektionierung, Retourenmanagment & E-Commerce

fit for JOB! Schwaben

fit for JOB Titelbild 2016

fit for JOB! Das IHK-Magazin für alle Schulabgänger, auch als App:

Jetzt Magazin durchblättern oder App herunterladen

ANZEIGE

B4B Shopping-Street

B4B SCHWABEN präsentiert mit der SHOPPING-STREET E-Commerce-Unternehmer der Region. Bild: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Gehen Sie auf E-Commerce-Entdeckungsreise in Bayerisch-Schwaben! 

Bildergalerien Schwaben

IHK Magazine

BSW 6 2016

Die aktuelle Ausgabe 
„Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft“
jetzt online zum Blättern!

›› Ausgabe 6 | 2016

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 

Partner in der Region