VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu

Kein Untergang im Wettbewerb der Bankenlandschaft

Kaufbeuren/Ostallgäu | 31.05.2011

Vertreterversammlung VR Bank
v.l.: Christoph Huber, Georg Köpf, Dr. Hermann Starnecker, Karl Ludwig Bihler, Xaver Schelle. Bild: VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu

Die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu lud zur jährlichen Vertreterversammlung in den Stadtsaal Kaufbeuren ein. Beschlossen wurden nach zwei erfolgreichen Jahren 5,5 Prozent Dividende.

139 Vertreter folgten der Einladung zur Vertreterversammlung und ließen sich über die Geschäftszahlen des Jahres 2010 informieren. Dr. Hermann Starnecker, Vorstandssprecher der Bank, gab überdies Einblicke in weitere, für die Bank wichtige Themen, wie etwa die Personalpolitik oder die Privatkundenberatung. Die Mitgliedervertreter entlasteten im Rahmen der 2-stündigen Veranstaltung Vorstand und Aufsichtsrat und stimmten einer Dividende in Höhe von 5,5 Prozent zu.

ANZEIGE
Genossenschaft: zeitgemäß und funktionsfähig

Gleich zu Beginn verwies Starnecker auf das Internationale Jahr der Genossenschaften, das die Generalversammlung der Vereinten Nationen für 2012 ausgerufen hat. Die Genossenschaft sei nach wie vor zeitgemäß und funktioniere, sagte Starnecker, das zeige der genossenschaftliche Gründungsboom der letzten zwei Jahre. Auch die VR Bank könne auf zwei sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. „Wir konnten uns während der Finanzkrise am Bankenmarkt gut behaupten und sogar Kunden hinzugewinnen. Kunden, die von Groß- und Investmentbanken in den ‚sicheren Hafen‘ der Genossenschaftsbank zurückgekehrt sind“, führte Starnecker aus.

Satzungsänderung um wettbewerbsfähig zu bleiben

Dennoch dürfe sich die Bank nicht auf den vergangenen zwei guten Jahren ausruhen, sondern müsse sehen, dass sie wettbewerbsfähig bleibe. Denn der Wettbewerb in der Bankenlandschaft in Deutschland sei hart – und er werde zunehmend über einen Preiskampf ausgetragen. Es sei daher für die Bank auch wichtig, dass sie ihre Abläufe und Kosten gut im Griff habe. In diesem Zusammenhang ging Starnecker auch auf das Thema Eigenkapital ein. Aufgrund der neuen und immer weiter steigenden Eigenkapital-Anforderungen der Bankenaufsicht sei ein nachhaltiger Aufbau von Kernkapital unerlässlich. Sein Vorstandskollege Christoph Huber bat die anwesenden Vertreter daher um ihr Einverständnis zu einer Satzungsänderung. Diese ermöglicht, dass die Mitgliederanteile dem harten Kernkapital zugerechnet werden können. Die Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen.

Georg Köpf ist neuer Aufsichtsrats-Vorsitzende

Der Aufsichtsrats-Vorsitzende Karl Ludwig Bihler führte als Versammlungsleiter durch den Abend und informierte die Anwesenden über eine Veränderung in seinem Gremium: Er stellte Georg Köpf aus Füssen als neuen stellvertretenden Aufsichtsrats-Vorsitzenden vor. Köpf war Anfang Mai gewählt worden, nachdem sein Vorgänger Konrad Vogl aus dem Gremium ausgeschieden war.

Vorreiter in Arbeitszeitmodellen und familienorientierter Personalpolitik

Starnecker hob in seiner Rede noch besonders die Themen Personalpolitik und Privatkunden-Beratung hervor. Die Bank gehöre zu den Vorreitern, was flexible Arbeitszeitmodelle und familienorientierte Personalpolitik anginge. Auch im Bereich der Privatkunden-Beratung habe man 2010 die Chance zur Weiterentwicklung genutzt und könne nun mit einem neuen, bedarfsorientierten und ganzheitlichen Beratungskonzept aufwarten.

Fast 30 Prozent Onlinekunden

„In den vergangenen Jahren hat sich der Beratungsbedarf der Kunden stark verändert. So haben wir inzwischen fast 30 Prozent Onlinekunden, die äußerst preissensibel sind und oft gar keine Beratung, bzw. nur Beratung auf Anfrage wünschen. Andere Kunden haben, z.B. wegen Hausbau oder weil das erste Kind unterwegs ist, einen sehr speziellen Beratungsbedarf.“ Künftig könne man, dank besserer EDV-Unterstützung und spezieller Zielgruppenkonzepte, jeden Kunden noch besser in seiner aktuellen Lebenssituation abholen und individuell und bedarfsgerecht beraten. Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ konnten die Vertreter gegen Ende der Versammlung dann noch ihre Wünsche, Fragen und Anmerkungen anbringen.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

VR Bank lädt über 250 Kinder ins Kino ein 4. VR Kinotag mit 250 Besuchern

Für ihre jungen Kunden im Alter von sechs bis 12 Jahren organisierte die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu in diesem Jahr bereits zum 4. Mal in Folge eine exklusive ... [zum Artikel »]

Anzeige

101 Köpfe

101 Köpfe aktuell: Prof. Dr. Doering-Manteuffel. Foto: Fred Schöllhorn

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben kennen!

Aktuell: Eine Frau und „Zugereiste“ an der Uni-Spitze? Prof. Dr. Doering-Manteuffel verrät im 101 Köpfe-Interview, welche Eigenschaften auf ihrem Weg nach oben besonders hilfreich waren.

VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu stellt Bilanz 2010 vor Bilanz_VR Bank.jpg

Die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu hat erneut ein sehr gutes Geschäftsjahr hinter sich. Das zeigt die Bilanz der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu. [zum Artikel »]

Anzeige

B4B Impuls

Aktuelle Folge B4B IMPULS. Bild: Fotolia

Ideen, Strategien und Ratschläge rund um den betrieblichen Alltag.

Aktuell:  Die Antwort auf die Frage „Service oder Technik?“ kannkein „Entweder oder“ sein. Es ist das „Sowohl als auch“, das den Unterschied macht.

Kaufbeuren/Ostallgäu

Wirtschaftskalender

Newsletter Anmeldung

B4B SCHWABEN Bildershow

B4B SCHWABEN Wochenrückblick

Kurz und übersichtlich: Die wichtigsten Nachrichten der Woche aus der Wirtschaftsregion jeden Freitag im Überblick.

Jetzt kostenlos anmelden:

Ansprache
Vorname:
Nachname:
eMail-Adresse:
 
Anzeige

IHK Magazine

Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft 3 / 2014

Die aktuelle Ausgabe 
„Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft“
jetzt online zum Blättern!

›› Ausgabe 3 | 2014

ANZEIGE

Bildergalerien Schwaben

Aktuelles zur Börse

Anzeige

Partner in der Region